Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter 14 Feuerwehren aus dem Bezirk Steyr-Land halfen am Hengstpass „Put your Lederhos´n on!“ Mit Oberkrainer Power durch die Nacht Anna Hackl – Landesmeisterin  UVC Raiba Volley-Herren setzen Siegesserie fort Musikalische „Wiener Schmankerl“ in Hollenstein und Weyer „Aus Schnupperschülern wurden Superschüler…“ Waidhofner Gemeindeskitag auf der Forsteralm Magistrat wird neu organisiert Mathäus Jurkovics glänzt im Volleyball-Herren-Nationalteam Kühler Sprung ins neue Jahr Günther Groissböck für „Grammy“ nominiert Vormärz im Kulturkeller 8.525 Stunden für den Nächsten Zukunft, Mut und Miteinander Gemeinden sind Konjunkturlokomotiven Lawinengefahr – Hochkar musste evakuiert werden Eine Ära ging zu Ende Tolle Leistungen von Lena Offenberger Kleines Schneeweihnachtswunder ermöglichte Ski- und Snowboardkurs „Spielen, erleben und staunen…“ Mit Strauß und Stolz ins neue Jahr Lebenswertes Ybbstal Waidhofnerin gewinnt Hauptpreis beim Weihnachtsgewinnspiel Wieder Demo für humanitäres Bleiberecht HOLZCO GmbH in Konkurs In Ybbsitz lässt das Christkind schmieden Bohemian Rhapsody & Austrofred Christbaum des TSV Eisenwurzen feierlich aufgestellt UVC Raiba Volley-Herren – Souveräner Sieg im Cup Ferdinand Strobel gewinnt Weihnachtsblitzturnier Ein schaurig-teuflisches Spektakel Traditionelles Christbaumversenken Dem Erinnern Zukunft geben Einkehr zu sich selbst in Wort und Klang Aus für den Powerman Stadt reduziert weiter ihre Schulden Gartenhütte brannte nieder Flammender Lichterglanz Attraktives Programm beim Schauturnen Robert Roseneder feiert Comeback Eisenstraße-Langlaufcup startet erstmals mit fünf Rennen Ein „Echo“ auf Wurm Blasmusik in ihrer schönsten Form Startschuss für Ybbstaler Alpen Zukunft des Tierparks Buchenberg weiter ungewiss LC Neufurth-Athleten standen 12-mal am Podest Silomaster 2018 Fulminantes Konzert zugunsten des Sonntagbergs Am Anfang war Walcherberg Die Zell lud zur Adventfeier Stadt schnürten Mobilitätspaket „Tat.Ort Jugend“ – Silber für Ybbsitzer Mostbrunnen Vizebgm. Ludwig Stolz verstorben Dorfweihnacht beim Bruckwirt Ybbsitz ist eine Vorbildgemeinde Essen auf Rädern wird um 20 % teurer Sieg, 2. und 3. Platz für den UVC Raiba Volleynachwuchs Bundesligadebüt für Daniel Razocher Lachen bis das Christkind kommt Priester und Komponist Neue Straßennamen in St. Leonhard Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Freising Neue Bushaltestelle beim Eurospar 126.755 Kilometer Mit dem Musikverein schwungvoll in die Ballsaison Gabriel Pöchlauer – Schüler-Stadtmeister Das Beste kommt zum Schluss Ein turbulentes Theatervergnügen Navigare im Plenkersaal Neue Sporthalle für die Stadt Man soll die Feste feiern, wie sie fallen! Eine ausgezeichnete Leistung im letzten Auswärtsspiel Michael Gröblinger holte in Kematen den Sieg Genussmeile Hoher Markt 99,5 % der Drei- bis Fünfjährigen gehen in einen Kindergarten Kunst in Schwarz und Weiß Walzertakt und rauchende Colts 50.000 radelten durchs Ybbstal Rund um die Uhr Im Himmel – auf der Erde Weltliteratur „Made in Austria“ Musikalisches Funkensprühen 180 Kleinode prägen unsere Landschaft SV Harreither Gaflenz beendet Durststrecke und siegt Frisch gebackene Vize-Staatsmeister Adam/Schimbäck Plastik – nein, danke! Knapp 6 Millionen kostet die Generalsanierung der Sporthalle Nach „Luchs-Affäre“ kein Vertrauen mehr zu den Tierpark-Betreibern Waidhofner glänzten beim Klettern Zweimal Silber für die U-11-Volleygirls Ybbstaler Volksmusikanten erfolgreich in Innsbruck Archäologie 4.0 Mein persönlicher Beitrag gegen den Klimawandel Fortbildung in der Pflege Die Türmer feiern Geburtstag Die modernste psychiatrische Abteilung in Europa Daniel Razocher – Bundesliga­teilnehmer im Luftgewehrschießen Ybbstaler holt Bergstaatsmeistertitel Künstler luden zum Atelier-Treff

Matthias Tatzreiter überraschte mit Solo

Osterkonzert der TMK Allhartsberg

Mit dem bekannten Marsch „Regimentskinder“ eröffnete die Trachtenmusikkapelle Allhartsberg das diesjährige Osterkonzert in der Turnhalle der NMS Allhartsberg.
Erstmals begrüßte heuer der neue Obmann der Kapelle Markus Mistelbauer die vielen Besucher, darunter natürlich zahlreich erschienene Ehrengäste wie:
LAbg. Bgm. Anton Kasser, die Förderer und Gönnerdamen Rosemarie Schlögelhofer, Greti Reitbauer und Maria Oberleitner, viele Kameraden der umliegenden Kapellen, das natürlich immer eine ganz besondere Freude ist, und die für den Blumenschmuck verantwortliche Theresia Streißelberger und ihr Team.
Mistelbauer blieb anschließend nur mehr übrig, den Besuchern einen unvergesslichen Konzertabend zu wünschen und übergab das Wort an Sprecher Wolfgang Voglauer, der bereits zum zweiten Mal durchs Konzert führte.
Mit der „Wizzard Ouverture“ von Daniel Muck, Pflichtstück der Konzertwertung, ging es weiter im Programm und leitete mit einer sehr ruhigen und offenen Passage auf das nächste Stück über. Die „Nussschnops Polka“, eine mährische Polka, die durch ihr auffallend langsames Tempo einmal ein bisschen anders klingt.
Mit dem Stück „Marinarella“, einer sehr bekannten Ouverture von Julius Fucik zeigte die Kapelle ihr Können. Ein Wertungsstück der Stufe D und sehr anspruchsvoll auf den Klarinetten und den Holzinstrumenten.
Das größte Highlight des Abends bot sicher der Jungmusiker Matthias Tatzreiter (Schlagwerk).
Sein Einstand in die Kapelle war das großartige Xylophon-Solo „Erinnerung an Zirkus Renz“. Mutig stellte er sich mit seinen nur 10 Jahren vor das Publikum und seine Kameraden und klopfte das Solo herunter, als wäre es ein Kinderspiel. Herzliche Gratulation dem jungen Talent.
Unter anderem wurden auch drei weitere Jungmusiker in die Kapelle aufgenommen und vorgestellt. Michael Tatzberger (Horn), Simon Kroneisl und Ludwig Nussbaumer (Schlagwerk).
Anschließend verpflegte Klaus Hausberger und seine Familie in der Pause die Konzertgäste mit Getränken und Snacks, während sich die Musikanten gedanklich bereits auf die zweite Konzerthälfte einstellten. Dankeschön Klaus, für deinen Einsatz.
Imperativ und befehlshaberisch startete die zweite Hälfte des Konzertes mit dem Marsch „Salve Imperator“.
Die Kapelle spielt auch gerne Stücke aus der modernen Musikliteratur.
„Absolut Crossover“, das Selbstwahlstück der Konzertwertung ließ mit seinen Stand-up-Passagen, wirklich jeden einzelnen Musiker in den Mittelpunkt rücken.
Kapellmeister-Stellvertreter Markus Mistelbauer studierte dieses Jahr „Lord Tullamore“ ein und konnte damit begeistern.
Das letzte Stück im Programm „Music“ erzählte über die niemals endende Liebe zur Musik, die bei den Allhartsbergern deutlich spürbar ist.
Natürlich hatte die Kapelle auch Zugaben im Tallon, die das begeisterte Publikum auch einforderte.
Die bekannte Polka „Borsicka“ und ein etwas untypischer Marsch mit raschem Tempowechsel im Trio beendeten das Osterkonzert 2018.
Mit dem Marsch „Wir san die Kaiserjäger“ verabschiedete sich die Musikkapelle.

auch Interessant  Hohenlehen ist die coolste Schule Österreichs

Der erst 10-jährige Matthias Tatzreiter mit dem Bravourstück auf dem Xylophon „Erinnerungen an Zirkus Renz“ von Peter Gustav
V.l.n.r.: 1. R.: Vizebgm. Ludwig Stolz, gGR Hermi Handsteiner, Bezirkskapellmeister-Stv. René Killinger, Solist Matthias Tatzreiter, LAbg. Bgm. Anton Kasser, Abt Berthold Heigl, gGR Erich Mistelbauer, 2. R.: Obm. Markus Mistelbauer, Moderator Wolfgang Voglauer und Kapellmeister Martin Schwarenthorer
In der Turnhalle spielte die TMK Allhartsberg ihr Osterkonzert.