Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Auftragsvergaben für Kanal, Wasser und Glasfaser „Holly Tec“ fährt nach Davos Mit ein bisschen Fitness Erfolgreiche Fortsetzung für „Sonntagberger Nachtgespräche“ Erfolgreiches 1. Turnier für den UVC-Volley-Nachwuchs Julia Lugmayr auf Platz 1 „Lehre ist nicht der Plan B“ für Schulabbrecher 60.000 Euro für neue Quelle Neue Pflege-Bereichsleitung an der Abteilung für Innere Medizin Wir sind ein Meisterwerk Fa. Georg Fischer und Fa. Geischläger gewannen SG Klauser ESV-ATUS Rosenau in der Bundesliga Da ging die Post ab Musikalische Talentprobe Naturpark Ybbstal wächst in die Zukunft Zwei neue WVP-Gemeinderäte angelobt Käse-, Wein- und Cocktailprofis Eine Viecherei – tierische Auftritte am Marktplatz Reiterinnen auch kostümiert erfolgreich 3:0-Heimsieg gegen Nachzügler Wolfurt WAHRHEIT? Großartige Nacht der Tracht Die Narren sind in der Stadt „Wir sind keine Klimaterroristen!“ Bankraub gewann Prämierung Macht Eisbaden Sinn? Florian Hora – Bezirksmeister 2-mal Silber für Roland Sandhofer prima la musica Ausstellungsprogramm 2024 Atomenergie hautnah erleben Arbeitslosigkeit steigt Schülerin wird durch Stammzellen­spende zur Lebensretterin Mehr miteinander und weniger übereinander reden Volley-Girls vertreten NÖ bei den Österr. Meisterschaften Juchhe im Schnee! Ausbruch gipfelt in fulminanter Ballnacht Musik zur Mittagszeit Parkdeck Schlosscenter ab 12. Februar gesperrt Die Bäuerinnen – die starke Kraft auf unseren Höfen Bilanz und Ausblick über das Dorfgeschehen Bauernschaft deckte Frühstückstisch EM-Training in Purgstall Nightrace auf der Forsteralm Science Busters begeisterten Groß und Klein Rock ’n’ Roll im Blut Feuer am Kirchenplatz in Zell Sport findet Stadt Mit den „Waidhofnern“ durch die Nacht Ein Dankeschön für viele helfende Hände Vier Siege für die UVC Raiba Volley-Girls Sportunion-Kinder besetzen Podest Engel im Tanzfieber 208.300 Fahrgäste auf der Citybahn Von Waidhofen in die Welt Brand im Bauernhaus der Frau Bürgermeister Erfolgreiche Landes­meisterschaften in Annaberg-Reidl 80 % Anschlussquote erreicht! 2024 – ein Jahr der Kultur 1.370 € für das Rote Kreuz Jugend sozial engagiert Volley-Girls auf Siegeswelle Zahlreiche Stockerlplätze beim Silvesterlauf Mit Walzerklängen ins neue Jahr Anton Quirin ist das Neujahrsbaby Langzeitarbeitslosigkeit um 80 % gesunken Mehr Gehalt für Gemeindemitarbeiter Volleyballer siegen auch im letzten Spiel des Jahres Weihnachtliches Benefiz-Konzert – Volksmusik for refugees Waidhofner Advent in der Stadtpfarrkirche Es weihnachtet… Gasthäuser in der Waidhofner Innenstadt Goldene Honigwabe für „Schaupbees“ Beruf und Familie vereinbaren – aber wie? Schauriges Spektakel am Dorfplatz 136 Lebensretter Auswärtserfolg der Volleyballer in Wien bei den „Roadrunners“ NÖ Sportehrenzeichen für verdiente Funktionäre Höchstnoten für die Blasmusik „Das andere Licht …“ Das Schloss erstrahlte im Lichterglanz Acht neue Rettungssanitäter Mehr Betreuung im Kindergarten Finkengraben wegen umstürzender Bäume gesperrt Es weihnachtet sehr Erstes Schneetraining am Maiszinken Volley-Girls eilen von Sieg zu Sieg [a:bua]-Preisträger gesucht „A schöne Leich“ Mostkönigin kommt aus Konradsheim Neuer Betreiber für die Forsteralm Volles Haus beim traditionellen Martinimarkt Neues Leben in den „Steg-Häusern“ Julian Pöchacker fährt ab 2024 beim Welser Radprofi-Team UVC Volley-Herrenteam siegt auch in Vorarlberg Sonntags um sechs Golden Night – Let’s party like Gatsby Neuer Trafo für Gaissulz Hoher Strompreis bringt EGW Mehreinnahmen Kongeniales war in der Pfarrkirche zu hören

NÖ Sportehrenzeichen für verdiente Funktionäre

Langjährige ASKÖ Waidhofen-Vereinsmitglieder mit Ehrenzeichen in Gold, Silber und Bronze geehrt

Die Feierlichkeiten zum NÖ Landesfeiertag gaben Anlass dazu, am 27. November im Klos­ter „Und“ in Krems an verdiente Sportler und Sportfunktionäre das NÖ Sportehrenzeichen zu verleihen. Nach der Begrüßung, der Festansprache und einer Würdigung der Ausgezeichneten durch LH-Stellvertreter Udo Landbauer überreichte dieser persönlich die verliehenen Ehrenzeichen.
• Das „Sportehrenzeichen in Bronze“ für 20-jährige Vereinsarbeit erhielt:
Monika Hofinger – seit ihrer Kindheit dem Verein angehörend, ist sie seit 1998 in verschiedensten Funktionen tätig. Von 2000 bis 2022 als stellvertretende Schriftführerin war sie vielseitig zur Mitarbeit im Verein bereit. 2008 übernahm sie in der Sektion Volleyball die Funktion der stellvertretenden Sektionsleiterin. Hier ist sie maßgeblich an der Durchführung der Volleyball-Sektionsturniere innerhalb des Vereines beteiligt.
Seit 2014 betreut sie auch als Übungsleiterin das Krafttraining für Damen. Beide Funktionen hat sie bis heute inne.
• Das „Sportehrenzeichen in Silber“ für 30-jährige Vereinsarbeit erhielten:
Mag. Martin Florian – er ist seit 1988 bis heute in verschiedenen Funktionen, wie Jugendbetreuer und Sektionsleiterstellvertreter in der Sektion Tennis, tätig und ist seit 1996 Obmannstellvertreter des Vereines. 1987 legte er die Prüfung zum staatl. geprüften Lehrwart für Tennis und 1988 zum staatl. geprüften Instruktor für alpinen Skilauf ab und ist seit dieser Zeit in beiden Sparten besonders bei Kinder und Jugendlichen ein beliebter Kursleiter und übermittelt ihnen mit viel Geduld und Spaß sein Wissen.
2003 legte er auch die Kampfrichterprüfung für Skilauf ab und ist bei verschiedenen Wintersportveranstaltungen im Einsatz.
• Das „Sportehrenzeichen in Gold“ für 40-jährige Vereinsarbeit erhielten:
Karin Molterer – sie stammt aus einer Turnerfamilie, war mit dem Verein aufgewachsen und so blieb es auch nicht aus, dass junge Kräfte zur Vereinsarbeit herangezogen wurden. Bereits 1980 wurde sie als stellvertretende Schriftführerin eingesetzt und übernahm 1996 die Funktion einer Schriftführerin, die sie bis heute innehat. In dieser Funktion ist sie auch bei der Vorbereitung und Durchführung der verschiedensten Veranstaltungen vielseitig eingesetzt.
Erich Forster – er war von 1979 bis 1986 als Knabenvorturner in der Sektion Böhlerwerk eingesetzt und von 1987 bis 2007 sowie von 2008 bis 2022 bekleidete er vorerst die Stelle des stellvertretenden und anschließend des Sektionsleiters der Sektion Radfahren in der ASKÖ Waidhofen. In dieser Zeit war er auch sportlicher Leiter, Trainer und Betreuer der rennsportlichen Nachwuchsfahrer, was mit den größten Erfolgen (acht Staatsmeistertitel, zehn NÖ Landesmeister, Sieger im Österr. und NÖ Nachwuchscup und Nominierung von drei Fahrern ins Nationalteam) gekrönt war.
Er führte auch jahrelang die Gruppe der Hobbyfahrer und war maßgeblich an der Durchführung der jährlichen Veranstaltung vom Waidhofner Voralpen-Radmarathon beteiligt. Weiters war er von 2003 bis 2022 Leiter des Referates Radfahren im ASKÖ Bezirksverband Amstetten.
Karl Grill – er war seit seiner Jugend als Spitzensportler im Verein, besonders in der Sektion Leichtathletik, erfolgreich und war aufgrund seiner Schnelligkeit ein ausgezeichneter, weit über die Grenzen von Waidhofen bekannter Fußballer beim 1. Waidhofner Sportclub.
1977 übernahm er die Stelle des Obmann-Stellvertreters, die er bis 2022 bekleidete, war in den verschiedensten Funktionen beim Aufbau der Sektion Tennis maßgeblich beteiligt und leitete als Mannschaftsführer eine erfolgreiche Seniorenmannschaft.
Ab 1998 war er viele Jahre der Organisator des jährlichen Nat. Radwandertages im Frühjahr und Nat. Wandertages im Herbst.
Seit 2014 ist er auch Übungsleiter für Senioren-Fit-Sport und bis heute als Vorturner in der Gruppe Seniorengymnastik tätig.
Erich Königswenger – war Gründungsmitglied der Sektion Radfahren und führte von 1980 bis 2000 als Sektionsleiter diese Sparte, in der er seit 2001 als Sektionsleiter-Stellvertreter noch immer tätig ist. In seiner Zeit wurden verschiedene Berg- und Straßenrennen im Raum von Waidhofen durchgeführt sowie der bis heute stattfindende Waidhofner Voralpen-Radmarathon ins Leben gerufen. In weiterer Folge entstand innerhalb der Sektion eine sehr erfolgreiche Gruppe rennsportlicher Nachwuchsfahrer.
Innerhalb des ASKÖ-Bezirksverbandes Amstetten war er von 1985 bis 2002 als Fachwart für Radfahren und bis heute in der Kontrolle tätig.
1982 legte er ebenfalls die Kampfrichterprüfung für Skilauf ab und war als Starter bei Rennen innerhalb des Vereines und als Startrichter bei Rennen innerhalb des Landesskiverbandes eingesetzt.

V.l.n.r.: Erich Königswenger, Monika Hofinger, Mag. Martin Florian, Karin Molterer, Erich Forster und Karl Grill freuten sich über die Ehrungen. zVg
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG