Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Man soll die Feste feiern, wie sie fallen! Eine ausgezeichnete Leistung im letzten Auswärtsspiel Michael Gröblinger holte in Kematen den Sieg Genussmeile Hoher Markt 99,5 % der Drei- bis Fünfjährigen gehen in einen Kindergarten Kunst in Schwarz und Weiß Walzertakt und rauchende Colts 50.000 radelten durchs Ybbstal Rund um die Uhr Im Himmel – auf der Erde Weltliteratur „Made in Austria“ Musikalisches Funkensprühen 180 Kleinode prägen unsere Landschaft SV Harreither Gaflenz beendet Durststrecke und siegt Frisch gebackene Vize-Staatsmeister Adam/Schimbäck Plastik – nein, danke! Knapp 6 Millionen kostet die Generalsanierung der Sporthalle Nach „Luchs-Affäre“ kein Vertrauen mehr zu den Tierpark-Betreibern Waidhofner glänzten beim Klettern Zweimal Silber für die U-11-Volleygirls Ybbstaler Volksmusikanten erfolgreich in Innsbruck Archäologie 4.0 Mein persönlicher Beitrag gegen den Klimawandel Fortbildung in der Pflege Die Türmer feiern Geburtstag Die modernste psychiatrische Abteilung in Europa Daniel Razocher – Bundesliga­teilnehmer im Luftgewehrschießen Ybbstaler holt Bergstaatsmeistertitel Künstler luden zum Atelier-Treff „O’zapft is!“ Freising ehrt Waidhofner Verein für Städtepartnerschaften Waidhofen hat sich wieder erfolgreich „bewegt“ Neue Wanderwege in Allhartsberg Valentina Körber gewinnt CSN-B Springturnier im Magna Racino 23. Buchenberglauf 2018 Ybbstaler begeisterten mit „Wirtshausmusik“ Goldener Igel für Schlosspark Damit es keine Katastrophe wird… Mit Mostviertel Power durch die Nacht Mit Lichtreflektoren Wildunfälle verhindern Spatenstich für neues Meiller-Werk in Oed-Öhling Franz Schörkhuber stellte sein Buch „Text Zentral“ vor Nacht des Tanzens Waidhofen siegt in Haag Es regnete Edelmetall Sarah Rijkes Österreichische Meisterin im Kriterium Famose Stimmen huldigen der Gnade Gottes Malerei & Fotografie in der Stadtgalerie Ein Stück Natur mitten in der Stadt Der Hohe Markt ist „cool“ geworden Liebevoll restauriert „Gymaica“ – Karibikflair auf dem Maturaball Julian Glaser – Gesamtsieger bei den Austrian Gravity Series SC Weyer holt U-14-Meistertitel Bunter „Waidhofen-Tag“ auf der Wiener Wiesn Schlagwerker Christoph Sietzen – ein Jahrhunderttalent Schallmauer bei karriere clubbing #18 durchbrochen Bahnübergänge werden zu keiner finanziellen Belastung Beliebter Bauernmarkt feiert Jubiläum Drastische Maßnahmen notwendig Die Plattform Ein doch unerwarteter Dämpfer Hannah Streicher startet bei der WM in Tirol Melbourne meets Waidhofen Grenzgänger zwischen Jazz, freier Improvisation und Klassik Drei Tage volles Zelt Das war das Waidhofner Dämmershopping Waidhofen ist Vizeeuropameister KUN GAF im Abelenzium The best knife of the show ist ein deutsches  Waidhofen holt Zuhause einen Punkt Jan Poskocil kürt sich zum Stadtmeister König – Kirche – Oper Starke Träume und brutale Realität In 26,77 Sekunden auf den Schlossturm Pfarrfest und Erntedank Laufen, um zu helfen Kreismeisterschaften begeistern Spieler und Zuseher 5. Sonntagberger BIKE & RUN Die Abenteuer von Eggy & Jacky Wenn Beethoven auf Cole Porter trifft „Kost.bares“ vom Rabenberg E-Nostalgie in Schwellöd Umfahrung Seitenstetten fertiggestellt Dirndl & Lederhose Schwerer Traktorunfall mit 13 Verletzten Hautnah bei der Lieblingsband 30 Jahre Markterhebung gefeiert SV Harreither gewinnt auch beim starken Aufsteiger Lokalmatador Florian Dieminger feierte Heimsieg auf Seitenstettner Boden Der Luchs, der Luchs Die Filmzuckerln schmeckten heuer besonders gut Jazzless für den guten Zweck Gut Wehr in Zell Der „Tresor“ lädt ein zur Schatzsuche Vandalenakt im Parkdeck in Zell und Konviktgarten MedAustron – ein Leuchtturmprojekt für Wissenschaft und Forschung „Most trifft Wein“ Sensationeller Erfolg der SG TKM U 9 Juniors gegen LASK Linz Elena Neunteufel siegt beim Riverthlon SwimRun

Waidhofen siegt in Haag

Haag – Waidhofen 0:3 (0:2)

Nach der enttäuschenden Heimniederlage der letzten Runde, sind bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Spätsommertemperaturen doch wieder zahlreiche Waidhofner ihrem Team gefolgt und wollen sie in Haag wieder siegen sehen.
Und die Flatzelsteiner-Elf begann druckvoll, wollte die drei Punkte unbedingt mitnehmen.
Manche der Zuschauer hatten noch gar nicht Platz genommen, oder standen bei der Kantine, da klingelte es schon im Kasten der Gastgeber.
Gerade einmal 186 Sekunden hat es gedauert; ein Freistoß aus der eigenen Hälfte, Klinserer übernimmt den Ball sehenswert, im ersten Versuch knallt er den Ball an die Latte, kann aber den Abpraller im zweiten Versuch über die Linie drücken.
Die frühe Führung für Waidhofen – ein Auftakt nach Maß, zumindest für die Gäste.
Die Haager Antwort ist ein Freistoß von Czapek, der zwar gefährlich vors Tor kommt, dort aber zur Ecke geklärt wird.
Waidhofen hat Gegner und Ball unter Kontrolle, zur nächsten wirklich nennenswerten Chance dauert es allerdings bis zur 30. Minute.
Baumberger wird mit einem herrlichen Pass gefüttert, der junge Außenbahnspieler nimmt den Ball sehenswert mit, doch Goalie Bakovic kann per tollen Reflex den Torversuch vereiteln, auch der Nachschuss wird zur Ecke geklärt.
Waidhofen drückt nun mehr auf eine 2-Tore-Führung und wird für die Mühe auch belohnt, die Unterbuchschachner-Brüder kombinieren auf rechts die Gegner schwindelig, Andreas bedient per Stanglpass den aufgerückten Stiftner und schon steht es 2:0 für die Gäste aus dem Ybbstal.
Ein Missverständnis in der SG-Abwehr bringt Dietl in eine aussichtsreiche Position, der Ball verfehlt aber das Gehäuse von Handsteiner doch deutlich.
Quasi mit dem Pausenpfiff fordern die Waidhofner Zuschauer den Videobeweis, war doch ihrer Meinung nach der Ball nach einem Gestocher hinter der Linie, doch Schiri Güclü entschied auf weiter spielen bzw. pfiff dann doch noch – allerdings zur Pause.
Gleich nach Wiederbeginn die Vorentscheidung im Spiel, mit Routine übernimmt Schlitzohr Harald Unterbuchschacher den Ball an der Mittellinie, läuft auf den Torhüter zu und platziert den Ball genau ins lange Eck, keine Chance für Bakovic.
Die Haager sind nun endgültig aus dem Rennen, kommen in der Folge zwar zu einigen Ecken, die aber allesamt nichts einbringen.
Handsteiner zeigt seine Sicherheit, greift sich einen Versuch von Molnar, der allerdings neben dem Tor gelandet wäre.
Waidhofen kommt abermals durch Baumberger zu einer guten Möglichkeit, sein Schuss wird allerdings im letzten Moment geblockt, und ein Versuch von Klinserer geht gut einen Meter über das Gehäuse.
Der eingewechselte Röcklinger hat die letzte Chance im Spiel, der Ball streift Zentimeter am langen Eck vorbei.
Auch das 15-jährige Waidhofner Talent Lukas Maderthaner darf noch ein paar Minuten 1. Klasse Kampfmannschaftsluft schnuppern, bevor Schiedsrichter Güclü das Spiel beendet.
Waidhofen holt damit den zweiten Auswärtserfolg in Folge, die Auslosung der letzten vier Runden könnte vom Papier her noch weitere Siege und somit einen einstelligen Tabellenplatz bringen.
Heute konnte das Team endlich mal sich und ihren Trainer für eine fehlerfreie und über 90 Minuten konzentrierte Leistung belohnen.

auch Interessant  Über 70 Racing Teams matchen sich
Drei Tore führten zum eindeutigen Sieg. zVg