Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Flammender Lichterglanz Attraktives Programm beim Schauturnen Robert Roseneder feiert Comeback Eisenstraße-Langlaufcup startet erstmals mit fünf Rennen Ein „Echo“ auf Wurm Blasmusik in ihrer schönsten Form Startschuss für Ybbstaler Alpen Zukunft des Tierparks Buchenberg weiter ungewiss LC Neufurth-Athleten standen 12-mal am Podest Silomaster 2018 Fulminantes Konzert zugunsten des Sonntagbergs Am Anfang war Walcherberg Die Zell lud zur Adventfeier Stadt schnürten Mobilitätspaket „Tat.Ort Jugend“ – Silber für Ybbsitzer Mostbrunnen Vizebgm. Ludwig Stolz verstorben Dorfweihnacht beim Bruckwirt Ybbsitz ist eine Vorbildgemeinde Essen auf Rädern wird um 20 % teurer Sieg, 2. und 3. Platz für den UVC Raiba Volleynachwuchs Bundesligadebüt für Daniel Razocher Lachen bis das Christkind kommt Priester und Komponist Neue Straßennamen in St. Leonhard Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Freising Neue Bushaltestelle beim Eurospar 126.755 Kilometer Mit dem Musikverein schwungvoll in die Ballsaison Gabriel Pöchlauer – Schüler-Stadtmeister Das Beste kommt zum Schluss Ein turbulentes Theatervergnügen Navigare im Plenkersaal Neue Sporthalle für die Stadt Man soll die Feste feiern, wie sie fallen! Eine ausgezeichnete Leistung im letzten Auswärtsspiel Michael Gröblinger holte in Kematen den Sieg Genussmeile Hoher Markt 99,5 % der Drei- bis Fünfjährigen gehen in einen Kindergarten Kunst in Schwarz und Weiß Walzertakt und rauchende Colts 50.000 radelten durchs Ybbstal Rund um die Uhr Im Himmel – auf der Erde Weltliteratur „Made in Austria“ Musikalisches Funkensprühen 180 Kleinode prägen unsere Landschaft SV Harreither Gaflenz beendet Durststrecke und siegt Frisch gebackene Vize-Staatsmeister Adam/Schimbäck Plastik – nein, danke! Knapp 6 Millionen kostet die Generalsanierung der Sporthalle Nach „Luchs-Affäre“ kein Vertrauen mehr zu den Tierpark-Betreibern Waidhofner glänzten beim Klettern Zweimal Silber für die U-11-Volleygirls Ybbstaler Volksmusikanten erfolgreich in Innsbruck Archäologie 4.0 Mein persönlicher Beitrag gegen den Klimawandel Fortbildung in der Pflege Die Türmer feiern Geburtstag Die modernste psychiatrische Abteilung in Europa Daniel Razocher – Bundesliga­teilnehmer im Luftgewehrschießen Ybbstaler holt Bergstaatsmeistertitel Künstler luden zum Atelier-Treff „O’zapft is!“ Freising ehrt Waidhofner Verein für Städtepartnerschaften Waidhofen hat sich wieder erfolgreich „bewegt“ Neue Wanderwege in Allhartsberg Valentina Körber gewinnt CSN-B Springturnier im Magna Racino 23. Buchenberglauf 2018 Ybbstaler begeisterten mit „Wirtshausmusik“ Goldener Igel für Schlosspark Damit es keine Katastrophe wird… Mit Mostviertel Power durch die Nacht Mit Lichtreflektoren Wildunfälle verhindern Spatenstich für neues Meiller-Werk in Oed-Öhling Franz Schörkhuber stellte sein Buch „Text Zentral“ vor Nacht des Tanzens Waidhofen siegt in Haag Es regnete Edelmetall Sarah Rijkes Österreichische Meisterin im Kriterium Famose Stimmen huldigen der Gnade Gottes Malerei & Fotografie in der Stadtgalerie Ein Stück Natur mitten in der Stadt Der Hohe Markt ist „cool“ geworden Liebevoll restauriert „Gymaica“ – Karibikflair auf dem Maturaball Julian Glaser – Gesamtsieger bei den Austrian Gravity Series SC Weyer holt U-14-Meistertitel Bunter „Waidhofen-Tag“ auf der Wiener Wiesn Schlagwerker Christoph Sietzen – ein Jahrhunderttalent Schallmauer bei karriere clubbing #18 durchbrochen Bahnübergänge werden zu keiner finanziellen Belastung Beliebter Bauernmarkt feiert Jubiläum Drastische Maßnahmen notwendig Die Plattform Ein doch unerwarteter Dämpfer Hannah Streicher startet bei der WM in Tirol Melbourne meets Waidhofen Grenzgänger zwischen Jazz, freier Improvisation und Klassik Drei Tage volles Zelt Das war das Waidhofner Dämmershopping

Neuer Pulsschlag für Powerman

Weyer. „Natur of Innovation“-Projekt versorgt Powerman mit neuer Power

Der Sport verbindet beim internationalen Powerman Austria im oberösterreichischen Ennstal die Teilnehmer aus einem Dutzend Länder und neuerdings: die Wirtschaft und die Besucher des Events. In der Marktgemeinde Weyer werden am Sonntag, dem 19. August, viele Geschäfte offenhalten. Der Grund dafür sind nicht nur Hunderte Sportler, die an diesem Tag beim Powerman schwitzen, sondern vor allem deren Begleiter und Tausende Zuseher, die zum Duathlon-Event erwartet werden. Im NOI-Projekt „Pulsschlag“ wurden viele Ideen für das Rundherum des Bewerbes entwickelt.
„Es liegt so nahe, dass wir den Ansturm in den Ort an dem Tag des Powerman nutzen“, so Sabine Russegger. Sie ist Mitglied der Gewerberunde Weyer und führt selbst eine Boutique in Weyer. „Aber realisiert haben wir das erst, nachdem wir im Projekt „Pulsschlag“ dazu angestoßen worden sind.“ Russegger hat sich in diesem NOI-Projekt engagiert, obwohl sie mit dem Powerman bislang kaum etwas zu tun hatte. Sie ist überzeugt, dass die Öffnung eine Win-win-Situation ist. „Die Gewerbetreibenden profitieren vom Besucherandrang, die Öffnung bringt an dem Tag sicher zusätzliche Leute zum Powerman.“
„Bei den bisherigen 20 Powerman-Bewerben ist ein Großteil der Energie der Organisatoren in einen perfekten Ablauf der Veranstaltung geflossen“, so Mag. Bürscher, Projektleiterin. Die Obfrau des Vereins SIG Harreither (Sport- und Interessensgemeinschaft) ist eine der Organisationsverantwortlichen des Powerman. 22 Personen entwickelten in den insgesamt vier Workshops NOI-Ideen und Konzepte für die Veranstaltung. Zusätzliche Ideen kamen von einem Young Designer Projekt mit Schülern der HLW Weyer.
Musik-Doping für die Sportler
An den Hotspots der Radstrecke, der Kreuzgruberhöhe und der Auffahrt nach Großraming sollen lokale Musikkapellen für Stimmung und noch mehr Besucher für die Kulinarik sorgen. Die Idee dazu kam von der „Pulsschlag“-Teilnehmerin Petra Leeb. Sie selbst ist Musikantin und Obfrau der Trachtenmusikkapelle Harmonie Weyer. In der Wechselzone und entlang der Laufstrecke in Weyer soll auf die Musikwünsche der Sportler eingegangen werden. Bei der Anmeldung kann jeder Athlet ein Musikstück angeben, von dem er beim Sport begleitet werden will.
Von den Ergebnissen beeindruckt zeigten sich auch Bgm. Gerhard Klaffner und Hugo Mayer. Mayer war in den vergangenen 25 Jahren „das Gesicht und die Stimme des Powerman: „Die Ideen sind alle stimmig und sie können den Powerman beleben. Die Herausforderung ist jetzt die Umsetzung.“ „Ich freue mich über das Engagement so vieler unterschiedlicher Leute bei diesem „Nature of Innovation“-Projekt. Als Bürgermeister kann ich nur alle Ideen unterstützen“, so Bgm. Klaffner. Für Andreas Kupfer, dem Projektleiter von NOI, ist es besonders wichtig, dass mit den Ideen die Motivation der Mitwirkenden und die Identifikation der Region mit der Veranstaltung gestärkt wird.
• Ein Power-Party-Projekt der Young Designer (HLW-Schüler) ein Sportler-Clubbing am Tag vor dem Powerman zu organisieren – für Sportler, Betreuer, Begleiter, Helfer und Sponsoren. Ein eigener Power-Cocktail soll von Schülern kreiert werden.
• Power Park & Spaßathlon – Rahmenprogramm in Weyer – Power App – eine eigene App für die Veranstaltung sowie Power-Luftballonstart. Beim Zieleinlauf des letzten Läufers gibt es einen Luftballon-Start mit biologisch abbaubaren Ballons.
• Athletenguides
Athleten, vor allem Erstteilnehmer und internationale Sportler werden von Power-Mentoren persönlich begrüßt,
begleitet und über den Ablauf informiert.
• Power-Shuttle & Bibermobil
Mit einem Fahrzeug sollen Besucher von Weyer zu den Hotspots der Radstrecke gebracht werden und das Powerman-Maskottchen ist im Cabriolet unterwegs.
Rückfragen: Mag. Rosina Bürscher, office@powerman.at, Tel. 0664/423 17 56, www.powerman.at, www.nature-of-innovation.com

auch Interessant  Leopold Füsselberger und Maria Schmölz – Ybbsitzer Sieger
Attraktive und gute Ideen kamen von einem „Young Designer“-Projekt mit Schülern der HLW Weyer.