Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal Waidhofen wird zur Gartenstadt Feuer im Gewerbepark Patertal Auto rammte drei Fußgänger am Zebrastreifen Neuer Wellness-Tempel in der Stadt Starkbier für alle Medaillenregen bei der Honigolympiade Antreten bei prima la musica im Burgenland Proteste für unser Klima WIR gewinnt – Landjugend im Rampenlicht Waidhofner Jagdhornbläser begeisterten in Osttirol 150 Jahre eigenes Statut Eingang zur Post defekt – Kunde eingeschlossen Ulrich Kromoser erhiehlt Wanderpokal Den Ötscher attackiert „Diesen Titel widme ich meinem Trainer“ NÖ Landeswettbewerb prima la musica Josefifest im „Paradies“ Zum Abschluss gab es Regen – und regionale Pokale Österr. Meisterschaften im Telemark am Hochkar Madfred rockte den Plenkersaal Waidhofen „turnt on“ Heftige Sturmböen fegten übers Land „Unser liabstes Platzerl in Weyer“ Dirndl und Lederhose Erste Gigabit-Anschlüsse realisiert „beyond print“ 40 Tage Plastik fasten Toller Saisonauftakt für Para-Triathlet Oliver Dreier Union-Kids Sieger in der Cup-Gesamtwertung Das süße Leben am Faschingssamstag „Blick zurück nach vorn“ Radweg sorgt für Touristenboom Der SV Weyer mutierte zum Indianerstamm „Ein Paradies für Einheimische und Gäste!“ Christa Egger-Danner und Hubert Mandl – Hollensteins Dorfmeister Weyrer Dart-Sportverein schafft Staatsmeistertitel in der Gebietsliga „Zwei“ in der Stadtgalerie painted fence rockt den Kulturkeller Das Wetterhäuschen kehrt zurück Strahlende Kinderaugen auf der Forsteralm Die Innenstadt ist das wirtschaftliche Zentrum Batterien und Akkus im Restmüll verursachten Brand Neujahrsempfang bei der Rotkreuz-Stelle Weyer Mamma mia – here we go again! Blick zurück nach vorn Führungswechsel im Wirtschaftsbund Die Abräumer Eldin Sehic ist ,,On fire“ Gerüstet für den musikalischen Wettbewerb Junge Musikanten spielt’s auf! Forstarbeiter von Baum getroffen 17-jähriger Schüler als Brandstifter überführt Katharina Huber startet im WM Slalom in Åre Weyrer Tennisasse Haas und Klaffner Richtung Weltelite unterwegs Rein in den Rock, rein ins Vergnügen! Z W E I in der Stadtgalerie 1.928 Besucher bei Filmzuckerlveranstaltungen Danke für Ihre Blutspende Bezirksgericht – Umbau Ende Mai fertig Plastik fasten Schwerverletzte mit Taubergung vom Wetterkogel gerettet Skitag als Volksfest Jodeln und mehr Den Dingen eine zweite Chance geben Gottfried Brenn – Sieger beim Schätzspiel Volleyball-Burschen sind U-19-Vizelandesmeister! Lena Offenberger und Thomas Hörndler Stadtmeister

Navigare im Plenkersaal

Hörgenuss der süßen Leichtigkeit des Seins

Der begnadete Gitarrist Walter Langer, Lokalmatador Karl Schaupp, Star-Saxofonist Wolfgang Puschnig und Percussionist Gerhard Reiter präsentierten am 17. November im Waidhofner Plenkersaal ihre aktuelle CD „Navigare“.
Das Quartett gab an diesem Abend Ethno-Stilen und Farben eine kompositorische Gestalt, von denen es seit längerer Zeit inspiriert ist und die sie nun wie eine Landschaft vor dem Hörer ausbreitet haben. Mit warm fließenden, melodiösen Klängen und einer gut abgeschmeckten Prise Easy-Listening-Jazz konnte sich das Publikum auf entdeckungsfreudiges Zuhören einlassen. Es war ein Sound, der Kopf, Herz und Fuß gleichermaßen ansprechen konnte. Lokalmatador Karl Schaupp ist ein feinnerviger Pianist und Keyboarder, der den Vergleich mit so manchen Größen seines Genres nicht zu scheuen braucht. „Chega de Saudade“ von A. C. Jobim spielte er mit besonderer Hingabe. Und Walter/ Valdinho Langer ist ohne Zweifel mit allen Errungenschaften der hohen Gitarrenkunst gesegnet. Seine spanische Gitarre bereichert das Hörvergnügen. Percussionist Gerhard Reiter zeigte seinen Mitstreitern, wie unverzichtbar gekonnte Handarbeit beim Knüpfen des rhythmischen Klangteppichs ist, vor allem bei den Nummern in „latin vein“, und auch dann, wenn der Sound in keine Schublade passt, sondern zwischen den Stühlen zu lokalisieren ist, in einer Mischung, die jedem Zeitgeist gerecht wird.
Wolfgang Puschnig, Star-Saxofonist aus Kärnten, ließ einen ätherischen, ausgewogenen und doch akzentuiert wirkenden Ton erklingen, der an nichts erinnert außer an Puschnig selbst. Er ist unverkennbar, auch an der Querflöte. Ausdrucksstark und beweglich. Als Mitglied des Vienna Art Orchestra war ihm die Freiheit des strukturierten musikalischen Ausdrucks oberstes Gebot. Bei aller Zurückhaltung schimmert das noch immer durch. Im dezenten Klangsinn bot das Konzert eine aufrichtige und geschmacksichere Musik überwiegend im Latino-Sound, wobei auch ostische Folklore und indische Passagen eingestreut wurden. Bei der Nummer „Northwards“ wurde der Genre-Kenner ein bisschen an Jan Garbareks Wehmütigkeit erinnert. Walter Langers Ansagen und Erklärungsversuche vor jeder Nummer waren witzig, von dezentem Understatement und feiner Zurückhaltung wie die Musik selbst. Keine Virtuosenshow, kein Wettkampf wurde da geboten, sondern raffinierter, munterer Klangsinn. Das Einverständnis der vier Musiker war so intim, dass die Zuhörer aufmerksam lauschten und dabei aufpassten, ja kein Geräusch zu machen.
Es war ein musikalisches Entdeckungsvergnügen der süßen Leichtigkeit des Seins. Die Vierermannmannschaft hat erstaunliche Einfälle und engagierten Gestaltungswillen. Nichts klang aufgewärmt, sondern nach genießerisch nacherlebbarer Vollwertkost und weiter vom Mainstream entfernt als ein Satellit
von der Erde. Musik für feine Ohren!
Robert Voglhuber

auch Interessant  Günther Groissböck lud zur Soiree „Um Mitternacht“

Navigare © Robert Voglhuber
Karl Schaupp, Wolfgang Puschnig, Valdinho Langer und Gerhard Reiter
© Robert Voglhuber