Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal Waidhofen wird zur Gartenstadt Feuer im Gewerbepark Patertal Auto rammte drei Fußgänger am Zebrastreifen Neuer Wellness-Tempel in der Stadt Starkbier für alle Medaillenregen bei der Honigolympiade Antreten bei prima la musica im Burgenland Proteste für unser Klima WIR gewinnt – Landjugend im Rampenlicht Waidhofner Jagdhornbläser begeisterten in Osttirol 150 Jahre eigenes Statut Eingang zur Post defekt – Kunde eingeschlossen Ulrich Kromoser erhiehlt Wanderpokal Den Ötscher attackiert „Diesen Titel widme ich meinem Trainer“ NÖ Landeswettbewerb prima la musica Josefifest im „Paradies“ Zum Abschluss gab es Regen – und regionale Pokale Österr. Meisterschaften im Telemark am Hochkar Madfred rockte den Plenkersaal Waidhofen „turnt on“ Heftige Sturmböen fegten übers Land „Unser liabstes Platzerl in Weyer“ Dirndl und Lederhose Erste Gigabit-Anschlüsse realisiert „beyond print“ 40 Tage Plastik fasten Toller Saisonauftakt für Para-Triathlet Oliver Dreier Union-Kids Sieger in der Cup-Gesamtwertung Das süße Leben am Faschingssamstag „Blick zurück nach vorn“ Radweg sorgt für Touristenboom Der SV Weyer mutierte zum Indianerstamm „Ein Paradies für Einheimische und Gäste!“ Christa Egger-Danner und Hubert Mandl – Hollensteins Dorfmeister Weyrer Dart-Sportverein schafft Staatsmeistertitel in der Gebietsliga „Zwei“ in der Stadtgalerie painted fence rockt den Kulturkeller Das Wetterhäuschen kehrt zurück Strahlende Kinderaugen auf der Forsteralm Die Innenstadt ist das wirtschaftliche Zentrum Batterien und Akkus im Restmüll verursachten Brand Neujahrsempfang bei der Rotkreuz-Stelle Weyer Mamma mia – here we go again! Blick zurück nach vorn Führungswechsel im Wirtschaftsbund Die Abräumer Eldin Sehic ist ,,On fire“ Gerüstet für den musikalischen Wettbewerb Junge Musikanten spielt’s auf! Forstarbeiter von Baum getroffen 17-jähriger Schüler als Brandstifter überführt Katharina Huber startet im WM Slalom in Åre Weyrer Tennisasse Haas und Klaffner Richtung Weltelite unterwegs Rein in den Rock, rein ins Vergnügen! Z W E I in der Stadtgalerie 1.928 Besucher bei Filmzuckerlveranstaltungen Danke für Ihre Blutspende Bezirksgericht – Umbau Ende Mai fertig Plastik fasten Schwerverletzte mit Taubergung vom Wetterkogel gerettet Skitag als Volksfest Jodeln und mehr Den Dingen eine zweite Chance geben Gottfried Brenn – Sieger beim Schätzspiel Volleyball-Burschen sind U-19-Vizelandesmeister! Lena Offenberger und Thomas Hörndler Stadtmeister

Sensationeller Erfolg der SG TKM U 9 Juniors gegen LASK Linz

5:3 für Waidhofner Nachwuchs

Eine Woche vor Meisterschaftsbeginn konnten die Waidhofner Burschen in einem Testspiel erstmals die Umstellung vom 4+1 auf 6+1 Fußball trainieren. Gegner war niemand Geringeres als die U 9 vom Bundesligisten LASK Linz.
Bei perfektem Fußballwetter begann der Ball um 18.00 Uhr zu rollen. Nach wenigen Minuten wurde ersichtlich, dass es sich hier nicht um einen Linzer Spaßclub handelt, erste Annäherungen ans Tor konnten lediglich die Linzer verbuchen. Nach der schwierigen Anfangsphase fanden aber auch die Waidhofner Kicker langsam ins Spiel.
In der 5. Minute dann der erste gute Angriff der Waidhofner, nach einer hitzigen Strafraumszene zeigte der starke Schiedsrichter Niklas Tiefenböck auf den Punkt. Handspiel LASK – Erik Misch-
kounig verwandelte sicher zum 1:0.
Die Linzer nahmen das Heft jedoch wieder in die Hand und nach zehn Minuten ging nach einem unglücklichen Zweikampf ein Linzer zu Boden, wiederum wurde auf Strafstoß entschieden – 1:1.
Das Spiel wurde schneller, der LASK zeigte tolle Spielzüge, scheiterte jedoch ein ums andere Mal am überragenden Waidhofner Schlussmann Gabriel Sykora.
Auch Waidhofen konnte einige Angriffe verbuchen, in der 16. Minute tankte sich Erik Mischkounig durch die Abwehr und schoss zum 2:1 ein. Die Linzer, offensichtlich beeindruckt von der starken Waidhofner Mannschaft, konnte sich öfters nur mit kleinen Fouls helfen, aus einem dieser Fouls resultierte ein Freistoß aus gut 18 Metern.
Tobias Teufl nahm sich ein Herz und knallte den Ball über die Mauer perfekt ins Kreuzeck, ein herrlicher Treffer, bei dem David Beckham und Antonîn Panenka auf der Tribüne Freudentränen vergossen hätten – 3:1.
Nach 25 Minuten ging es mit diesem Spielstand in die Pause, doch die zweite Halbzeit erforderte nun einen besonderen Kraftakt der Mannschaft, in der vergangenen Saison dauerten die Spiele lediglich zehn bis zwölf Minuten – bei kleinerem Spielfeld. Unter tosendem Applaus betraten die Mannschaften wieder den Rasen.
Die zweite Hälfte begann ähnlich der ersten, der LASK konnte schnell das Zepter in die Hand nehmen, kombinierte gefällig rund um den Strafraum der Heimmannschaft, schoss aus allen Lagen und fand seinen Meister immer wieder in Gabriel Sykora. Eine Leistung, bei der selbst Michael Konsel nur lautstark applaudieren könnte.
In der 31. Minute fing Jonas Berger eine schlampige Spieleröffnung des Gegners ab, legte zu Erik Mischkounig, der umkurvte zwei Linzer und versenkte das Leder ansatzlos im langen Eck – 4:1.
Spätestens jetzt war dem LASK klar, dass mit den U 9 TKM Juniors nicht gut Kirschen essen ist, angepeitscht vom Trainerteam und den zahlreich mitgereisten Fans wurde Angriff um Angriff gefahren, alle einstudierten Spielzüge der vergangenen Jahre aus dem Hut gezaubert, doch der Tormann ließ die Linzer verzweifeln – bis zur 40. Minute.
Ein Schuss aus fünf Metern fand den Weg zwischen Handschuh und Stange, es stand nur noch 4:2. Jetzt ging es Schlag auf Schlag, der LASK nahm volles Risiko und konnte nur drei Minuten später durch ein Abstaubertor auf 4:3 verkürzen.
Die Waidhofner Trainer Niki Schwarz und Thomas Teufl setzten ab jetzt entgegen ihrer eigentlichen Spielphilosophie auf eine starke Defensive und ließen feinsten Beton der Marke „Josê Mourinho“ anrühren. Die nun seltenen Offensivbemühungen wurden vom LASK im Keim erstickt, es war eine Partie auf Messers Schneide.
In der 49. Minute setzte Tobias Teufl der Linzer Aufholjagd ein Ende, sein Weitschuss kullerte neben dem zu weit aufgerückten Tormann ins Netz – 5:3. Die letzte Minute wurde unter frenetischem Jubel der Zuschauer runtergespielt und nach Abpfiff kannte die Freude auch bei den Spielern keine Grenzen mehr, ein unglaublicher Erfolg er jungen Mannschaft, welcher nicht hoch genug einzuordnen ist. 

auch Interessant  Wieder flott unterwegs
Gratulation an das gesamte U-9-Team, ihr könnt stolz auf diese Leistung sein!
zVg