Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Mit Seilziehen das FF-Fest eröffnet Der Schnaps ist ein besonderer Saft Carolina Sandhofer – nö Landesmeisterin Gute Besserung, Matthias … „fleisch LOS“ in der Stadtgalerie Hochkarätig bis in die feinste Faser Sporthalle wird doch nicht abgerissen Die Luchse sind noch am Buchenberg Schuhplattlerfest Pommes, Posch und gute Laune Bronze für Pölzgutter bei X Aquathlon-Meisterschaften Elisa und Marie Lietz am Siegerpodest im Magna-Racino/Ebreichsdorf Orgelmusik – meisterliche Klangentfaltung Stadtmusikkapelle lud zum Frühschoppen Sieg für „Blühendes Waidhofen“ Dreijähriger stürzte aus dem Fenster Erfreulicher 2. Platz bei Bewerb „Blühendes Niederösterreich“ Sicherung des Felssturzes abgeschlossen Oliver Dreier siegte in Edmonton Streicher holt den österreichischen Meistertitel auf der Straße Ein Hauch von Großstadt Mozart im Boxring D‘ Nigloa Musikanten spielten zünftig auf Minuten sammeln für Waidhofen Miteinander essen, trinken und kennenlernen Paragleiter stürzte ab „Schnopsidee … der Name ist Programm“ Ybbsitz am Datenhighway Autonostalgie im Ybbstal Hannah Streicher im Siegesrausch Hojas: Zielankunft mit Handicap Oliver Dreier Vize-Europameister im Para-Triathlon Abseits des Rampenlichts 20. Experimentelle mit Mostviertler Beteiligung Auftakt mit „Die beste aller Welten“ Das Brauchtum hochhalten Der Stein des Anstoßes Citybahn bald nur noch bis zur HTL? Ein Festtag des Sports Frühschoppen wurde zum Sommerfest Stimmung, Stimmung, Stimmung 13.693 € für die Basilika am Sonntagberg 250 musikalische Schmiedemeister Ausstellungseröffnung Am Krautberg blöken wieder die Schafe Neue WC-Anlage im Konviktgarten Love, Peace und Blechklang Landesmeistertitel für Jürgen Florian und Günther Haider Es war die Nachtigall und nicht die Lerche … „Oper rund um” in der alten Bene-Fabrik Waidhofen für seine Visionen ausgezeichnet Aus für neues NÖGKK-Servicecenter? Hochwasser ließ Gerüst einstürzen „Mama, i hob wos g’fund’n!” Abschlussbericht Frühjahr 2018 Carolina erfolgreich am Wörthersee Sarah Rijkes ist Rad-Staatsmeisterin „Annähernd“ in der Stadtgalerie Auftakt zum Blasmusiksommer Forstwerkstatt wird zum Wohnhaus Stadt verringert Schuldenstand um „1,7 Millionen Euro” Oafoch himmlisch – Megamusikfest Lenker bei Unfall aus Wagen geschleudert Melanie Klaffner ist ÖTV-Staatsmeisterin AFW gelingt das Landesmeisterdouble Gratulation an die Musiker „Ybbstola Blech” wurden Vizeeuropameister Dracula, Mozart und die russische Seele Die Natur gemeinsam schützen Wein fand Stadt Hohenlehen ist die coolste Schule Österreichs Hammerschlag und Blechklang Ein Sonntag für die Ohren 8:1-Kantersieg im letzten Bundesligaspiel der Saison Erster Saison-Triumph für Oliver Dreier Romeo und Julia bei den Schlosshofspielen 2. Musikschulball wieder ein Erfolg Zwei erste Plätze beim riz GENIUS Jugendpreis 2018 Stadt lädt zum 1. Waidhofner Familienradtag Ins Land einischaun … Lkw mit 50 m³ Hackschnitzeln kippte um Armut ist kein Kinderspiel oder die Rechte der Kinder SG Waidhofen beendet die Saison mit Heimsieg Neuer österreichischer Rekord im Speedklettern Ein Fest, das einfach Spaß macht Gurgl Murgl im Kulturkeller Junge Kunst in Amstetten Neuer Gemeinschaftsgarten bei Krautbergkreuz Die Stadt „weiter denken“ Angst vorm Wolf geht im Ybbstal um Ehepaar Kerschbaumsteiner zum Schützenkönigspaar ausgerufen „Lasst mich den Tristan auch singen!“ Im Labor der Kreativität Die wanderbaren Gipfelklänge begeisterten Fulminantes Triathlonwochenende Lukas Wedl ist „erstklassig“ SV Harreither Gaflenz Juniors sind Meister Kriminalität ist zurückgegangen SPÖ – Nein zum kleinen Pflasterstein Mopedlenker im Tunnel abgeschossen und schwer verletzt

Natur mit Klasse

Projektmarathon der Landjugend

Auf die Jugend ist Verlass.Trotzt widrigster Wetterverhältnisse zauberten die jungen Menschen rund um Obfrau Katharina Schnabler und Obmann Manuel Kopf ein Prachtstück im Bereich vor der Volks- und Mittelschule. Der Projektmarathon der NÖ Landjugend steht im Dienst der Gemeinde. Im Vorfeld legt die Gemeindevertretung fest, welches Projekt die Jugend zu bewältigen hat. Als maßgebliche Ideengeberin für Hollensteins Thema „Natur mit Klasse“ ist hier Petra Mandl (floral-kreativ) zu nennen. Seit Jahren verfolgt sie das Ziel, ein „Klassenzimmer“ im Freien zu installieren. Bgm. Manuela Zebenholzer und Dir. Christine Bauer zeigten sich sofort begeistert.

35 Jugendliche stellten Unglaubliches in kürzester Zeit auf die Beine

Am Freitagabend, dem 1. September, erfolgte die Übergabe an die Landjugendleitung. Von da an hieß es 42 Stunden Zeit für die Umsetzung mit anschließender Präsentation.
Es dauerte nicht lange und die bestens organisierte Truppe ging ans Werk. Bis spät in die Nacht hinein hörten die Bewohner Bagger, Traktoren und Motorsägen, verbunden mit allerlei Baustellengeräuschen. Jeder ahnte, da oben bei der Schule entsteht etwas ganz Besonderes. Viele Neugierige besuchten die Fleißigen und so mancher brachte auch Kuchen und Getränke vorbei.
Bei der sonntäglichen Präsentation zeigten sich alle überwältigt. Einerseits vom perfekt ausgeführten Projekt mit liebevollen Details wie Rechen- und Silbensteinen sowie zwei Hochbeeten und andererseits vom riesigen Interesse der Bevölkerung. Pünktlich um 15.00 Uhr leitete eine Abordnung des Musikvereines die Präsentation ein. Verbunden mit einem lustigen Sketch, präsentierte Obfrau Katharina Schnabler das Ergebnis der jugendlichen Anstrengungen. Bgm. Manuela Zebenholzer dankte und gratulierte der Landjugend. Überaus begeistert zeigte sie sich vom sensationellen Zusammenhalt der Jugend. Genauso fielen auch die Worte von Dir. Christine Bauer aus: „Man meint die heutige Jugend setzt auf Chillen und Relaxen. Ich bin stolz auf unsere jungen Menschen und es bereitet mir eine närrische Freude, wenn ich hier dieses wundervolle Ergebnis sehe, und ich verspreche, dass wir dieses tolle Klassenzimmer eifrig nützen werden“.
„Es ist so schön zu seh’n, wenn aus einem Funken ein Feuer wird“, freute sich Ideengeberin Petra Mandl über den großartigen Erfolg.
Anfang nächsten Jahres werden die einzelnen Projekte einer unabhängigen Jury präsentiert und von dieser bewertet. Es können Auszeichnungen in Gold, Silber oder Bronze erreicht werden. Die Prämierung findet im März in Rahmen des Tages der Landjugend statt.
Hollenstein ist begeistert und beeindruckt und wünscht der Landjugend den gebührenden Erfolg.