Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal

Neuer Gemeinschaftsgarten bei Krautbergkreuz

„kost.bares“ Waidhofen lädt zum Garteln am Krautberg

Das „kost.bare“ Waidhofen ist wieder um ein Stück gewachsen und aufgeblüht. Mit dem Gemeinschaftsgarten am Krautberg gibt es nun ein weiteres grünes Eldorado in der Stadt. Am Montag, 4. Juni, übergaben Bgm. Werner Krammer und StR Fritz Hintsteiner die Schlüssel an die Nutzer des Gartens. „Alles hat mit der Umgestaltung des früheren Bürgermeistergartens begonnen. Damals entstand die Initiative „kost.bares“ Waidhofen, womit wir unseren Naturschatz ganz besonders würdigen wollen und ein intensives Bewusstsein für Regionalität schaffen“, betont Krammer. Der Gemeinschaftsgarten am Krautberg folgt dem Beispiel im Ortsteil Zell. Hier kümmern sich Waidhofnerinnen und Waidhofner gemeinsam um ein 6.000 m² großes Grundstück. Die gemieteten Parzellen können je nach Lust und Laune bepflanzt und genutzt werden. Rund 20 Gartenplätze stehen den Waidhofnerinnen und Waidhofnern am Krautberg zur Verfügung. „Es freut mich besonders, dass das Garteln am Krautberg jetzt Realität wurde. Schon in der Vergangenheit wurde dieser Platz von der Bevölkerung genutzt, um hier Gemüse und Kraut anzubauen. Mit diesem Projekt lassen wir die Historie wieder aufleben“, so Krammer weiter. Neben den einzelnen Gartenparzellen gibt es eine Aussichtsplattform mit Sitzgelegenheiten sowie eine Wasserstelle. Als besonderer Hingucker begrenzt ein Andrehhag, errichtet von Anton Pichler sen., den Gemeinschaftsgarten zur Straßenseite hin. Hier ziert nun auch ein Stück traditionelles Handwerkskönnen das Gemeinschaftsprojekt. „Unser Waidhofen ist im wahrsten Sinne des Wortes ‚kost.bar‘. Das zeigt uns auch wieder diese einmalige Naturkulisse mit Blick auf die Stadt. Der Gemeinschaftsgarten ist wirklich ein ganz besonderer Platz und ich wünsche allen Hobbygärtnern viel Freude mit ihrem Stück Waidhofen“, so StR Fritz Hintsteiner.

auch Interessant  Die Bäuerinnen in die Zukunft führen

Auch die Einzäunung ist mit einem „Andrehhag” sehr schön gelungen.
Der Gemeinschaftsgarten hat eine gemeinsame Aussichtsplattform mit herrlichem Blick auf Waidhofen.