Babies Service Kolumne Headline Wetter Achtbeste Mannschaft Österreichs Thomas Teufl besiegte Heiligenstein Jagdhornverein Waidhofen gewinnt internationalen Jagdhornbewerb Kwela, Kwela! Eigene Parkplätze für Radler geschaffen Traktor mit Güllefass abgestürzt Ein Musikfest zum runden Geburtstag Goldene Kelle für den Schlosssteg 2.0 Kameradschaftsbund feiert 150-Jahr-Jubiläum Moltobene – neue Büroflächen auf der Zell in Beneareal fertiggestellt Schlosssteg für die „Goldene Kelle“ nominiert Gemeinschaftsgarten für alle Christoph Pölzgutter – Doppelsieger Herren 1 schaffte Klassenerhalt Zum Abschluss ein Tanzfest der Musik Sommerkonzerte des Waidhofner Kammerorchesters Das Ybbstal putzt sich heraus Punktlandung nach drei Stunden Ein Wochenende der Rekorde Kunst auch als Wagnis sehen Blasmusik im Zirkuszelt Startschuss zum Glasfaserausbau Unsere Lehrlinge sind spitze! Waidhofner Schützen in der Buckligen Welt Bezirksgericht – nächste Schritte fixiert Besucheransturm beim Wandertag P. Florian ließ die Orgel aufblühen Geschöpf der Dunkelheit Erneute Heimniederlage im Alpenstadion Hrabys und Mühlbachler am Podest Genuss – Genuss – Genuss Bezirksgericht – Ja, aber „Bitte werdet Forsteralm-Botschafter!“ Lions unterstützen Sonntagberg Liftkarten für alle Schulkinder Ybbstaler Narzissenfest Motocross Staatsmeisterschaft in Weyer Kilian Fischhuber holte sich den Staatsmeistertitel im Bouldern Musikfreunde luden zum Kammermusikabend Singen macht Spaß Rockig shoppen in Waidhofen Sperre des Parkdecks „Pfarrgarten“ Wahl-Waidhofner erzeugt den besten Likör der Welt Johanna, das Mathematik-Talent Hohenlehner Fleischer wurde Vizeeuropameister Ein trachtiges Ballvergnügen Laufend helfen – wie geht das? Heimniederlage gegen Tabellennachbarn Neues Trainerteam bei der SG Waidhofen Ergebnisse in der Bundes-, Landes- und Kreisliga Erfolgreich beim Volksmusikwettbewerb in Krems Zwischen Schwarzbach und Ybbs Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit Totalsperre des Autobahn-zubringers Oidn „e-mobil in der Eisenstraße“ Gottes Segen für die Rocker Frühschoppen wurde zum Dämmerschoppen Verdiente Niederlage gegen Tabellenletzten Radsport: Qualifikationsrennen für die „EYOf 2017“ abgebrochen Waidhofner Kletterer – 3x Landesmeister Anklage an Gott in der Stiftskirche Seitenstetten Die Strings beim PeDa [a:bua] – die Stadt hat wieder Preise zu vergeben Treffpunkt Natur im Bürgergarten Hochkar und Ötscher unterstützen die Forsteralm Im Hause „Mitterholz“ gibt’s den besten Most „Ein Hoch dem Ersten Mai!“ Vogl und Mühlbachler siegten U 15 sind versilbert Gegen Papst und Kaiser Familienmusik Six feierte 40-Jahr-Jubiläum Ein „Freiraum“ für die Zell Mit Radar gegen Autoraser Fisch trifft Schule – ein Highlight des Festprogrammes „Und es dröhnten die Motoren …“ 50 Mannschaften beim Hallencup Die Katze und ihre Muskelkater trumpften auf Kulturdrogerie – moving bohemian space Junge Musikanten spielt’s auf Bierbrauen als Handwerkskunst Stadthonig – Waidhofen wird zur Imkerei Neue Caritas-Sozialstation für Waidhofen Massiver Wintereinbruch im Ybbstal Von Brücke ins Bachbett gestürzt Feuerwehrübung in der Innenstadt Hochinteressanter Abend über psychologische Gesetze SV Harreither Gaflenz siegt in Haitzendorf Richard Lietz wird Dritter beim WM-Auftakt 3 x Landesmeister, 2 x Vizelandesmeister im Geräteturnen Gegen Papst und Kaiser Das Marmorbild im Klangraum Frühlingsball – Publikumsmagnet im Ybbstal Problemzone Hoher Markt Flüchtlingsunterkunft bleibt Gemeinsam unseren Lebensraum gestalten Triumph in Jackson (USA) Gut gespielt – leider keine Punkte Jörg Demus spielte den Mond an Innenstadt wird zum Klettereldorado „wieder aufhOHRchen“ & Maibaumsetzen

Neue Caritas-Sozialstation für Waidhofen

Waidhofen. Caritas teilt das Betreuungsgebiet in Waidhofen-West und Waidhofen-Ost

In der Hauskrankenpflege ist die Caritas in Waidhofen federführend und der enorme Bedarf ließ die Organisation in den letzten Jahren stark wachsen. „Trotzdem wir vor Jahren eigene Sozialstationen in Ybbsitz und in Kematen als Ableger von Waidhofen gegründet haben, ist der Bedarf ständig gestiegen und wir liegen in Waidhofen aktuell bei rund 5.000 Einsatzstunden im Monat, die von 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geleistet werden. Aus organisatorischen Gründen haben wir uns daher entschlossen, die Sozialstation in Waidhofen-West und Waidhofen-Ost zweizuteilen“, so der Regionalleiter Mostviertel Johannes Hofmarcher, bei der Präsentation der neuen Organisationsstruktur. Zu Waidhofen-West gehören die Stadtteile links der Ybbs von der Ederstraße stadteinwärts, entlang der Weyrer Straße sowie Konradsheim und St. Georgen. Zu Waidhofen-Ost gehören die Stadtteile rechts der Ybbs mit Windhag und St. Leonhard sowie links der Ybbs von der Ederstraße stadtauswärts bis Gstadt. Einsatzleiterin in Waidhofen-West bleibt die bisherige Gesamtleiterin DGKS Marianne Steiner, die Sozialstation Waidhofen-Ost wird DGKS Elisabeth Beutl übernehmen. „Eine unserer Stärken in der Pflege ist der menschliche Zugang zu unseren Kunden und deren Angehörige. Ab einer gewissen Größe wird es schwierig, diese „Beziehungspflege“ in dieser Form aufrechtzuerhalten. Daher haben wir uns für eine Teilung entschlossen“, so Marianne Steiner. Auch StR Franz Sommer, der Leiter der ARGE Caritas, die mit Benefizkonzerten oder anderen Veranstaltungen wie etwa dem Sommerfest im Konviktgarten die Sozialstation in ihrer Arbeit unterstützt, unterstreicht diese besondere menschliche Note, die den Erfolg von Caritas – Betreuen und Pflegen zu Hause ausmache. „Über das normale Berufliche hinaus ist uns die Menschlichkeit ein besonderes Anliegen.“
Die Einsatzzentrale Waid­hofen-West bleibt am derzeitigen Standort Unter der Leithen 3 beim Kraftwerk Ybbswehr, die neue Sozialstation Waidhofen-Ost wird von Zell aus, im Haus Hauptplatz 8, wo früher das Nahversorgergeschäft Lugmayr und danach die Firma IMC untergebracht war, agieren.
Die 50 Mitarbeiter sowie der 43 Autos umfassende Fuhrpark werden zu etwa gleichen Teilen aufgesplittet. Offiziell beginnen die beiden getrennten Sozialstationen mit 1. Mai mit ihrer Arbeit.

auch Interessant  60 Jahre Partnerschaft Waidhofen – Möhringen, Baden Württemberg
Ab 1. Mai gibt es in Waidhofen zwei Sozialstationen von Caritas – Betreuen und Pflegen zu Hause. V.l.n.r.: ARGE-Leiter StR Franz Sommer, Einsatzleiterin Waidhofen-West Marianne Steiner, Einsatzleiterin Waidhofen-Ost Elisabeth Beutl und Regionalleiter Mostviertel Johannes Hofmarcher

Heimhelferinnen dringend gesucht
Aufgrund des ständig steigenden Bedarfs in der Hauskrankenpflege werden seitens der Caritas dringend Heimhelferinnen gesucht. „Wer den Umgang mit Menschen mag, für den kann dieser Beruf zu einer sehr schönen Aufgabe werden. Die Arbeit kann auch in Teilzeit geleistet werden, die Ausbildung dauert ein halbes Jahr und auch die Bezahlung ist eine durchaus gute“, so Regionalleiter Hofmarcher. Aktuell sind in Waidhofen neun Heimhelferinnen beschäftigt. Interessierte wenden sich an Marianne Steiner 0676/83 844 240 oder an Elisabeth Beutl 0676/ 83 844 210.