Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Hier blüht Waidhofen für unsere Bienen Gib uns unser tägliches Brot! Zum Saisonabschluss Stockerlplatz für Triathlonstaffel Unentschieden gegen Tabellenführer Musikalischer Abendsegen Dämmershopping mit italienischem Flair Mit Spitzhiatl am Königsberg Drei Geigen, ein Cello und Gansch Danke für Ihre 152. Blutspende Klauser und Seitenstettner räumten ab Herta Krenn und Thorsten Bognermayr – Turniersieger Bezirkslandjugend feierte 70. Geburtstag Viele trachtige Gäste bei den Volkstänzern Waidhofner Fotografen sind Weltklasse Ein malerischer Fleck im Blau Ökologisch leben macht glücklicher Dechant Herbert Döller zum Kanonikus ernannt Alko-Lenker krachte in Brückengländer Internationale Auszeichnung für den Ybbstalradweg Schulprotest gegen den VOR Es ist wirklich gut gelungen! U 23 siegte mit 6:0 Christoph Pölzgutter und Elena Neunteufel – Ybbstalheros Heimatleuchten zu Besuch im Ybbstal Die Rotarier luden zu „Jazz im Schlosshof“ ein Blasmusik im Konviktgarten Citybahn Waidhofen – Start zu Schulbeginn Anhänger verlor Ladegut Eine Bezirksstadt braucht ein Bezirksgericht Schwere Sachbeschädigungen im Freibad Weyer aufgeklärt Herzlich willkommen in Waidhofen Tagesbestzeit lieferte Reinhard Frühwald Romantische Verzauberung Blasmusik zum Sommerschluss Ein teuer erkaufter Sieg…… Pflastersanierung in der Innenstadt Ärzte dürfen jetzt Ärzte anstellen Simon Ebner wieder bester Zillenfahrer Spiel und Spaß bei Sonnenschein 11. Lunzer Aktivlauf am 15. August Durchwachsener Saisonauftakt der SG Waidhofen Wandern macht so viel Spaß … Zum Frühschoppen in den Konviktgarten Paul Autobus parkte im Schlosshof Gartenstadt Waidhofen wird „europäisch“ Zum Sommerfest in die Schwarze Kuchl Citybahn nimmt wieder Betrieb auf Wieder Umweltalarm an der Ybbs Standing Ovations bei Benefizabend für Bertholdsaal Babrbara Haas gewinnt ITF-Turnier Ein Derby mit viel Rasse, aber doch zu wenig Klasse Ein ganz besonderes Konviktgartenkonzert Jahresringe(n) Fortsetzung der Proteste bis Politik handelt Die Almen sind kein Streichelzoo Schlosskonzert des Jagdhornvereines Windhag Lenkerin „verirrte“ sich am Buchenberg Danke Stoppt die Plastikflut! Arbeitskräfte dringend gesucht Richard Lietz am Langstreckenolymp Peter Tatzreiter in Hochform Platz 1 für Julia Mühlbachler FF Ertl – Bergkönig Plenkersaal wurde zum Zirkuszelt Die Leonharder luden zum Frühschoppen Radlader drohte auf die B 121 zu stürzen Beste Luftqualität im Ybbstal Bei extremen Temperaturen an nur einem Tag! Mehr Berg geht nicht! Peter Tatzreiter gewinnt Erfolgreiche Leichtathletik Staatsmeisterschaften Gäste aus dem Allgäu – imposant, eindrucksvoll Musikgenuss im Konviktgarten Auf den Spuren der Ybbstalbahn Die Stadt putzt sich heraus Autonostalgie der Extraklasse Großbrand vernichtete Strohlager Das meist vermessene Gebiet Österreichs Weinfest „Wein trifft Eisen“ Staatsmeister in Gold Sommer – Sonne – Mostiman Blasmusikalisches Sonntagsvergnügen Figaros Reifeprüfung Beim Essen kommen die Leut‘ z‘amm Citybahn wieder Zankapfel der Politik Ein großartiges Jubiläumsfest des SV Harreither Gaflenz Top Ergebnis von Christoph Pölzgutter Stadt der Türme-Open Ein Konzert – berührend und effektvoll Musikalische Botschafter Der „Bote“ jetzt digital „Schau‘n Sie sich das an …“ Elektromobilität (noch) wenig gefragt Zehn Gemeinden – eine Region Tour the Most-Radausflug Gaflenzer Kids haben schnelle Beine Kreismeistertitel für U 17 Fulminanter Start der Orgelmittagkonzerte Und sonntags Blasmusik …

Weyrer Tennisasse Haas und Klaffner Richtung Weltelite unterwegs

Melanie Klaffner und Barbara Haas haben Österreichs Wiederaufstieg in die Europa/Afrika-Zone I mit einem souveränen Sieg gegen Israel sichergestellt.
Das österreichische Damen-Nationalteam, angeführt von Kapitänin Marion Maruska machte beim Fed-Cup-Turnier in Esch an der Alzette eine ausgezeichnete Figur. Nach dem 2:1 gegen Tunesien und dem 3:0 gegen Bosnien in der Vorrunde setzte sich die Mannschaft in der Relegation mit 2:0 gegen Israel durch und sicherte sich den sofortigen Wiederaufstieg in die Europa/Afrika-Zone I.
Die 28-jährige Weyrerin Melanie Klaffner, die wie am Vortag für die erkrankte Julia Grabher eingesprungen war, spielte erneut grundsolide auf und fertigte Lina Glushko in 1:02 Stunden mit 6:2, 6:1 ab. Anschließend besiegte die 22-jährige Oberösterreicherin Barbara Haas im Duell der Nummern 1 die Israelin Maya Tahan in 1:28 Stunden 6:0, 7:6 (5). Dabei wehrte Haas beim Stand von 5:6 einen Satzball ab.
Das Doppel wurde nicht mehr ausgetragen.
Neo-Kapitänin Marion Maruska war besonders stolz auf die jungen Damen. „Wir hatten als Ziel den Wiederaufstieg ausgegeben. Den haben wir geschafft. Wobei es schwieriger war, als es die Resultate ausdrücken. Dass wir Tunesien geschlagen haben, wo eine Top-60-Spielerin dabei ist, war der Schlüssel. Großes Lob an Melanie und Babsi – sie hatten den Satzball sensationell abgewehrt und wie so oft für die Entscheidung gesorgt.“
Melanie Klaffner, die in Summe drei Punkte erobert hatte und ungeschlagen aus Luxemburg abreist, strahlte nach ihrem Sieg gegen Glushko. „Ich bin wirklich sehr glücklich. Meine Gegnerin hat aggressiv begonnen. Aber ich habe gut variiert, das Tempo gewechselt, recht clever gespielt und ihr den Nerv gezogen. Die Unterstützung von der Bank war toll, und auch unsere Youngsters Mira Antonitsch und Sinja Kraus sind beim Zuschauen voll mitgegangen. Für mich ist der Fed Cup jedes Jahr ein Highlight, ich freue mich schon heute auf nächstes Jahr.“
Dann wird eine Liga höher gespielt – das freut auch ÖTV-Präsident Werner Klausner. „Unser junges Team hat enormen Charakter bewiesen. Der sofortige Wiederaufstieg ist ein wichtiges Signal unserer Damen-Nationalmannschaft. Im Jänner haben wir im ÖTV unser neues Damen- und Mädchenprojekt gestartet, das mir sehr am Herzen liegt, weil ich in Österreich großes Potenzial sehe. Ich bin überzeugt, dass unser Damentennis eine sehr gute Entwicklung nehmen wird. Besonders freut mich der Aufstieg auch für Kapitänin Marion Maruska, die gleich mit drei Siegen ins Amt gestartet ist“, so Klausner.

auch Interessant  LC Neufurth-Athleten standen 12-mal am Podest

Die Oberösterreicherin Melanie Klaffner steuerte in Luxemburg in Summe drei Punkte zum Aufstieg bei. © GEPA-Pictures
So sehen Sieger aus, Gratulation an das österreichische Fed-Cup-Team zum Wiederaufstieg in die Europa/Afrika-Zone I (3.v.l. Barbara Haas und r. außen Melanie Klaffner) © Luger Portrait Studio