Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Auftragsvergaben für Kanal, Wasser und Glasfaser „Holly Tec“ fährt nach Davos Mit ein bisschen Fitness Erfolgreiche Fortsetzung für „Sonntagberger Nachtgespräche“ Erfolgreiches 1. Turnier für den UVC-Volley-Nachwuchs Julia Lugmayr auf Platz 1 „Lehre ist nicht der Plan B“ für Schulabbrecher 60.000 Euro für neue Quelle Neue Pflege-Bereichsleitung an der Abteilung für Innere Medizin Wir sind ein Meisterwerk Fa. Georg Fischer und Fa. Geischläger gewannen SG Klauser ESV-ATUS Rosenau in der Bundesliga Da ging die Post ab Musikalische Talentprobe Naturpark Ybbstal wächst in die Zukunft Zwei neue WVP-Gemeinderäte angelobt Käse-, Wein- und Cocktailprofis Eine Viecherei – tierische Auftritte am Marktplatz Reiterinnen auch kostümiert erfolgreich 3:0-Heimsieg gegen Nachzügler Wolfurt WAHRHEIT? Großartige Nacht der Tracht Die Narren sind in der Stadt „Wir sind keine Klimaterroristen!“ Bankraub gewann Prämierung Macht Eisbaden Sinn? Florian Hora – Bezirksmeister 2-mal Silber für Roland Sandhofer prima la musica Ausstellungsprogramm 2024 Atomenergie hautnah erleben Arbeitslosigkeit steigt Schülerin wird durch Stammzellen­spende zur Lebensretterin Mehr miteinander und weniger übereinander reden Volley-Girls vertreten NÖ bei den Österr. Meisterschaften Juchhe im Schnee! Ausbruch gipfelt in fulminanter Ballnacht Musik zur Mittagszeit Parkdeck Schlosscenter ab 12. Februar gesperrt Die Bäuerinnen – die starke Kraft auf unseren Höfen Bilanz und Ausblick über das Dorfgeschehen Bauernschaft deckte Frühstückstisch EM-Training in Purgstall Nightrace auf der Forsteralm Science Busters begeisterten Groß und Klein Rock ’n’ Roll im Blut Feuer am Kirchenplatz in Zell Sport findet Stadt Mit den „Waidhofnern“ durch die Nacht Ein Dankeschön für viele helfende Hände Vier Siege für die UVC Raiba Volley-Girls Sportunion-Kinder besetzen Podest Engel im Tanzfieber 208.300 Fahrgäste auf der Citybahn Von Waidhofen in die Welt Brand im Bauernhaus der Frau Bürgermeister Erfolgreiche Landes­meisterschaften in Annaberg-Reidl 80 % Anschlussquote erreicht! 2024 – ein Jahr der Kultur 1.370 € für das Rote Kreuz Jugend sozial engagiert Volley-Girls auf Siegeswelle Zahlreiche Stockerlplätze beim Silvesterlauf Mit Walzerklängen ins neue Jahr Anton Quirin ist das Neujahrsbaby Langzeitarbeitslosigkeit um 80 % gesunken Mehr Gehalt für Gemeindemitarbeiter Volleyballer siegen auch im letzten Spiel des Jahres Weihnachtliches Benefiz-Konzert – Volksmusik for refugees Waidhofner Advent in der Stadtpfarrkirche Es weihnachtet… Gasthäuser in der Waidhofner Innenstadt Goldene Honigwabe für „Schaupbees“ Beruf und Familie vereinbaren – aber wie? Schauriges Spektakel am Dorfplatz 136 Lebensretter Auswärtserfolg der Volleyballer in Wien bei den „Roadrunners“ NÖ Sportehrenzeichen für verdiente Funktionäre Höchstnoten für die Blasmusik „Das andere Licht …“ Das Schloss erstrahlte im Lichterglanz Acht neue Rettungssanitäter Mehr Betreuung im Kindergarten Finkengraben wegen umstürzender Bäume gesperrt Es weihnachtet sehr Erstes Schneetraining am Maiszinken Volley-Girls eilen von Sieg zu Sieg [a:bua]-Preisträger gesucht „A schöne Leich“ Mostkönigin kommt aus Konradsheim Neuer Betreiber für die Forsteralm Volles Haus beim traditionellen Martinimarkt Neues Leben in den „Steg-Häusern“ Julian Pöchacker fährt ab 2024 beim Welser Radprofi-Team UVC Volley-Herrenteam siegt auch in Vorarlberg Sonntags um sechs Golden Night – Let’s party like Gatsby Neuer Trafo für Gaissulz Hoher Strompreis bringt EGW Mehreinnahmen Kongeniales war in der Pfarrkirche zu hören

Langzeitarbeitslosigkeit um 80 % gesunken

Arbeitslosenquote sehr niedrig, mit bisher durchschnittlich 2,9 %.

Die Bilanz für den Arbeitsmarkt Waidhofen fällt für den Leiter der Geschäftsstelle, Gerald Pöchhacker, sehr positiv aus: Die Langzeitarbeitslosigkeit konnte im Vergleich zum Vorjahr um 80 %
gesenkt werden, in keinem anderen Bezirk in Niederösterreich war dies so stark der Fall. Die anhaltende Arbeitskräftenachfrage sorgte für eine niedrige Arbeitslosenquote mit einer hohen Anzahl an Stellenbesetzungen. Auch die Qualifizierungsoffensive des AMS wirkt sich positiv aus. Im kommenden Jahr rechnen Wirtschaftsforscher mit leicht steigender Arbeitslosigkeit. Der Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit mit gezielter Beratung und Förderung steht auch 2024 ganz oben auf der Agenda des AMS Waidhofen.
In Arbeitsmarktbezirk Waidhofen nimmt die Zahl an arbeitslosen Personen wesentlich geringer zu als im österreichweiten Trend. „Die anhaltende Arbeitskräftenachfrage seitens der Wirtschaft und intensive Vermittlungsarbeit unseres Teams ermöglichten es, dass wir den Anstieg der Arbeitslosigkeit bremsen konnten. Niederösterreich und Tirol sind die einzigen Bundesländer, die im Vergleich zum Vorjahr noch eine rückläufige Arbeitslosigkeit im Jahresdurchschnitt haben. Waidhofen trägt dazu mit einer sehr geringen Arbeitslosenquote wesentlich bei. Diese bedeutet im Durchschnitt für unseren Bezirk seit über einem Jahr Vollbeschäftigung“, so Gerald Pöchhacker, Geschäftsstellenleiter des AMS Waidhofen. In der Bilanz erwartet das AMS Waidhofen für das Jahr 2023 eine Arbeitslosenquote von 2,9 %. Das sind um 0,4 %-Punkte mehr als 2022 und die Zahl liegt dennoch weit unter dem Durchschnitt von NÖ mit 5,4 %. Österreichweit wird die Quote bei 6,4 % liegen.
Starkes Jahr 2023 mit 1.328 besetzten freien Stellen
Der Vermittlungsmotor des AMS brummte auch 2023 auf Hochtouren:
• 5.344 Vermittlungsvorschläge wurden an Jobsuchende bisher im Arbeitsmarktbezirk Waidhofen ausgegeben.
• Mindestens 1.117 Personen haben ihre Arbeitslosigkeit mit einer Arbeitsaufnahme beendet.
• Und 1.328 der freien Stellen wurden durch passende Arbeitskräfte mit Wohnort im Bezirk besetzt.
„Um den Fachkräftemangel zu begegnen, haben wir im AMS NÖ zu Jahresbeginn eine Qualifizierungsoffensive gestartet. Im Raum Waidhofen haben 114 Frauen und 103 Männer an einer Fachkräfteausbildung teilgenommen. Besonders bei der Facharbeiter-Intensivausbildung in unseren AMS-Ausbildungszentren freut es mich sehr, dass die Unterstützung durch 14 Frauen und 4 Männer aus unserer Region genutzt wurde!“, so Gerald Pöchhacker, Geschäftsstellenleiter des AMS Waidhofen.

2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG