Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Auftragsvergaben für Kanal, Wasser und Glasfaser „Holly Tec“ fährt nach Davos Mit ein bisschen Fitness Erfolgreiche Fortsetzung für „Sonntagberger Nachtgespräche“ Erfolgreiches 1. Turnier für den UVC-Volley-Nachwuchs Julia Lugmayr auf Platz 1 „Lehre ist nicht der Plan B“ für Schulabbrecher 60.000 Euro für neue Quelle Neue Pflege-Bereichsleitung an der Abteilung für Innere Medizin Wir sind ein Meisterwerk Fa. Georg Fischer und Fa. Geischläger gewannen SG Klauser ESV-ATUS Rosenau in der Bundesliga Da ging die Post ab Musikalische Talentprobe Naturpark Ybbstal wächst in die Zukunft Zwei neue WVP-Gemeinderäte angelobt Käse-, Wein- und Cocktailprofis Eine Viecherei – tierische Auftritte am Marktplatz Reiterinnen auch kostümiert erfolgreich 3:0-Heimsieg gegen Nachzügler Wolfurt WAHRHEIT? Großartige Nacht der Tracht Die Narren sind in der Stadt „Wir sind keine Klimaterroristen!“ Bankraub gewann Prämierung Macht Eisbaden Sinn? Florian Hora – Bezirksmeister 2-mal Silber für Roland Sandhofer prima la musica Ausstellungsprogramm 2024 Atomenergie hautnah erleben Arbeitslosigkeit steigt Schülerin wird durch Stammzellen­spende zur Lebensretterin Mehr miteinander und weniger übereinander reden Volley-Girls vertreten NÖ bei den Österr. Meisterschaften Juchhe im Schnee! Ausbruch gipfelt in fulminanter Ballnacht Musik zur Mittagszeit Parkdeck Schlosscenter ab 12. Februar gesperrt Die Bäuerinnen – die starke Kraft auf unseren Höfen Bilanz und Ausblick über das Dorfgeschehen Bauernschaft deckte Frühstückstisch EM-Training in Purgstall Nightrace auf der Forsteralm Science Busters begeisterten Groß und Klein Rock ’n’ Roll im Blut Feuer am Kirchenplatz in Zell Sport findet Stadt Mit den „Waidhofnern“ durch die Nacht Ein Dankeschön für viele helfende Hände Vier Siege für die UVC Raiba Volley-Girls Sportunion-Kinder besetzen Podest Engel im Tanzfieber 208.300 Fahrgäste auf der Citybahn Von Waidhofen in die Welt Brand im Bauernhaus der Frau Bürgermeister Erfolgreiche Landes­meisterschaften in Annaberg-Reidl 80 % Anschlussquote erreicht! 2024 – ein Jahr der Kultur 1.370 € für das Rote Kreuz Jugend sozial engagiert Volley-Girls auf Siegeswelle Zahlreiche Stockerlplätze beim Silvesterlauf Mit Walzerklängen ins neue Jahr Anton Quirin ist das Neujahrsbaby Langzeitarbeitslosigkeit um 80 % gesunken Mehr Gehalt für Gemeindemitarbeiter Volleyballer siegen auch im letzten Spiel des Jahres Weihnachtliches Benefiz-Konzert – Volksmusik for refugees Waidhofner Advent in der Stadtpfarrkirche Es weihnachtet… Gasthäuser in der Waidhofner Innenstadt Goldene Honigwabe für „Schaupbees“ Beruf und Familie vereinbaren – aber wie? Schauriges Spektakel am Dorfplatz 136 Lebensretter Auswärtserfolg der Volleyballer in Wien bei den „Roadrunners“ NÖ Sportehrenzeichen für verdiente Funktionäre Höchstnoten für die Blasmusik „Das andere Licht …“ Das Schloss erstrahlte im Lichterglanz Acht neue Rettungssanitäter Mehr Betreuung im Kindergarten Finkengraben wegen umstürzender Bäume gesperrt Es weihnachtet sehr Erstes Schneetraining am Maiszinken Volley-Girls eilen von Sieg zu Sieg [a:bua]-Preisträger gesucht „A schöne Leich“ Mostkönigin kommt aus Konradsheim Neuer Betreiber für die Forsteralm Volles Haus beim traditionellen Martinimarkt Neues Leben in den „Steg-Häusern“ Julian Pöchacker fährt ab 2024 beim Welser Radprofi-Team UVC Volley-Herrenteam siegt auch in Vorarlberg Sonntags um sechs Golden Night – Let’s party like Gatsby Neuer Trafo für Gaissulz Hoher Strompreis bringt EGW Mehreinnahmen Kongeniales war in der Pfarrkirche zu hören

Beruf und Familie vereinbaren – aber wie?

Waidhofen. Die Stadt lädt die Wirtschaftsbetriebe zu Standortgesprächen

Wie man den Wirtschaftsstandort Waidhofen attraktiver machen kann, was es neben moderner Infrastruktur noch an „Soft Facts“ braucht, um Mitarbeiter an ein Unternehmen zu binden, damit befasst sich ein neues Format, die sogenannten „Waidhofner Standortgespräche“. So wie es bereits regelmäßige Gesprächstermine mit dem Stadtmarketing, der Vertretung der Waidhofner Kaufmannschaft, gibt, so sucht die Stadt nun auch den Austausch mit den Gewerbebetrieben und der Industrie.
Zu einem ersten Treffen wurde seitens der Stadt am Freitag, 15. Dezember, in die Firma Bene geladen. Thema des Standortgesprächs war die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Im trendig-coolen Ambiente des „Bene-Coffice“, dem hippen Büro-Treff in Sinne einer Verbindung von Café und Office, präsentierten eingangs die Vertreter des Magistrats die bestehenden Kinderbetreuungs­angebote und die aktuellen Erweiterungen sowie Neuerungen durch die Kinderbetreuungsoffensive des Landes. Der für die Standortentwicklung zuständige Magistratsmitarbeiter Stephan Hackl begrüßte die Gesprächsrunde, allen voran den Bürgermeister und den Magistratsdirektor. Danach zeigte Bgm. Werner Krammer in seinem Statement die Beweggründe auf, warum dieses Thema der Vereinbarkeit von Familie und Beruf auch für die Stadt so wichtig ist. „Die Stadt und die Betriebe müssen gerade in diesem Bereich an einem Strang ziehen. Wir brauchen Hauptwohnsitzer und ihr braucht Mitarbeiter“, so der Stadtchef, das Thema auf den Punkt bringend.
Als eine Art Impulsreferat wirkte schließlich die Positionierung der Firma Bene in Sachen Mitarbeiter-Recruiting und Unternehmensphilosophie, die der Leiter der Personalabteilung Martin Zehetgruber sehr präzise darlegte. Danach stand der Gedankenaustausch im Mittelpunkt und ein erstes Resümee zu dem neuen Kommunikationsformat fiel sehr positiv aus.
Der nächste Termin ist bereits für 26. Jänner im Firmensitz der Werbeagentur FALKEmedia angesetzt und wird sich mit dem Thema „Recruiting & Wohnort“ befassen.

2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG