Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Mit den Ötscherland-Buam durch die Ballnacht U-10-Girls räumen am Ötscher ab Fällt die Kugel? Neuvergoldung der Mariensäule gesichert Spektakuläres und nichts für Langeweiler Freedom – Abgang mit Steel Brandalarm bei Forster Kühe mit Forstkran gerettet „Opa, es reicht!“ toller Erfolg der Theatergruppe Weyer Bergretter tanzten Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Festtage mit kirchenmusikalischen Köstlichkeiten Hallenzauber vom Feinsten 3. Neujahrsschwimmen der Sportunion Waidhofen ASKÖ-Skikurs auf der Forsteralm Berg.Quell – Waidhofens neues Bier Miteinander . Zukunft . Vorausdenken 2017 lag Arbeitslosenquote bei nur 4,3 Prozent Das Jahr 2018 begann mit einer Sternstunde Grestner Silvesterlauf wurde zum Frühlingslauf Skifahren macht hungrig und durstig „Niederösterreich – Eine Spurensuche“ Ein Fiat 500 für Gerlinde Frankl Mit Operettenmelodien ins neue Jahr Handschellen klickten für Gewalttäter 900.000 € Finanzhilfe für die Stadt Der Kreis schließt sich Die U-15-Volleyballer wahren Chance auf LM-Titel! Traditionelles Christbaumversenken in die Ybbs Waidhofner Advent Urkunde für Klinikum Waidhofen Perchtenlauf mit auf­sehenerregendem Showprogramm Eisenbahnfreunde bekamen eine letzte Frist Waidhofner Schützenjugend schießt sich an die Spitze Im Finale tanzten Adam/Schimbäck Neujahrskonzert des Waidhofner Kammerorchesters Ein Festtag der Blasmusik Baurechts­aktion jetzt auch in Waidhofen Höchste Einkommen in Waidhofen und Amstetten NÖ Landjugend „inTalk“ mit Stephan Pernkopf Ein Sieg und fünf Podestplätze der Waidhofner Kletterer Gartenzwerg & Co Höchstnote für Waidhofens Spital Am Weg zur Mobilität der Zukunft Fabrik 2017 – Welser Profile holte 2. Platz Jungschützen schossen sich an die Spitze Günther Groissböck lud zur Soiree „Um Mitternacht“ Ein Reigen bunter Töne und klingender Melodien Ein fulminanter Zeitenflug Innenstadt wird zum Adventkalender Königsberg und Forsteralm sind die preiswertesten Skigebiete in Niederösterreich und Oberösterreich 15 Perchtengruppen trieben im Park ihr Unwesen Prime Time David Schimbäck zurück am Tanzparkett Die Sandhofers sind Landesmeister Lietz – Zweiter in der GT-Weltmeisterschaft Bauherrenpreis 2017 an die evangelische Pfarrkirche in Mitterbach „Verhofft & g´lauscht Nuovi Artisti So ein „Glyksfall“ Hohe Auszeichnung für Mag. Eva Zankl Der Christbaum ist bereits aufgestellt Waggon der Ybbstalbahn wird zum Museum 30 Jahre Jubiläum Pro Juventute feierte mit Bluatschink Katharina Huber: Traumstart in die Weltcupsaison Jungschützen wieder vorne mit dabei Felssturz – kleinere Sprengungen sind notwendig Der Kaktus blüht im Plenkersaal Maturaball 2017 – Ready for takeoff Der Klangraum ließ Franz tanzen Die neue Waidhofner Gutscheinkarte Gefahrenstelle in der Unterzeller Straße wird beseitigt SPÖ fordert für Hollenstein den Polizeiposten zurück Schafkäs-Express-Waggon als begehbares Denkmal Mit „White & Black“ durch die Ballnacht getanzt Matthias Gattringer ist Europameister Karl Prungraber und Simone Pils Tagesschnellste! Sieg beim letzten Heimspiel! Texte aus der Welt von gestern 81 Skitage und 155 Paar Ski Musikfest im Herbst Ybbstal meldet Vollbeschäftigung Ein Holzpenis erregt die Gemüter Der Prochenberg ruft – 22 folgten im Laufschritt und per Rad Laura Fink wird Judo-Vizestaatsmeisterin Marc Pircher, Karaoke und Weißwurst Gehört der E-Mobilität die Zukunft? Woman and Bass mit Superstar Kinga Glyk HTL – Kooperationen für die Zukunft Die Volksbühne lässt den Kaktus blühen Klarinettist Thomas Maderthaner auf den Spuren Richard Mühlfelds Mathias Maderthaner ein Weltklasse-Tischler Bürgermeister lädt zum Bürgermeister lädt zum Mitgestalten ein „Kleine Tiere ganz groß“ Kleintierschau E 25 in Gaflenz Florian Dieminger – Österr.Motocross-Jugend-Staatsmeister Nachwuchskletterer räumten ab „Die Hauptstadt“ zog beim Publikum „D‘ Nigloa ham o’zapft!“ Gemeinsam die Integration vorantreiben Ybbstalradweg von 31. Oktober bis 15. April gesperrt

Waidhofen – Zuhause eine Macht!

Waidhofen – Steinakirchen 2:1 (0:0)

Knapp 400 Zuschauer sind ins Alpenstadion gepilgert, um dem Erfolgslauf der jungen Waidhofner Mannschaft beizuwohnen. Und sie sollten nicht enttäuscht werden, beim Spitzenspiel der 1. Klasse West. Heute waren die Steinakirchner zu Gast, ebenso wie Waid­hofen noch ohne Niederlage, ein weiterer schwerer Gegner für die Wittmann-Elf. Waidhofen übernimmt von Beginn an das Kommando, nach einem Spring-Eckball köpfelt Mensing den Ball nur knapp über die Latte. Nach 15 gespielten Minuten klopfen die Gäste erstmals am Gehäuse von Handsteiner an.

Heindl taucht alleine vorm Waidhofner Tor auf, sein Schuss geht nur ganz knapp am langen Eck vorbei, den folgenden Eckball köpfelt Haselsteiner über die Latte.
Auf der anderen Seite fliegt Spring an einer Zela-Flanke nur um Zentimeter vorbei.
Beide Mannschaften agieren sehr aggressiv, attackieren teils schon in der gegnerischen Hälfte, daher bleibt oft nur der lange Ball in den Angriff.
Genau so einer führt zur nächs­ten Möglichkeit, doch Mensing bringt den Ball nicht rechtzeitig unter Kontrolle und schon ist wieder ein Verteidiger zur Stelle und kann klären.
Kurz vor Ende der ersten Halbzeit herrscht Verwirrung im Gästestrafraum, die SG-Angreifer können den Ball allerdings nicht über die Linie drücken, damit bleibt es bei einem torlosen Remis, als der Schiedsrichter zur Pause pfeift.
In der zweiten Halbzeit geht die SG Waidhofen verdient in Führung. Der heute sehr stark spielende Unterbuchschachner verwertet eine Flanke von links herrlich per Kopf. Gästetorhüter Fallmann hat gegen den platzierten Kopfball keine Chance. 1:0
Auf der Gegenseite lässt Hametner den Ball prallen, Gindl zieht ab, nur Zentimeter am Tor vorbei.
Nach einem Stiftner-Freistoß, von rechts mit links zum Tor gezirkelt, hat Mensing die Möglichkeit, seine Farben jubeln zu lassen, er knallt den Ball jedoch per halbvolley übers Tor.
Das Spiel wird immer attraktiver, Waidhofen drängt nun aufs zweite Tor, doch immer wieder ist ein Bein der Steinakirchner im Weg.
Bis zur 68. Minute; „Running Machine“ Plank erläuft einen scheinbar verlorenen Ball mit unbändigem Willen, spielt herrlich auf Zela und der braucht nur mehr Danke zu sagen. 2:0
Steinakirchen-Trainer Saric reagiert prompt mit einem Doppeltausch auf die drohende Niederlage. Doch Waidhofen bleibt am Drücker, zweimal Plank, einmal Zela, doch der Goalie hält, teilweise mit Mühe, aber dennoch stark gegen die SG-Angreifer.
Für Steinakirchen versucht sich Aigner, doch sein Schuss fällt zu schwach aus, um Handsteiner vor Probleme zu stellen. Die bekommt er jedoch bei einem Schuss aus knapp 30 m von Heindl, der Ball springt unglücklich vor dem jungen Waidhofen-Schlussmann auf und schon ist der Anschlusstreffer Realität. Die Gäste können aber nicht mehr nachsetzen und so freut sich der Waidhofner Anhang über den 3. Sieg im 3. Heimspiel und die abgesicherte Tabellenführung. Die junge Mannschaft hat einfach einen tollen Lauf, die Fans sind begeistert, ein Team das kämpft, kombiniert, keinen Ball verloren gibt, sichtlich Spaß hat und siegt. Waidhofner Fußballherz, was willst du mehr.
Die U 23 siegt durch Tore von Panstingl und Podmanicky mit 2:1.