Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Christoph Pölzgutter ist Duathlon-Staatsmeister Damjan Eror – zweifacher Erntedank- und Lambertifest in der Stadtpfarre Zum 70er ein Konzert PCR-Testautomat in Waidhofen Ich bin mit dir Schmankerln am Marktplatz Segnung der Lindner-Kapelle Schneller – höher – weiter Brungraber, Dreier und Matzinger – Para-Staatsmeistertitel Es lebe die Tracht! Chapeau! – Gaukler verzauberten die Stadt „Nächster Halt“ in der Stadtgalerie Großes Theater auf kleiner Bühne Über 10.000 freiwillige Arbeitsstunden Jagd und Jagdhornbläser gehören zusammen Sperre von IFE- und Schlosssteg Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefstand Flora Krondorfer und Johannes Köberl – Landesmeister im Bouldern Christoph Pölzgutter gewinnt Sprintdistanz Dreifach Gold mit Auszeichnung Mit Frühschoppen die Ferien beendet Filmdreh: Opponitz – Ein Ort, eine Leidenschaft Der Musikverein feierte Heimspiel am 27. August Erstes Rennen – erster Sieg Pop-up-Impfen – ein voller Erfolg Resolution gegen pandemiebedingte Schließungen Ein Finale mit bestem Ausklang Romantischer Höhepunkt des Klavierspiels Zu Ehren Prof. Alfred Habermanns Wanderlust in Niglo Julia Mühlbachler – Siegerin der Hobbyfahrer Christoph Pölzgutter knackt Rekord bei Swim Run Challenge Eine Woche im Zeichen der Kreativität „Das Leuchten der späten Jahre“ Sommerfest des Bürgermeisters Aus der Milchbar wird das Momo Sommerfest beim Türkenbrunnen Gelebte Dorfgemeinschaft SG zwingt Gottsdorf in die Knie Premiere für ASKÖ-Radnachwuchs bei Alpe Adria Tour Bruchband Open Air leider von Gewitter gestoppt Blasmusik im Stadtpark Gleichenfeier im Gewerbepark Kreilhof Hilfe für Waisenkinder in Rumänien Eisen und Weisen in der Glut Mit Freunden auf Weltreise gehen Aloha Tri Traun – Sportunion-Triathleten im vordersten Ranking Tolle Leistungen bei der Sparkassen-Laufnacht Othello darf nicht platzen Die Leonharder luden zum gemütlichen Frühschoppen Alles Erdäpfel! – Solanum tuberosum FuZo- und KUBU-Eröffnung bei Kunst & Krempel Musikantenstockschützen-Turnier begeistere Zeltfest Windhag – es durfte wieder sein U 17 AFW – Landesmeister Vizelandesmeistertitel für Daniela Geierlehner Theater in einer neuen Dimension Ein wetterfester Frühschoppen Think kunterbunt Almfest in Atschreith Wildbach- und Lawinenverbauung Ybbsitz hat den ersten Campingplatz Christoph Pölzgutter – Vizestaatsmeister im Triathlon Bike Team Ginner-Staffeln räumten beim Mostiman ab HTL-Schüler entwickeln EKG-Testgerät Autofahren wie vor 50 Jahren Ein musikalischer Geniestreich Große Oper in ungewöhnlicher Kulisse Die Feuerwehr feierte Volksmusitreff in Klein-Eibenberg Waidhofen noch grüner machen Riesenloch für die Innenstadtbäume Lukas Sieghartsleitner – Sieger „Stadt der Türme“-Open Paul Schedlbauer und Sabine Strambach – Stadtmeister Unter freiem Himmel – Singen mit Aussicht Swinging Sound im Schlosshof Musikkapelle Hollenstein konzertierte im Schlosshof Doppel – das erste Fest Buchenberglauf am 18. Juli 2021 Sensationeller 3. Platz für Sebastian Fuchs Künstler im Wandel der Zeit Windhager bespielten den Konviktgarten Sicherheitspreis für Citybahn Sommer-Uni für Kinder ein voller Erfolg Nach Lockdown kommt nun endlich Leben ins Prevenhuberhaus Gemeinsam feiern Waidhofen hilft – beim Einkaufen Pflastersanierung am Freisingerberg Waidhofen ist Vizemeister in der zweiten Bundesliga 3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze Blasmusikvergnügen im Park Nestroy gegen den Strich auf modern gebürstet Eine neue Feuerwehrfrau Panoramawandern am Feuerkogel Zweiter Tabellenplatz für Waidhofen in der Bundesliga Gute Fahrt am neuen Radweg Neuer öffentlicher Badeplatz an der Ybbs Konviktgartenkonzerte starten am 4. Juli

Kolumne

Es kommt Ihnen ein
Geisterfahrer entgegen!

Leider ist das Corona-Thema nach wie vor die Causa prima und lässt unser aller Leben nicht los. Mittlerweile ist Corona eine Pandemie der „Nicht-Geimpften“ geworden, die gesellschaftliche Spaltung schreitet voran und ein erneutes Debakel im Schul- und Bildungssys­tem konnte wieder nicht verhindert werden. Rund 700 Klassen mussten seit Schulbeginn allein in Wien geschlossen werden und ich kann den Wutbrief der Wiener Schulsprecher an Minister Faßmann verstehen, die darin schreiben: „Monatelang haben Sie propagiert, man dürfe den Sommer nicht verschlafen und die Fehler des vergangenen Jahres nicht wiederholen, bloß um dann den Sommer zu verschlafen und die Fehler des
vergangenen Jahres zu wiederholen.“ Nicht zu wissen, wie man mit geschlossenen Klassen und den betroffenen Eltern, die plötzlich ihre Kinder wieder zu Hause haben, umzugehen ist, das ist an Sorglosigkeit kaum zu überbieten. Jetzt doktert man an der Quarantänedauer herum, die K-1-Regel gilt ohnehin nur für den Sitznachbarn des Kindes, weil sonst das System sofort kippen würde.
Alle politisch Verantwortlichen, sprich die Regierung, wissen, dass die vierte Welle nicht nur mit voller Wucht da ist und das Gesundheitssystem zum Entgleisen bringen wird, die erforderlichen Maßnahmen werden aber nicht gesetzt, weil am kommenden Sonntag nicht nur Deutschland wählt, sondern auch Oberösterreich. Um der FPÖ nicht Munition für einen Corona-Wahlkampf zu liefern, wird hingehalten, taktiert und mit den dringend erforderlichen härteren Maßnahmen zugewartet. Impfpflicht im Gesundheits-, Pflege- und Bildungsbereich, 1-G-Regel in der Gastronomie und im Freizeitsektor ein Ende der Gratistests sind zwar unpopulär, aber unausweichlich. Nur wir brauchen – vor allem in der Krise – Politiker, die auch Unpopuläres umsetzen, auch wenn sie damit Wahlerfolge riskieren. Ja, ich stehe zum indirekten Impfzwang, wenn schon der Impfzwang per se verfassungsrechtlich nicht geht.
Man kann es als gescheitert bezeichnen, zu glauben, man könne eingefleischte Impfskeptiker zum Umdenken bewegen. Für sie sind alle Argumente pro Impfung, so schlüssig sie auch sein mögen, irrelevant und einem religiösen Dogma gleich. Über die Jungfräulichkeit Marias zu diskutieren, ist sinnlos, entweder man glaubt daran oder nicht. Dass über 90 % der Corona-Patienten auf Intensivstationen Ungeimpfte sind, zählt nicht. Und Wissenschaftler, die früher für Innovationen wie Insulin, Antibiotika oder profan das Telefon oder Ähnliches geachtet und gelobt wurden, sind plötzlich nur noch Vasallen der ausbeuterischen Industrie, die mit den bösmeinenden Politikern unter einer Decke stecken.
Diese Hardcore-Gruppe erreichen wir nicht, aber jene, der es bisher einfach wurscht war, weil ihr Corona in maßloser Ignoranz am A… vorbeigeht, die erwischen wir mit kostenpflichtigen Tests, mit der 1-G-Regel fürs Wirtshaus, das Kino und die Disco.
Nur leider wird das erst nach dem 26. September spruchreif, weil dann Oberösterreich gewählt hat und der kicklsche Impf-Populismus keine Nahrung mehr hat.
Zum Schluss noch ein alter Witz, der aber gut ins Bild der Impfverweigerer passt.
Ein burgenländisches Ehepaar (man kann „burgenländisch“ auch mit „impfgegnerisch“ ersetzen) fährt auf der Autobahn zwischen Eisenstadt und Mattersburg und hört im Verkehrsfunk die Geisterfahrermeldung: „Achtung, Achtung, zwischen Eisenstadt und Mattersburg kommt Ihnen ein Geisterfahrer entgegen, fahren Sie rechts und überholen Sie nicht!“ Da sagt der Mann zu seiner Frau: „ Was heißt einer – Hunderte!“

 

Fritz Stummer

 

2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG