Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Kaplan-Turbine eingebaut 12. Juni – Abendmeeting im Alpenstadion Grandioser Sieg für Dominik Vizani Kultur-Erwachen Spray-Workshop mit RoxS Ein Stück Natur mitten in der Stadt Ein Schildermeer für das Klima Reh in Not Brandalarm im Schloss Rothschild Ennstal vom Sturmtief „Gudrun“ betroffen 30 Minuten Abwechslung Damjan Eror – Trainingsgast im Olympiazentrum in Linz UVC Raiba Volleyball-Herren nun fix in der 2. Bundesliga Region braucht Kultur – Kultur braucht Region Kultur und Sport sind uns nicht egal! Keine Gebühren für Schanigärten FPÖ will billiger baden gehen Pflastersanierung auf dem Oberen Stadtplatz Wieder Kuhattacke Sportunion-Beachvolleyballplätze sind wieder spielbereit ESC ASKÖ Weyer mit Einschränkungen wieder aktiv Startschuss für Fußballhaus Film über das Landleben im 18. Jahrhundert Kultur-Erwachen Mehr Raum für Schanigärten Die Polizei übersiedelt Hoffnungsschimmer am lokalen Arbeitsmarkt Neue Möbel für die Stadt Tourismusabgabe ausgesetzt Hochzeitsflug der Königin UVC Raiba Volleyball-Herren vor Aufstieg Stolz steht er da, der Stadtturm… 5-Elemente-Museum öffnet am 15. Mai Maibaumsetzen mit Einschränkung in dreiWeyrer Ortsteilen Virtuelle Radrennen am Ergometer Die Fledermaus als Online-Operette Stadtparlament übersiedelt ins Schloss Die Corona-Krise – ein historisches Ereignis Corona Ratgeber Kliniken stellen langsam auf Normalbetrieb um Musikschulen sind kulturelle Zentren der Regionen Maibaum-Aufstellen entfällt Ybbsitz setzt auf Wasserkraft Corona-Tests ambulant und schnell Outdoor-Tennis für Spitzen­sportlerin Melanie Klaffner beginnt Corona – Klinikalltag in Krisenzeiten Wieder Normalbetrieb im ASZ Parkbad bleibt vorerst geschlossen 40 Prozent Glasfaser-Hürde geschafft Statt Fruchtsaft Desinfektionsmittel Waidhofen fällt um Sportgroßereignis um Blühendes Mostviertel Das Kulturgeschehen nach Corona Seit Dienstag haben die Geschäfte wieder offen Extreme Waldbrandgefahr Ostern einmal anders Schutz für das Covid-19-Medizinpersonal Ganz einfach regional einkaufen NÖ Bauernhöfe sind Bastionen und Motoren in der Krise Apotheken Traktor-Bergung Tödlicher Verkehrsunfall Härtefallfonds in NÖ: 8.214 Anträge in ersten 41 Stunden „Gemma Mostviertel“: Kampagne soll Mut machen NÖ Schulen haben auch in den Osterferien für die Betreuung der Kinder geöffnet 24-Stunden-Betreuung Abfallentsorgung in NÖ gesichert Startschuss für „Gesund daheim“ Goldene Abzeichen für die FF Windhag Team Österreich Tafeln in NÖ großteils geöffnet Klicken gegen die Krise 3,2 Millionen Euro Förderung für die Elementarpädagogik in Niederösterreich Gemeinsam isoliert Friseure dürfen in Zeiten der Corona-Krise keine Hausbesuche machen Caritas Eine Gemeinde steht zusammen Die besten Funker Besonderes Augenmerk auf „contact tracing“ Todesfälle Marianne Baumgartner feierte ihren 80. Geburtstag Nur 1.100 Kinder in NÖ Landeskindergärten aktuell in Betreuung „Bleib zu Hause, bleib im Garten“ Achtung: Wasserqualität Alpenverein appelliert, auf Bergtouren zu verzichten Ordentliche Jahreshaupt­versammlungdes Alpenvereins Waidhofen „Wir bewegen Menschen“ Blutspendeaktionen trotz Corona-Krise Danke an unsere Landwirte Goldene und silberne Medaillen für die Bäckerei Kronsteiner Corona und Klima Starten Sie Ihr Projekt! TIPP Das öffentliche Leben steht still Keine hl. Messen mehr Was tun in der Corona-Pause? Biberbacher Gemeinderat wurde angelobt Gemeinsam ein Miteinander für Sonntagberg Rennläufer erfolgreich in Lackenhof Medaillenregen für Viktor Hofbauer Die Stunde der jungen Musiktalente

Schrammelseligkeit auf Klassisch

Festival Klangraum Waidhofen. Günther Groissböck begeisterte mit ungewöhnlichem Repertoire

Wer das Genre des Wienerlieds mit raunzender Heurigenseligkeit und einer gesanglich eher bescheidenen Strahlkraft, dafür umso mehr mit einer philosophischen Ausdruckskraft à la Helmut Qualtingers verbindet, dessen Erwartungen wurden bei der Klang­raum-Matinee „Schrammel-Premiere“ am Sonntag, 19. Mai, im Schlosscenter wohl nicht erfüllt.
Umso mehr erfüllt wurden die Erwartungen all jener, die wohl wussten, dass ein Wienerliedprogramm mit Günther Groissböck ein musikalischer Leckerbissen der ganz anderen Art werden würde. Der international gefragte Opernstar, der in der Welt der Oper von Erfolg zu Erfolg eilt, machte dieser Ausflug in die kleine, heile Welt der Schrammelmusik und des Wienerlieds offensichtlich richtig Spaß und gemeinsam mit den „Philharmonia Schrammeln“ gelang dieses Experiment vorzüglich.
Mit Stimmgewalt und Groissböcks Gesangsvirtuosität wurden aus Klassikern dieses Genres wie dem Fiakerlied oder dem „Wenn der Herrgott net will“, geschliffene Diamanten, die diese Rohdiamanten plötzlich in einem ganz anderen Licht funkeln ließen. Es wäre nicht Günther Groissböck, wenn er in seiner Heimatstadt Waidhofen nicht zu einer freudvollen Bestform aufgelaufen wäre und dieser Matinee ein gewisses schalkhaftes „Augenzwinkern“ aufgesetzt hätte. Kongeniale Partner bei diesem Musikexperiment waren die „Philharmonia Schrammeln“, die sich als „echte“ Wiener Philharmoniker nicht erst über ihr Instrumentalkönnen rechtfertigen mussten. Neben Groissböcks klassischer Gesangskunst war auch instrumental alles top und das geschrammelte Wienerlied wurde sozusagen auf Klassisch gebürstet und gekämmt. Das Publikum im ausverkauften Schlosscenter dankte es jedenfalls mit überschwänglichem Applaus und Begeisterung.
Die nächste Station macht das Festival Klangraum bereits am kommenden Sonntag, 26. Mai, in Waidhofen, diesmal im Kristallsaal von Schloss Rothschild. Unter dem Titel „Als ich nachher von Dir ging“ steht eine Lesung auf dem Programm, die vom Blockflöten- und Gesangstrio „VIVID Consort“ musikalisch gestaltet wird. Die Schauspieler Martin Schwab und Chris Pichler lesen „erotisch gewürzte“ Texte von Bert Brecht bis Loriot über das „Vorspiel“, steht doch das Festival in diesem Jahr unter diesem Motto. Beginn der Lesung ist 18.00 Uhr.

Günther Groissböck wagte sich in eine neues Musikgenre, jenem des
Wienerlieds vor, und begeisterte seine Fangemeinde restlos.
Die abschließende Zugabe „Unser Vater is a Hausherr und a Seidenfabrikant“ sang Günther Groissböck gemeinsam mit Bariton Günter Haumer (Knöpferlharmonikaspieler der Philharmonia Schrammeln).

Die Philharmonia Schrammeln waren kongeniale Partner für Günther Groissböck
Das Publikum zeigte sich begeistert.
2018 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG