Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter LeseWerkstadt statt Leerstand Wie die Stadt weiterentwickeln? Sportliches Ballfieber Bronzemedaille für Damjan Eror Die U-20-Volleyboys – Starterticket für österr. Meisterschaft Kabarett für den guten Zweck Volksmusikanten luden zu Stammtisch Pakt für Kinder Schussattentäter gefasst Weyrer Turnerball – das Ballereignis der Region Historischer Neujahrsempfang Tolle Stimmung im Ballsaal Goldener Ehrenring für Hermine Dultinger UVC Raiba Volleyball-Herren feiern weiteren Sieg im Cup Gelungener Saisonauftakt der Nachwuchskletterer Bandenzauber Panorama-Handscape – Handflächen verschmelzen zu einer Skulptur Jetzt geht es hoch hinaus Miteinander – Zukunft – Vorausdenken Heuer wieder großer Faschingsumzug Feuer in Reihenhaus Tanz der Bergrettung in Hollenstein Eisenstraße-Laufcup 2019 ging in Gresten zu Ende ASKÖ-Skikurse auf der Forsteralm Skikurs 2019 fand erst Anfang 2020 auf der Forsteralm statt Kalte Ybbs als Adrenalinkick Spaziergang für Gründer Radlobby eröffnete die Radsaison der Alltagsradler Mit Strauß, Fučik und Frank Sinatra ins neue Jahr Mit Oberkrainersound durch die Nacht Felix ist das Neujahrsbaby Am Neujahrsmorgen brannte Auto Theateraufführungen strapazierten gehörig die Lachmuskeln Blasmusik begeisterte Basketballfreundschaftsspiel endete 53:36 U-20-Volleyboys weiter ungeschlagene Tabellenführer Ball des Sports im Schloss Rothschild Mit Walzer und Polka ins neue Jahr Waidhofner wird Provinzial der Salesianer Don Boscos Erste Schnelllade-Station in Amstetten Waidhofens Christkind heißt Yuna Moderne Haltestellen für die Citybahn Arbeitslosigkeit weiter sehr niedrig Welt-, Europa- und Bundesmeister kommen aus Weyer TSV Eisenwurzen setzte Christbaum im Gaflenzbach Alle Besucherrekorde gebrochen Die Langläufer sind bereit Fuchsluger gewinnt beim Grafenegger Adventlauf Tolle 2. Plätze für die UVC Raiba Volleyballer Radwegabschnitt fertiggestellt Wir sagen euch an den lieben Advent „schatten der wirklichkeit“ Roman „Schattenseiten“ erschienen Neuer IT-Schwerpunkt an der HTL Stadt reduziert Schuldenstand Polizeiaktion bei Führerscheinprüfung Streit um Zweitwohnsitzer entschieden Stadt mit Herz für Familien Auszeichnung für den Kematner Bauernmarkt Kilian Fischhuber neuer Trainer im Kletterverband Kunst im Spiegel – Spiegelkunst Auf Spurensuche im Mostviertel Skikids auf der Forsteralm Schauriges Spektakel am Dorfplatz UVC Raiba Volleyball-Herrenteam feiert zwei Siege Lichterglanz im Schloss Rothschild Auto überschlug sich 4REAL American Gospel feat. Shelia Michellé Spiegelverkehrtes in der Stadtgalerie Alle Jahre wieder Der Silomaster ist geschlagen! Sieg in der Nachwuchs­mannschaftswertung Die Stadt erweist zwei verdienten Bürgern die Ehre Alte Bene-Fabrik wird zum Hotspot der Architektur Fahrplanänderung bringt mehr Züge auf der Rudolfsbahn Projekt „Näher zum Fluss“ holte Silber Im Dorf weihnachtet es schon sehr Amesbichler Triathlon-Landesmeisterin Betriebs-Ski-Einfahrkurs in Schladming „Schöne Bescherung“ geht ins Finale Pianist Helbock sprengte alle Hörgewohnheiten Citybahn im Halbstundentakt Kanalgebühren steigen um 1,5 Prozent Biberplage an der Ybbs Die „Ofenloch-Gämse“ – ein Leuchtturm ins Ybbstal Hohenlehen – zeitgemäße Ausbildung und traditionelle Werte Beeindruckender Turniersieg für die U-13-Volleygirls Klangraum im Herbst So eine „Schöne Bescherung“ Keksebacken mit dem Bürgermeister Weihnachtsbaum für die Landeshauptstadt 25 Jahre Weltladen Weyer Jägerball auf der Forsteralm Finale beim Hochwasserschutz Pater Vitus übernimmt Pfarre Kematen/Gleiß Erfolgreicher Ball der Werksmusikkapelle Böhlerwerk Hirtenlehner folgt auf Hirtenlehner [a:bua] – Ehre, wem Ehre gebührt Union-Athleten räumten ab Eine zufriedenstellende Herbstsaison des SV Harreither Gaflenz

Waidhofen bleibt an der Spitze!

Waidhofen – Allhartsberg 4:2 (2:0)

Derbytime mit Oktoberfest im Alpenstadion. Knapp 300 Zuschauer wollen den Tabellenführer im Nachbarschaftsduell gegen Aufsteiger Allhartsberg sehen, bei Weißwurst und Brez´n sind die Zuschauer auf ein Spektakel gefasst. Die Gastgeber beginnen sehr motiviert, bereits nach drei Minuten hat Klinserer eine Riesen-Möglichkeit, seine Farben in Führung zu bringen, er bringt jedoch den Stanglpass von Balc nicht im Tor unter.
Kurz später hat Halbmayr die nächste Chance, doch Tormann Krenn hält mit einem guten Reflex seinen Kasten sauber.
Nach zehn Minuten muss sich aber auch der Goalie geschlagen geben; ein Freistoß von Balc wird unhaltbar abgefälscht, neuer Spielstand 1:0 für das Heimteam.
Die stärkste Phase der Heimischen, Angriff um Angriff rollt auf das Tor der Gäste, einzig der Abschluss ist zu bemängeln. Obermüller knallt den Ball neben die Stange, Halbmayr scheitert am Goalie.
Nach 20 Minuten finden die Gäste ein wenig besser ins Spiel, ohne aber noch gefährlich werden zu können.
In der 37. Spielminute ist wieder Balc-Time im Alpenstadion. Der wendige Mittelfeldakteur kommt an der Strafraumgrenze zum Ball und zirkelt ihn in die Maschen, die viel umjubelte und verdiente 2:0-Führung.
Kurz vor der Pause hat Waidhofen bei einem Kopfball Glück, der Allhartsberger Angreifer setzt den Ball an die Stange.
Nach Wiederanpfiff trauen sich die Gäste viel mehr zu, stehen näher am Gegner, wirken spritziger und aggressiver, Trainer Saric dürfte die richtigen Worte in der Kabine gefunden haben.
Kapitän Hofer kommt nach einem Freistoß an den Ball und aus gut 20 m lässt er Torhüter Hirtenlehner keine Abwehrmöglichkeit. Der Anschlusstreffer zum 2:1 nach 47 Minuten.
Nun drängt Allhartsberg auf den Ausgleich, doch der letzte Pass kommt nicht.
Waidhofen stellt nach eine Stunde Spielzeit den zwei-Tore-Vorsprung wieder her, nach einer Balleroberung im Mittelfeld wird Klinserer auf die Reise geschickt, scharfe Hereingabe vors Tor und Halbmayr netzt trocken ein.
Die Freude währt allerdings nur kurz. Der Allhartsberger Mannschaftsführer lässt SG-Goalie Hirtenlehner bei einem Freistoß aus 25 m alt aussehen und verkürzt auf 3:2.
Nun eröffnet sich ein offener Schlagabtausch, Allhartsberg jubelt schon über den Ausgleich, der Schiedsrichterassistent hat allerdings die Fahne oben, abseits, kein Tor.
Obermüller mit einem Knaller aus gut 30 m, Halbmayr aus 16 m, beide Male ist der Gästegoalie da und hält sein Team im
Spiel.
Zehn Minuten vor Spielende ist aber auch der Torhüter chancenlos, nach einer Obermüller-Ecke ist Halbmayr am langen Eck zur Stelle und nickt zum 4:2-Endstand ein.
Ein verdienter Sieg der Heimischen, auch wenn es sich die Flatzelsteiner-Elf einfacher hätte machen können, wären sie mit ihren Chancen, speziell in den ersten 25 Minuten sorgfältiger umgegangen.
Drei Punkte sind am Ende des Tages in Waidhofen geblieben, die Tabellenführung wurde verteidigt.

auch Interessant  SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte
Auch Halbmayr netzte zweimal ein. zVg
2018 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG