Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal

Stadt verringert Schuldenstand um „1,7 Millionen Euro”

Waidhofen. Rechnungsabschluss der Stadt bestätigt den Sparkurs. Seit Langem keine Darlehensaufnahme für ausgeglichenen Haushalt notwendig.

Die Stadt ist bei der Konsolidierung seiner Finanzen auf einem guten und erfolgreichen Weg. Dies bestätigt der nun vorliegende Rechnungsabschluss für das abgelaufene Jahr 2017, der vom Gemeinderat in der Sitzung am Montag dieser Woche, 2. Juli, debattiert und beschlossen wurde.
Finanz-StR Peter Pfannenstill präsentierte das Zahlenwerk und erläuterte anhand mehrerer Tabellen und Diagramme den Mandataren die finanzielle Entwicklung der städtischen Gebarung im vergangenen Jahr. Ging man im Voranschlag noch von einem möglichen Schuldenabbau von rund 400.000 € aus, so zeigt der Rechnungsabschluss, dass es gelungen ist, den Schuldenstand um 1,7 Mio. € zu reduzieren. Wesentlich trugen dazu natürlich Finanzhilfen des Landes über Bedarfszuweisungen in Summe von 1.177.000 € bei. Aber auch sonst konnte die Stadt den verordneten Sparkurs halten und mehr an Einsparungspotenzial heben als geplant. „Wesentlich“ so Pfannenstill, „ist es, dass die Personalkosten im Griff sind, was durchaus gelungen scheint. Lag das Verhältnis der Personalkosten und des Verwaltungs- und Betriebsaufwandes im Verhältnis zu den laufenden Einnahmen (ohne Landeszuschüsse) im Jahr 2009 noch bei 70 %, so waren es 2017 nur noch 58 %.
Auch im außerordentlichen Haushalt (a. o. H.), über den die Stadt ihre Investitionen und Projekte finanziert, gelang im Vergleich zum Voranschlag eine Ergebnisverbesserung von 173.000 €.“
Diese Entwicklung der Stadtfinanzen sahen SPÖ und Unabhängige sowie die FPÖ ebenfalls positiv und gaben dem Rechnungsabschluss ihre Zustimmung. Die SPÖ-Mandatare StR Leonhartberger und GR Armin Bahr merkten seitens ihrer Fraktion aber mehrere Punkte an, die falsch gelaufen wären. Ein Dorn im Auge der SPÖ waren die Gebührenerhöhungen, einige Güterwegsanierungen, die noch nicht notwendig gewesen wären, und die Siedlungserweiterung in Konradsheim. StR Leonhartsberger monierte auch, dass im a. o. H. 2017 Projekte um nur 3,2 Mio. € umgesetzt wurden, und warnte vor einem drohenden Investitionsstau. Für GR Bahr wieder tut die Stadt zu wenig, um Wohnen in Waidhofen leistbar zu machen.
Dem Rechnungsabschluss die Zustimmung verweigerte die Liste FUFU und Grünmandatar Plankenbichler. Ihr Argument für die Ablehnung war, dass Waidhofen dieses Ergebnis nur erzielt habe, weil das Land finanziell der Stadt unter die Arme greift. „Solange wir nicht ohne Bedarfszuweisungen zum Haushaltsausgleich auskommen, werde ich keine Zustimmung geben können“, so Listenführer StR Dowalil.

auch Interessant  Erntedank der Jägerschaft
Finanz-StR Peter Pfannenstill von der WVP erläuterte anhand von Diagrammen und Tabellen den Rechnungsabschluss für das abgelaufene Jahr 2017.