Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter KUN GAF im Abelenzium The best knife of the show ist ein deutsches  Waidhofen holt Zuhause einen Punkt Jan Poskocil kürt sich zum Stadtmeister König – Kirche – Oper Starke Träume und brutale Realität In 26,77 Sekunden auf den Schlossturm Pfarrfest und Erntedank Laufen, um zu helfen Kreismeisterschaften begeistern Spieler und Zuseher 5. Sonntagberger BIKE & RUN Die Abenteuer von Eggy & Jacky Wenn Beethoven auf Cole Porter trifft „Kost.bares“ vom Rabenberg E-Nostalgie in Schwellöd Umfahrung Seitenstetten fertiggestellt Dirndl & Lederhose Schwerer Traktorunfall mit 13 Verletzten Hautnah bei der Lieblingsband 30 Jahre Markterhebung gefeiert SV Harreither gewinnt auch beim starken Aufsteiger Lokalmatador Florian Dieminger feierte Heimsieg auf Seitenstettner Boden Der Luchs, der Luchs Die Filmzuckerln schmeckten heuer besonders gut Jazzless für den guten Zweck Gut Wehr in Zell Der „Tresor“ lädt ein zur Schatzsuche Vandalenakt im Parkdeck in Zell und Konviktgarten MedAustron – ein Leuchtturmprojekt für Wissenschaft und Forschung „Most trifft Wein“ Sensationeller Erfolg der SG TKM U 9 Juniors gegen LASK Linz Elena Neunteufel siegt beim Riverthlon SwimRun Eine Woche voll Kreativität Wirkungsvolles Saisonende der Orgelmittagkonzerte „Bitte anschnallen“ – Die Janoskas kommen! Auf zum Marmelade-Wettbewerb Pflasterung schreitet voran Wanderbares Konradsheim 13 LCN Podestplätze beim Lunzer Aktivlauf Der Tresor eröffnet am Monatsende Duathlon – Weltelite wieder in Weyer Frühschoppen & Blasmusik 10 Jahre Plappert im Schloss Chillen am Schwarzbach Radfahrer kollidierte mit Linienbus 2-jähriger von Schussgerät für Wühlmäuse schwer verletzt Mit Seilziehen das FF-Fest eröffnet Der Schnaps ist ein besonderer Saft Carolina Sandhofer – nö Landesmeisterin Gute Besserung, Matthias … „fleisch LOS“ in der Stadtgalerie Hochkarätig bis in die feinste Faser Sporthalle wird doch nicht abgerissen Die Luchse sind noch am Buchenberg Schuhplattlerfest Pommes, Posch und gute Laune Bronze für Pölzgutter bei X Aquathlon-Meisterschaften Elisa und Marie Lietz am Siegerpodest im Magna-Racino/Ebreichsdorf Orgelmusik – meisterliche Klangentfaltung Stadtmusikkapelle lud zum Frühschoppen Sieg für „Blühendes Waidhofen“ Dreijähriger stürzte aus dem Fenster Erfreulicher 2. Platz bei Bewerb „Blühendes Niederösterreich“ Sicherung des Felssturzes abgeschlossen Oliver Dreier siegte in Edmonton Streicher holt den österreichischen Meistertitel auf der Straße Ein Hauch von Großstadt Mozart im Boxring D‘ Nigloa Musikanten spielten zünftig auf Minuten sammeln für Waidhofen Miteinander essen, trinken und kennenlernen Paragleiter stürzte ab „Schnopsidee … der Name ist Programm“ Ybbsitz am Datenhighway Autonostalgie im Ybbstal Hannah Streicher im Siegesrausch Hojas: Zielankunft mit Handicap Oliver Dreier Vize-Europameister im Para-Triathlon Abseits des Rampenlichts 20. Experimentelle mit Mostviertler Beteiligung Auftakt mit „Die beste aller Welten“ Das Brauchtum hochhalten Der Stein des Anstoßes Citybahn bald nur noch bis zur HTL? Ein Festtag des Sports Frühschoppen wurde zum Sommerfest Stimmung, Stimmung, Stimmung 13.693 € für die Basilika am Sonntagberg 250 musikalische Schmiedemeister Ausstellungseröffnung Am Krautberg blöken wieder die Schafe Neue WC-Anlage im Konviktgarten Love, Peace und Blechklang Landesmeistertitel für Jürgen Florian und Günther Haider Es war die Nachtigall und nicht die Lerche … „Oper rund um” in der alten Bene-Fabrik Waidhofen für seine Visionen ausgezeichnet Aus für neues NÖGKK-Servicecenter? Hochwasser ließ Gerüst einstürzen „Mama, i hob wos g’fund’n!”

Nationalpark erhält höchste Auszeichnung

Österreichs Buchenwälder zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt

5.250 Hektar alte Buchenwälder im Nationalpark Kalkalpen und 1.965 ha im Wildnisgebiet Dürrenstein sind Österreichs erstes Weltnaturerbe.
Umweltminister Andrä Rupprechter teilte kürzlich mit, dass das UNESCO-Welterbekomittee in Krakau bekanntgegeben hat, dass der Urwald Rothwald (NÖ) und Teile des Nationalparks Kalk­alpen (OÖ) mit anderen Wäldern Europas zum UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas“ erhoben werden. Der unter Federführung des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft abgewickelte Zertifizierungsprozess konnte somit positiv abgeschlossen werden. „Ein großer Erfolg für den österreichischen Naturschutz, das Prädikat Weltnaturerbe zeigt eindrucksvoll, welch einzigartige Naturschätze wir in unserem Land beheimaten“, wurde der Minister in seiner Aussendung zitiert.
Mit der Entscheidung werden erstmals Schutzgebiete aus Österreich in die Liste der Weltnaturerbestätten aufgenommen, wie der Yellowstone National Park, die Galapagos-Inseln oder die Südtiroler Dolomiten. Der Erfolg in Krakau ist durch ein enges Zusammenwirken der österreichischen Delegierten des Bundes, der Österreichischen UNESCO-Kommission, der Behörden in den in den Bundesländern und von lokalen Fachexperten möglich geworden.

Herbstlicher Fichten-Tannen-Buchenwald, eine Besonderheit des Nationalparks Kalkalpen, das gemeinsame Auftreten von Buche, Fichte und Tanne innerhalb eines Bestandes

Nicht von ungefähr ist die Region (Gesäuse, Kalkalpen, Wildnisgebiet – Dürrenstein) von ALPARC als Pilotregion des ökologischen Verbundes in den Alpen ausgezeichnet worden. Dieses Projekt zielt darauf, die einzigartige Biodiversität in den Laubmischwäldern langfristig zu erhalten und durch ökologische Vernetzung den Austausch der Arten zu sichern.
Die Eisenwurzen erfährt durch die Welterbeauszeichnungen eine enorme Aufwertung. Österreich kann stolz darauf sein, dass sich solch ein Schatz im Land befindet. Umso mehr muss man nun danach trachten, dass die Naturschutzgebiete mit einem Naturschutzkorridor verbunden werden. Gerade in Zeiten des Klimawandels muss Pflanzen und Tierarten ein Wandern in höhere Lagen ermöglicht werden.
Mit einem Temperaturanstieg von durchschnittlich 2° C erhöht sich die Waldgrenze um knapp 600 Höhenmeter. Vermutlich wird die durchschnittliche Temperaturerhöhung bis zum Ende des Jahrhunderts erheblich darüber liegen.