Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Ein Festtag des Sports Frühschoppen wurde zum Sommerfest Stimmung, Stimmung, Stimmung 13.693 € für die Basilika am Sonntagberg 250 musikalische Schmiedemeister Ausstellungseröffnung Am Krautberg blöken wieder die Schafe Neue WC-Anlage im Konviktgarten Love, Peace und Blechklang Landesmeistertitel für Jürgen Florian und Günther Haider Es war die Nachtigall und nicht die Lerche … „Oper rund um” in der alten Bene-Fabrik Waidhofen für seine Visionen ausgezeichnet Aus für neues NÖGKK-Servicecenter? Hochwasser ließ Gerüst einstürzen „Mama, i hob wos g’fund’n!” Abschlussbericht Frühjahr 2018 Carolina erfolgreich am Wörthersee Sarah Rijkes ist Rad-Staatsmeisterin „Annähernd“ in der Stadtgalerie Auftakt zum Blasmusiksommer Forstwerkstatt wird zum Wohnhaus Stadt verringert Schuldenstand um „1,7 Millionen Euro” Oafoch himmlisch – Megamusikfest Lenker bei Unfall aus Wagen geschleudert Melanie Klaffner ist ÖTV-Staatsmeisterin AFW gelingt das Landesmeisterdouble Gratulation an die Musiker „Ybbstola Blech” wurden Vizeeuropameister Dracula, Mozart und die russische Seele Die Natur gemeinsam schützen Wein fand Stadt Hohenlehen ist die coolste Schule Österreichs Hammerschlag und Blechklang Ein Sonntag für die Ohren 8:1-Kantersieg im letzten Bundesligaspiel der Saison Erster Saison-Triumph für Oliver Dreier Romeo und Julia bei den Schlosshofspielen 2. Musikschulball wieder ein Erfolg Zwei erste Plätze beim riz GENIUS Jugendpreis 2018 Stadt lädt zum 1. Waidhofner Familienradtag Ins Land einischaun … Lkw mit 50 m³ Hackschnitzeln kippte um Armut ist kein Kinderspiel oder die Rechte der Kinder SG Waidhofen beendet die Saison mit Heimsieg Neuer österreichischer Rekord im Speedklettern Ein Fest, das einfach Spaß macht Gurgl Murgl im Kulturkeller Junge Kunst in Amstetten Neuer Gemeinschaftsgarten bei Krautbergkreuz Die Stadt „weiter denken“ Angst vorm Wolf geht im Ybbstal um Ehepaar Kerschbaumsteiner zum Schützenkönigspaar ausgerufen „Lasst mich den Tristan auch singen!“ Im Labor der Kreativität Die wanderbaren Gipfelklänge begeisterten Fulminantes Triathlonwochenende Lukas Wedl ist „erstklassig“ SV Harreither Gaflenz Juniors sind Meister Kriminalität ist zurückgegangen SPÖ – Nein zum kleinen Pflasterstein Mopedlenker im Tunnel abgeschossen und schwer verletzt Wanderbare Gipfelklaenge Mühlbachler und Schmitzberger – die Schnellsten „Herz-Tod“ – neue CD von Günther Groissböck Haydn´s Love mit Annette Dasch und Karl Markovics Shopping mit Casino-Flair Hintergasse und Fuchslucken wird Kurzparkzone Felswand mit Beton gesichert Waidhofen – das Rasenbeach-Mekka Top-Platzierungen Theater – Oper – Konzerte – Ausstellungen Freude am Garteln Marschmusik liegt in der Luft Boxen im Männerharem Hommage an die unsterbliche Geliebte Gelbe Säcke auf Abwegen Muttergottes in neuem Glanz Pfarren sind Hoffnungsträger des Lebens St. Georgen hat eine Frau Bürgermeisterin Die UVC Raiba U-13-Volley-Boys sind Landesmeister Lietz gewinnt 24-Stunden-Rennen am Nürburgring Wanderbares Windhag „Wanderbare Gipfelklaenge“ „Die Frau ist launisch wie Federn im Wind“ Wassergenossenschaft Urltal gegründet „Craft Beer“-Festival im Schloss Hohenlehen stellt Vizestaatsmeister der Waldarbeit Mit dem Rad gegen die Einbahn Lenker wich Reh aus und landete im Bachbett Opponitz ist „Natur im Garten“-Gemeinde „Danke für Ihre Menschlichkeit!“ Anradeln am Ybbstalradweg Ein unglaubliches Spiel im Tullnerfeld Emil Teufel holt Silber Heißes Eisen in der Stadtgalerie „Sieben auf einen Streich“ gewinnt „Adieu Forstschule!“ Historische Dokumente über und für die Mariensäule Arbeitslosigkeit auf historischem Tiefststand

„Schagerl Brass Stars“-Sieger AllgäuBrass

Kleinreifling:
Das dreitägige Festprogramm im riesigen Festzelt der Kleinreiflinger Musikkapelle war von Freitag bis Sonntag mit tollen Attraktionen gefüllt.

Moderator Christian Hrubes leitete am Freitagabend den offiziellen Bieranstich durch Bürgermeister Gerhard Klaffner und der Musikvereinsobfrau Simone Rieger-Tauer ein, die die Ehrengäste begrüßte und großen Dank an die Sponsoren für deren Unterstützung aussprach. Weiters dankte sie den unzähligen ehrenamtlichen Helfern, die hinter der Theke und im Service mithalfen, die Gäste zu bewirten.
Sechs verschiedenen Blasmusikgruppen, vielversprechende Newcomer aus Österreich und Deutschland, kämpften an diesem Abend beim „Schagerl Brass Stars“-Wettbewerb um den Sieg. Von frischem Urban-Brass-Style bis hin zu klassisch böhmisch-mährischer Blasmusik. Den 1. Preis erspielte „AllgäuBrass“ aus Deutschland mit acht Spielern. Der 2. Preis ging an „Die Behamberger Lederhosnböhmische“, bestehend aus sechs Mädchen und sieben Burschen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren unter der Leitung von Musiklehrer Roman Prüller. Die Jugendgruppe spielt seit vier Jahren und nahm bereits erfolgreich am NÖ Volksmusikwettbewerb teil. Den 3. Platz erreichte die neunköpfige „HolzBlechamusi“ aus Ried, die von vielen Fans begleitet wurde. Sie präsentierte Polkas und Märsche bis hin zu modernen Stimmungsliedern mit Gesang, altbekannte Hits und aktuelle, rockige Nummern. Die „Ybbstola Blech“, 15 musikbegeisterte, junge Musikanten aus Sonntagberg spielten böhmisch- mährische Blasmusik in modernen Arrangements und wurden dafür ebenfalls belohnt.
Beim „Schagerl Brass Stars“-Wettbewerb mit dabei war auch die zehn Mann starke „Weyr-
ENNSka“, eine Amateur-Blaskapelle. Sie besteht aus einer kleinen Gruppe der 50-köpfigen Trachtenmusikkapelle Harmonie Weyer. Diese Formation begeistert mit traditioneller österreichischer Blasmusik, teilweise österreichischer Volksmusik bis hin zu Stücken aus dem böhmisch-mährischen Raum. Auch das neu gegründete Brass-Duo „Boartat, net gschoudat“ aus der Steiermark konnte mit musikalischem Witz und Eigenständigkeit punkten. Eine hochkarätige Jury gehörte natürlich auch dazu. Sie und das Publikum entschieden schließlich die Reihung der Gruppen.
Im Anschluss an den Wettbewerb sorgte „Viera Blech“ aus Tirol für Hochstimmung und Unterhaltung.
Unter dem Motto „Tag der Blaskapellen“ konnte der Kleinreiflinger Musikverein am nächsten Tag die Trachtenkapelle St. Gallen sowie Musikkapellen der oberösterreichischen Eisenstraße und der Steiermark begrüßen, die alle gemeinsam in Kleinreifling aufmarschierten. Danach sorgte der Musikverein Dietach sowie die Gruppe „Pleiten, Blech und Pannen“ für beste Unterhaltung. Im Anschluss bot die Blaskapelle MaChlast einen Auftritt der Superlative, bei der im Zelt schnell Stimmung aufkam.
Am Sonntag leiteten die Landler Tanzlmusi unter dem Motto „Tag der Volksmusik“ das Kleinreiflinger Musikfest ein. Zur Mittagszeit sorgten Franz Posch & und seine Innbrüggler für gute Unterhaltung. Dabei wurden die Zeltgäste mit spontaner und lebendiger Musik in ihren Bann gezogen. Fürs Mitschunkeln und Mitsingen waren dann am Ende die Insider und Lokalmatadore „Die Reiflinger“ verantwortlich und gaben dem Mega-Fest einen würdigen Ausklang.
Neben dem attraktiven Vergnügungspark gab es am Festgelände auch Kinderbetreuung und zur späteren Stunde stand ein beispielhafter Heimbringerdienst zur Verfügung.

auch Interessant  Ein Zeltfest mit vielen Attraktionen

„O‘zapft is!“ beim Bieranstich mit Bgm. Gerhard Klaffner und der Obfrau Simone Riegler-Tauer gab es kleine Pannen, die aber mit viel Applaus schnell behoben wurden.
Das Blasmusiktreffen im Rahmen des Bezirks und der Eisenstraße am Dorfplatz von Kleinreifling.
Den 2. Platz erspielten „Die Behamberger Lederhosnböhmische“ unter der Leitung von Musiklehrer Roman Prüller.
Die Sieger „AllgäuBrass“ aus Deutschland mit den Drittplatzierten der „HolzBlechamusi“ bei der Preisverleihung
© Projektkoordinator Patrik Fößleitner