Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Feuerkette am Panoramahöhenweg Ybbsitzer Steinboot 2.0 Hitzeschlacht beim Heiligenstein-Bewerb Erfolgreiche Titelverteidigung beim Putterersee-Triathlon Hagelschauer beendete die Hitzewelle Ein Schulball der besonderen Art Junge Musiktalente vor den Vorhang geholt Schnelle Ladestation für E-Autos Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt

Museum in progress

Schaudepot und Mostviertler Spielzeugwelt sind zwei neue Attraktionen im 5 Elemente-Museum

Das 5-Elemente-Museum wird unter dem Motto „Museum in progress“ laufend weiterentwickelt und erweitert. Mit dem „Schaudepot“ und der „Mostviertler Spielzeugwelt“ wird das Museum nun nach der Winterpause durch zwei spannende Highlights ergänzt. Als weiteres Novum ermöglicht es ein interaktives Whiteboard, die Stadtgeschichte jetzt noch anschaulicher zu erleben.
Sammlung des Musealvereins im Schaudepot
Das 5-Elemente-Museum zeigt die Geschichte der Stadt, die stark durch die Eisenverarbeitung geprägt war und deren Bürger ihren Wohlstand mit ihrem Lebensstil demonstrierten. Die Sammlung des Musealvereins Waidhofen, der das Erbe dieser Bürger bewahrte, ist dabei eine der größten in Niederösterreich. „Bisher konnten wir nur einen kleinen Teil der Sammlung zeigen. Das Schaudepot erlaubt uns nun, die Vielfalt der Sammlung unabhängig von der 5-Elemente-Thematik zu präsentieren. Wir laden die Besucherinnen und Besucher ein, die Geschichte hinter den Exponaten zu erkunden“, freut sich Gudrun Huemer. Museumsleiterin Eva Zankl liegt die Kulturvermittlung für Kinder und Jugendliche besonders am Herzen: „Wir möchten den jungen Besucherinnen und Besuchern zeigen, wie ein Objekt den Weg ins Museum findet und auch, welche Arbeit im Vorfeld einer Ausstellung notwendig ist. Mit der großartigen Sammlung des Musealvereins ist das nun möglich.“
Künstlerisch aufgewertet wurde das Depot durch die Ybbsitzer Schlosserei Wahler. Die Verkleidung des Schaudepots mit einer schmiedeeisernen Netzgitterstruktur fügt sich harmonisch in das Eisenstraße-Museum ein.
„Ich freue mich, dass wir nach der Winterpause diese neuen Bereiche mit vielen tollen Exponaten vorstellen dürfen“, zeigte sich Bürgermeister Werner Krammer von den Fortschritten im Schaudepot beeindruckt.

Mostviertler Spielzeugwelt
„Spielen, erleben und staunen“ heißt es in der „Mostviertler Spielzeugwelt“. Dieser Ausstellungsbereich im 2. Obergeschoß beflügelt die Fantasie der Kinder von heute, die ihre Ideen sogleich in einer eigens eingerichteten Spielzeugecke ausleben können, und begeistert gleichzeitig Senioren, bei denen gewiss die eine oder andere Kindheitserinnerung geweckt wird. Die Exponate sind kombiniert mit interaktiven Elementen und erlauben dadurch ein einmaliges Museumserlebnis für Jung und Alt.

auch Interessant  Don Giovanni im Schlosshof

Neu im Museumsprogramm
Führungen und Workshops für Kinder
• Entdecke die Spielzeugwelt
Auf Entdeckungsreise in der Mostviertler Spielzeugwelt hören die Kinder Geschichten aus längst vergangener Zeit und dürfen über Schätze von früher staunen und natürlich auch spielen und ausprobieren.
Geeignet für Kindergarten- und Volksschulalter. Dauer: 1,5 Stunden, Kosten: 3 €/Kind
• Ein Objekt kommt ins Museum
Im Schaudepot erzählt jedes Ausstellungsstück seine eigene Geschichte. Was alles ein Museumsexponat sein kann und wie und warum ein Objekt in eine Sammlung aufgenommen wird, erfahren Kinder ab dem Volksschulalter bei einer Führung im Schaudepot. Wer selbst etwas Spannendes zuhause hat, das sich in einem Museum gut machen würde, kann es mitbringen und als „Ausstellungsstück“ präsentieren. Dauer: 1,5 Stunden, Kosten: 3 €/Kind
• Krempel wird zur Kunst
Bei diesem Workshop wird vermittelt, was angehende „Museumsleute“ wissen müssen und
wie Objekte für das Museum inventarisiert werden. Abwiegen, vermessen, bei Bedarf reinigen oder depotgerecht verpacken. Dafür kann ein besonderes Stück von zuhause mitgenommen oder aus dem Schaudepot ausgewählt werden.
Workshop für Kindergruppen – geeignet ab dem Volksschulalter. Dauer: 3 Stunden, Kosten: 6 €/Kind (für Schulklassen)

Gudrun Huemer, Petra Müller (Musealverein), Museumsleiterin Mag. Eva Zankl und Bgm. Werner Krammer (v.l.n.r.) begutachteten die Exponate im Schaudepot. © Magistrat