Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal Waidhofen wird zur Gartenstadt Feuer im Gewerbepark Patertal Auto rammte drei Fußgänger am Zebrastreifen Neuer Wellness-Tempel in der Stadt Starkbier für alle Medaillenregen bei der Honigolympiade Antreten bei prima la musica im Burgenland Proteste für unser Klima WIR gewinnt – Landjugend im Rampenlicht Waidhofner Jagdhornbläser begeisterten in Osttirol 150 Jahre eigenes Statut Eingang zur Post defekt – Kunde eingeschlossen Ulrich Kromoser erhiehlt Wanderpokal Den Ötscher attackiert „Diesen Titel widme ich meinem Trainer“ NÖ Landeswettbewerb prima la musica Josefifest im „Paradies“ Zum Abschluss gab es Regen – und regionale Pokale Österr. Meisterschaften im Telemark am Hochkar Madfred rockte den Plenkersaal Waidhofen „turnt on“ Heftige Sturmböen fegten übers Land „Unser liabstes Platzerl in Weyer“ Dirndl und Lederhose Erste Gigabit-Anschlüsse realisiert „beyond print“ 40 Tage Plastik fasten Toller Saisonauftakt für Para-Triathlet Oliver Dreier Union-Kids Sieger in der Cup-Gesamtwertung Das süße Leben am Faschingssamstag „Blick zurück nach vorn“ Radweg sorgt für Touristenboom Der SV Weyer mutierte zum Indianerstamm „Ein Paradies für Einheimische und Gäste!“ Christa Egger-Danner und Hubert Mandl – Hollensteins Dorfmeister Weyrer Dart-Sportverein schafft Staatsmeistertitel in der Gebietsliga „Zwei“ in der Stadtgalerie painted fence rockt den Kulturkeller Das Wetterhäuschen kehrt zurück Strahlende Kinderaugen auf der Forsteralm Die Innenstadt ist das wirtschaftliche Zentrum Batterien und Akkus im Restmüll verursachten Brand Neujahrsempfang bei der Rotkreuz-Stelle Weyer Mamma mia – here we go again! Blick zurück nach vorn Führungswechsel im Wirtschaftsbund Die Abräumer Eldin Sehic ist ,,On fire“ Gerüstet für den musikalischen Wettbewerb Junge Musikanten spielt’s auf! Forstarbeiter von Baum getroffen 17-jähriger Schüler als Brandstifter überführt Katharina Huber startet im WM Slalom in Åre Weyrer Tennisasse Haas und Klaffner Richtung Weltelite unterwegs Rein in den Rock, rein ins Vergnügen! Z W E I in der Stadtgalerie 1.928 Besucher bei Filmzuckerlveranstaltungen Danke für Ihre Blutspende Bezirksgericht – Umbau Ende Mai fertig Plastik fasten Schwerverletzte mit Taubergung vom Wetterkogel gerettet Skitag als Volksfest Jodeln und mehr Den Dingen eine zweite Chance geben Gottfried Brenn – Sieger beim Schätzspiel Volleyball-Burschen sind U-19-Vizelandesmeister! Lena Offenberger und Thomas Hörndler Stadtmeister

Weltcup-Flair in der Innenstadt

Waidhofen. TZW-Schüler organisierten Night Race als Skispektakel am Freisingerberg.

Die Vorbereitungen waren intensiv und aufwändig, letztlich zahlten sich aber die Anstrengungen des TZW und der Schüler, die dieses Skirennen als Aufgabe im Rahmen ihrer Matura zu organisieren hatten, aus. Als Night Race ging dieses Skispektakel am Samstag, 30. März, ab 17.00 Uhr über die Bühne, sprich über den Freisingerberg hinunter.
Bereits ab Freitag war die Innenstadt teilweise gesperrt, da tonnenweise Schnee mittels Lkw in das frühlingshaft warme Waid­hofen gekarrt werden musste. Am Samstag war aber schließlich alles bestens vorbereitet und eine mit Salz gehärtete Piste hielt der Beanspruchung durch die über hundert Rennläufer stand, die den Freisingerberg in Form eines Parallelslaloms zweimal zu bewältigen hatten. Den Organisatoren gelang es auch, zahlreiche Promis für eine Teilnahme zu gewinnen und so kamen neben lokalen Skigrößen vergangener Tage wie Jimmy Steiner oder Thomas Sykora auch aktuelle Skistars wie Marc Digruber nach Waidhofen. Entlang der Piste feuerten auch zahlreiche Schaulustige die Rennläufer an, die allerdings neben einer guten Slalomtechnik auch viel Muskelkraft in den Oberarmen brauchten, um anzuschieben, denn der Freisingerberg ist kaum als Steilhang im Sinne eines Kitzbüheler Ganslernhangs zu bezeichnen. Das Night Race als Sieger beendeten Christoph Krenn bei den Herren und Maria Niederndorfer bei den Frauen.
Nach dem Rennen, das im Ziel auch auf Großleinwand zu verfolgen war, luden die Schüler zur After Race Party in den Rittersaal im Schloss Rothschild, wo das nächtliche Skispektakel schließlich seinen Ausklang fand.
Unverständnis für diesen Event
Allerdings nicht ungeteilter Zustimmung erfreute sich dieses Night Race in breiten Teilen der Bevölkerung. Kritisiert wurde vor allem der späte Zeitpunkt des Rennens im Jahr und der wenig klimafreundliche Aufwand, den Schnee mit Lkws von weit her in die Stadt zu bringen. Aus Protest wurden auch Flugzettel beim Rennen verteilt, die auf diese Problematik in Sachen Klimaschutz hinwiesen.

auch Interessant  900.000 € Finanzhilfe für die Stadt

Thomas Sykora in Action
Fritz Hölblinger – Inhaber der Firma Pöchhacker „Mode zum Stadtturm“ präsentierte beim Night Race einen speziellen „Ski-Anzug“ – den neuen Performance Suite 37,5 von Carl Gross. Durch die eingearbeitete 37,5-Technologie aus dem Sportbereich hält er die Körpertemperatur auf einem idealen Wert von 37,5 Grad und bietet durch seine neue Stretchfähigkeit den optimalen Tragekomfort.
Auch Jimmy Steiner ließ es sich nicht nehmen, den Freisingerberg im Renntempo zu bewältigen.
Der Freisingerberg wurde zum Slalomhang.
Das Night Race war ein besonderes Sportspektakel