Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal Waidhofen wird zur Gartenstadt Feuer im Gewerbepark Patertal Auto rammte drei Fußgänger am Zebrastreifen Neuer Wellness-Tempel in der Stadt Starkbier für alle Medaillenregen bei der Honigolympiade Antreten bei prima la musica im Burgenland Proteste für unser Klima WIR gewinnt – Landjugend im Rampenlicht Waidhofner Jagdhornbläser begeisterten in Osttirol 150 Jahre eigenes Statut Eingang zur Post defekt – Kunde eingeschlossen Ulrich Kromoser erhiehlt Wanderpokal Den Ötscher attackiert „Diesen Titel widme ich meinem Trainer“ NÖ Landeswettbewerb prima la musica Josefifest im „Paradies“ Zum Abschluss gab es Regen – und regionale Pokale Österr. Meisterschaften im Telemark am Hochkar Madfred rockte den Plenkersaal Waidhofen „turnt on“ Heftige Sturmböen fegten übers Land „Unser liabstes Platzerl in Weyer“ Dirndl und Lederhose Erste Gigabit-Anschlüsse realisiert „beyond print“ 40 Tage Plastik fasten Toller Saisonauftakt für Para-Triathlet Oliver Dreier Union-Kids Sieger in der Cup-Gesamtwertung

Zukunft, Mut und Miteinander

Waidhofen. Bgm. Werner Krammer lud zum Neujahrsempfang und steckte den Weg der Stadt in die Zukunft ab.

Am Freitag, 4. Jänner, beim Neujahrsempfang des Bürgermeis­ters im Schloss Rothschild war viel die Rede von Visionen und Mut aber auch von Toleranz und Solidarität. Das Motto für den Start ins neue Jahr und Titel auf der Einladung zum Neujahrsempfang lautete „Miteinander-Zukunft-Vorausdenken – Menschen prägen die Region“ und dieses Gemeinsame, das Miteinander war erneut das Credo des Stadtoberhaupts, der in einer umfassenden Grundsatzrede mit dem Titel „Zukunft braucht Mut“ die Wegmarkierungen Waidhofens auf dem Weg in die Zukunft absteckte.
In einem kurzen Rückblick auf die abwechslungsreiche Geschichte der Stadt mit Höhen und Tiefen kam Krammer zum Schluss, dass „den Waidhofnern noch nie etwas in den Schoß gefallen sei“ und meinte etwa bei den Tiefs den einstigen wirtschaftlichen Niedergang im Wettstreit mit Steyr oder den Verlust der dominierenden Rolle im Bezirk Amstetten vor 150 Jahren. Seit den 90er-Jahren des vorigen Jahrhunderts findet allerdings in Waidhofen, wie schon zu Plenkers Zeiten, ein strategischer Stadtentwicklungsprozess statt, der von Architekt Ernst Beneder, einem gebürtigen Waidhofner, federführend vorangetrieben wurde und wird. Architekt Beneder war deshalb auch Teilnehmer an der Diskussionsrunde bei diesem Neujahrsempfang und nahm zum aktuellen Entwicklungsprozess der Stadt Stellung.

Der Bürgermeister lud zum Neujahrsempfang 2019 mit prominenten Gästen.

Bgm. Krammer hob weiters eben das Miteinander hervor und bezog dies nicht nur auf die Dimension innerhalb der Stadtgrenzen, sondern auf die Region Ybbs­tal, deren Kleinregions-Sprecher er auch ist. So waren auch Bürgermeister anderer Gemeinden zum Empfang gekommen wie Bgm. Johann Lueger aus Opponitz und Bgm. Manuela Zebenholzer aus Hollenstein. Zebenholzer nahm ebenfalls an der Diskussionsrunde teil und wie Krammer, thematisierte sie die interkommunale Zusammenarbeit, die in der Talschaft bestens gelebt werde, was zum Beispiel mit der Schaffung einer gemeinsamen touristischen Struktur, den „Ybbstaler Alpen“ kürzlich seinen positiven Ausdruck fand.
Für Visionen und für den Mut, neue Wege zu gehen, ist für Krammer der in Zell im Bene-Areal entstehende „Beta-Campus“ das schlüssige Beispiel. Dort soll ein Biotop für Neues geschaffen werden, junge Menschen mit Neugier mit etablierten Unternehmen zusammengebracht und Potenziale gehoben werden. Aus- und Fortbildung, neue Strategien für einen zukunftsfitten Schulstandort Waidhofen gehören für Krammer ebenso dazu.
Den Zukunftstrend „Progressive Provinz“, den Zukunftsforscher Matthias Horx als Gastredner beim letztjährigen Neujahrs­empfang ansprach, will Krammer weiterhin ernst nehmen und Waidhofen als eine solche „Progressive Provinz“ positionieren. Dazu gehört Wohnen, am besten zentrumsnahes Wohnen, gehören lebendige Innenstädte und „weiche“ Faktoren der Lebensqualität wie Naturräume und Kulturangebote. All dies will der Bürgermeister in konsequenten strategischen Prozessen abarbeiten und die Stadt in eine stabile positive Zukunft führen. An der Diskussionsrunde nahmen neben Bgm. Zebenholzer und Architekt Beneder auch noch DI Christoph Isopp vom Verein Zukunftsorte (Waidhofen ist im Verein Mitglied) und Start-up-Unternehmerin Sabine Fallmann-Hauser aus Lunz teil, die auf ihre Weise die Themen „Mut“, „Visionen“ und „Aufbruchstimmung“ aufgriffen. Die Neujahrsgrüße der Landeshauptfrau überbrachte zu Beginn der Veranstaltung LAbg. Michaela Hinterholzer und eloquent moderiert wurde der Neujahrsempfang von Tom Bläumauer. Die musikalische Gestaltung des Festakts war beim Klarinettenquartett „Klarisono“ in besten Händen und danach unterhielten Karl Schaupp und Helfried Schneider die Gäste, die kulinarisch vom Schlosswirt-Team betreut wurden.