Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal

Oafoch himmlisch – Megamusikfest

Maria Neustift:
Bezirksmusikfest des OÖBC-Bezirkes Steyr mit Niederösterreich-Tag am Freitag

„Oafoch himmlisch“ – das vom Musikverein Maria Neustift ausgerichtete diesjährige Bezirksmusikfest vom 22. – 24. Juni wurde dem gewählten Motto mehr als gerecht. Es wurde ein dreitägiges Fest der Superlative, welches den sonst idyllischen Wallfahrtsort Maria Neustift drei Tage lang zum Pilgerort der Blasmusiker aus dem Blasmusikbezirk Steyr machte.
Bereits am Freitagabend begann das Fest mit dem Einzug von 13 Musikkapellen (davon 12 aus Niederösterreich) in das Festzelt, sowie Festreden und Begrüßungsworten von örtlichen Blasmusik­obmann Michael Aigner, von den Bürgermeistern Martin Haider (Maria Neustift), Werner Krammer (Waidhofen), von der LAbg. Regina Aspalter und vom Bez.-Obm. Ing. Manfred Postlmayr und anschließendem Dämmerschoppen mit der Stadtkapelle Waidhofen. Mit der „jungen Pongauer Tanzlmusik“ startete um 22.00 Uhr das Programm für die Jugend unter dem Motto „eini in d’Trocht und auf zur Trochtn’party“.
Trotz sehr wechselhaftem Wetter hatte schlussendlich auch der Himmel sein Einsehen und der Großteil der Marschbewertung und des Festaktes am Samstag konnte mehr oder weniger im Trockenen durchgeführt werden. Insgesamt 22 Musikkapellen zeigten ihr Können vor einer dreiköpfigen Jury, und vor allem die acht in der höchsten Kategorie „E“ angetretenen Kapellen beeindruckten die Zuseherinnen und Zuhörer mit eindrucksvollen Showeinlagen.
Am Abend folgte der große Festzug mit 35 Kapellen zum Festzelt u. a. die Musikvereine Ertl, Gaflenz, Kleinreifling, Harmonie Weyer, Großraming, Kleinraming und Maria Neustift. Der eigentliche Festakt wurde mit der „Grandioso“-Hymne von Dieter Herborg unter dem Dirigat von Kapellmeister Günther Brandner eröffnet. Festredner am Samstag waren Bez. Obm. Ing. Manfred Postlmayr, Bgm. Martin Haider, Präsident des OÖBV Konsulent Mag. Josef Lemmerer, oö. LR Max Hiegelsberger in Vertretung von LH Mag. Thomas Stelzer und Michael Aigner. Der offizielle Teil wurde mit der OÖ Landeshymne, die Bez.-Ehrenkapellmeister Konsulent Ing. Ladi Prinker dirigierte, beendet. Ab 21.00 Uhr spielte der Musikverein Dietach zum Dämmerschoppen und ab 22.00 Uhr sorgten die Virtuosen der Blasmusik das „Viera Blech“ aus Tirol für zünftige Unterhaltung, bei der sich neben dem Tanzboden auch die Plattlerbar und Weinbar rasch füllten.
Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst in der Wallfahrtskirche und um 11.00 Uhr folgte ein Frühschoppen mit der Musikkapelle Sulzbach. Mit der aus Rundfunk und Fernsehen bekannten Formation „Schnopsidee“, sechs junge, zielstrebige Musiker aus dem Ybbstal mit einer Leidenschaft für alpenländische Volksmusik, endete schließlich am Nachmittag das attraktive, bestens durchorganisierte, dreitägige Bezirksmusikfest in Maria Neustift.
Spitzenreiter in Sachen Punkte waren bei der Marschbewertung in Stufe D neben dem Musikverein St. Ulrich (92,64 Punkte) auch die Musiker der Harmonie Weyer (91,52 Punkte). In der Kunststufe E überzeugten vor allem die Musiker vom MV Hilbern – sie erreichten sage und schreibe 94,40 Punkte. Trotz Vorbereitungsstress für das Megaevent haben sich auch die vielen zusätzlichen Marschproben bei Gastgeber MV Maria Neustift ausgezahlt – mit 93,05 Punkte erreichten sie souverän die Auszeichnung in Stufe E, 93,15 Punkte gab es ebenfalls in Stufe E für die Trachtenmusikkapelle Grünburg.

auch Interessant  Königsberg gibt bei Crowdfunding Gas

Das Wetter spielte meisterhaft mit, die Hitze blieb aus, was auch die Ertler Musikkapelle bei ihrem Antreten genoss.zVg
Die ersten fünf Musikkapellen standen für den Bezirksmarschmusikbewerb bereit und präsentierten ihre Musikstücke vor der strengen Jury.zVg
Von der Tribüne aus wurden die Musikkapellen von Fachleuten beobachtet und bewertet.zVg