Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Der Naturpark Eisenwurzen ist um eine Attraktion reicher Gut für dich, gut für mich Sarah Rijkes im ÖRV-Aufgebot für die Rad-Weltmeisterschaften Autoslalom-Pilot in der richtigen Spur Herbstkonzerte Bezaubernde Klänge eines vergessenen Instruments Kost.bare Marmeladen Mehr Gäste für die Stadt Bürgerinitiative gegen Siedlungsvorhaben Reitherer Platzerl neu verpackt Herzlich willkommen, Pfarrer Hans Wurzer! Gelungener Renovierungsstart Sarah Rijkes überzeugte mit einer Spitzenleistung Ferdinand Hager fuhr auf Spitzenplatz Dr. Riess erhielt das goldene Ehrenzeichen Das war das Waidhofner Dämmershopping BACH&BASS Ein Sonntag in Tracht Sensationelle 54 Aussteller bei Ybbsitzer Flohmarkt Gemeinde21 – Projekte laufen weiter Pölzgutter gewinnt Sprintdistanz beim Triathlon in Podersdorf Windig, wellig, Weltklasse Kameras im Konviktgarten für mehr Sicherheit Mehr Grün in der Stadt Kunst am Silo Eine Flaneurin berichtet Lösung für das Ofenloch gefordert Kein Risiko bei SunnyCard-Kauf Standort für Donaubrücke Mauthausen fix Spiel SG Waidhofen gegen Blindenmarkt am 28. August Medaillenregen geht weiter Dem Regenwetter zum Trotz Modernste Sicherheitstechnik für die Citybahn Nahversorgung Tag und Nacht in der Innenstadt Hannah Streicher top Die Strömung der Ybbs als Gegner Turn Over, Berichte einer Flaneurin Konviktgartenkonzerte biegen in die Zielgerade Walhalla im Alpenstadion Neue Bahnbrücke über den Redtenbach IFE gewinnt Großauftrag für Londoner U-Bahn-Züge Kinder an die Macht Radweg wächst bis Gaflenz 900 kg schweres Holzelement erschlug Zimmermann Lokalaugenschein am Ybbstalradweg Kultur tragen Tennis-Mannschaftskreis-Meistertitel Großes Weyrer Motorsporttalent – Christoph „Chrisi“ Holzner Die Wiener Tschuschenkapelle gastiert im Plenkersaal Die Jahre vergehen, der Sound bleibt Genuss am Oberen Stadtplatz Brückendemontage Mostbrunnen renoviert Siegfried Kettner ist oberster Salesianer Virtuos und galant Blasmusikvergnügen im Konviktgarten 4. Auflage des Riverthlon NÖ Leichtathletik-Landesmeisterschaften Musikalische Melange und Kaffeehausflair Gelebte Städtepartnerschaft Neuer Pfarrer für Opponitz Der Wald – das große Sorgenkind der Landwirtschaft Aller guten Dinge sind drei St. Georgner Blasmusikanten spielten zum Frühschoppen auf Hochwassereinsatz im Redtenbach Starkregen verursachte zahlreiche Unwettereinsätze Schulsanierung in vollem Gang Platz 1 für Dietmar Mayerhofer beim Loserberglauf Emilia Sandhofer beweist Vielseitigkeit Faszination Trompetenklang Let’s Blasmusik im Konviktgarten Schutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung Wechsel in der SPÖ-Fraktion Das Erbe der Ybbstalbahn wird erhalten Ein Baujuwel für Hollensteins Bürger Volksmusik im Klein-Eibenberg Summer Chill-out – der coolste Ferienbeginn „Stadt der Türme“-Open Marie Lietz in Topform Viel Arbeit am Buchenberg Sperre der Ybbsitzer Straße bis Anfang September Musiktheaterpreis für Günther Groissböck Zur Götterparty in die Unterwelt Außenrenovierung derWindhager Volksschule Letztes Volleyballtraining in der Waidhofner Sporthalle von 1978 Paul Hopfgartner aus Weyer – Radsportler mit großen Erfolgen Künstlerische Doppelgänger Perfekt, hinreißend und brillant Kleinwasserkraft nutzen Pflastersanierung schreitet zügig voran Citybus im Zwei-Stunden-Takt Größtes Laufmeeting Österreichs in Waidhofen Nigloa Blasmusik lud zum Frühschoppen Orpheus lädt in die Rollschuhdisco Sommerferien mit der Wilde Wunder Card Wechsel im Abschnittsfeuerwehrkommando Seit 120 Jahren Strom für die Stadt Klinikum Mauer verliert seine Neurologie FERRACULUMconnected – das Schmiedefest – der Film Ausfahrt zum Gedenken an Marcel Rijkes

Lösung für das Ofenloch gefordert

St. Pölten. Die Kleinregion Ybbstal fordert in einer Petition vom Land Initiativen zur Verbesserung der Mobilität

Die Kleinregion Ybbstal, zu der sich zehn Gemeinden von Allhartsberg, Kematen und Sonntagberg bis Lunz am See zusammengeschlossen haben, stellen in einer Petition an das Land Forderungen zur Verbesserung der Mobilität in der Region. Zentrale Punkte der Petition, die kürzlich an Verkehrs-LR Ludwig Schleritzko übergeben wurde, sind ein Halbstundentakt auf der ÖBB-Strecke der Rudolfsbahn und Züge bis 23.00 Uhr, der vierspurige Ausbau der B 121 zwischen Kreisverkehr Wirtschaftspark Kematen und dem Kreisverkehr Allhartsberger Brücke sowie Verbesserungen im Bereich der Sicherheit in der Ofenloch-Schlucht.
Bei der Übergabe der Petition durch Bgm. Werner Krammer als Regionssprecher und den Bürgermeisterinnen Juliana Günther und Manuela Zebenholzer sowie NRAbg. Andreas Hanger sagte LR Schleritzko eine genaue Prüfung der einzelnen Punkte zu.
Halbstundentakt auf der Rudolfsbahn
Die Kleinregion setzt in ihren Forderungen auf den Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Ein Halbstundentakt auf der Rudolfsbahn wäre ein wichtiger und richtiger Schritt in diese Richtung. Aber auch die Straßeninfrastruktur muss noch verbessert werden. So ist der weitere vierspurige Ausbau der B 121 bis Kematen ein wichtiger Punkt. „Dieses Vorhaben ist etwas in den Hintergrund getreten, aber ist für den Wirtschaftsstandort enorm wichtig. Hier muss viel mehr Dynamik entstehen und das Projekt in eine mittelfristige Finanzplanung aufgenommen werden“, so Regionssprecher Krammer.
Für das Obere Ybbstal ist wieder die Verbesserung der Situation im Ofenloch ein zentrales Anliegen. Durch immer wiederkehrende Felsstürze, vor allem nach dem Winter, ist die Sicherheit nur mangelhaft gegeben. Notwendige Straßensperren bedeuten für die Bewohner und die Betriebe im Oberen Ybbstal enorme Behinderungen und große Umwege. „Manchmal haben wir den Eindruck, die Welt ist für manche in Waidhofen zu Ende. Wir brauchen dringend Investitionen in die Straßeninfrastruktur wie weiteren Steinschlagschutz mit einer durchgängigen Galerie, aber auch Verbreiterungen an manchen Stellen der B 31“, so die Hollensteiner Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer.

auch Interessant  Schulsanierung in vollem Gang
Die Vertreter der Kleinregion Ybbstal mit Bgm. Werner Krammer, Bgm. Manuela Zebenholzer, Bgm. Juliana Günther und NRAbg. Andreas Hanger (v.r.n.l.) übergaben eine Petition zur Verbesserung der Mobilität an Verkehrs-LR Ludwig Schleritzko. © Magistrat