Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Tour the Most-Radausflug Gaflenzer Kids haben schnelle Beine Kreismeistertitel für U 17 Fulminanter Start der Orgelmittagkonzerte Und sonntags Blasmusik … Achtung vor Einschleichdieben Gold-Schafkäse kommt aus Weyer Hitzeschlacht in Statzendorf Richard Lietz am Stockerlplatz in Le Mans Der Konviktgarten hat wieder Saison Mit dem eigenen Sessel zum Grätzlfest Waidhofer Volksbühne Kim hoam Silber für Emil Teufel Der AFW U 17 gelingt das NÖ Landesmeisterdouble Österr. Musiktheaterpreis für Oper-rund-um Das Vorspiel ist zu Ende Genusszone Hoher Markt Freiraum „vis-à-vis“ Verletzte Lenkerin schrie stundenlang um Hilfe Lunzer Bürgermeister legt Amt zurück Feuerkette am Panoramahöhenweg Ybbsitzer Steinboot 2.0 Hitzeschlacht beim Heiligenstein-Bewerb Erfolgreiche Titelverteidigung beim Putterersee-Triathlon Hagelschauer beendete die Hitzewelle Ein Schulball der besonderen Art Junge Musiktalente vor den Vorhang geholt Schnelle Ladestation für E-Autos Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art

Kim hoam

Rund 1.200 Heimatliebende feierten ein großartiges Wiedersehen am verlängerten Wochenende in ihrem Dorf.

Der Dorferneuerungsverein startet die Neuauflage des überaus erfolgreichen Festes von vor zehn Jahren. Obmann Markus Huebmer begeisterte mit seinem Team die Bevölkerung über Monate der Vorbereitungszeit hinweg, diese drei Tage wieder zu einem einmaligen Erlebnis gelingen zu lassen. Gemeinsam mit Unternehmen, Vereinen und engagierten Personen konnte das Unterfangen „Kim hoam 2019“ hervorragend gestemmt werden. Der Ort stand im sprichwörtlich positiven Sinne Kopf.
Eröffnung und Begrüßung, Freitag, 21. Juni
Mit der Festfanfare des Musikvereines eröffnete am Freitagabend das großartige Wiedersehensfest. Heimkehrer aus zwölf Nationen und natürlich Österreich freuten sich auf zahlreiche Momente der Freundschaft und des Wiedersehens. Mit dem Fahneneinzug auf den Dorfplatz repräsentierten die Veranstalter jeden neuen Heimatstaat der ehemaligen Hollensteiner. Zu den am weitest angereisten zählten Familien aus Kanada, Südafrika und Malaysia. Bgm. Manuela Zebenholzer freute sich über einen restlos gefüllten Dorfplatz: „Das Wichtigste an diesem Wochenende seid ihr liebe Heimkehrer. Ihr, die noch immer mit eurer Heimat verbunden seid und dies mit eurem persönlichen Besuch unterstreicht.“
Der Abend prägte sich durch Schauen, Suchen, Erkennen und Freuen. „Sche, dass´d a do bist!“, hörte man bestimmt sehr häufig in diesen Stunden. Für die gemütliche Unterhaltung sorgten die „d´Stimmbandln“ mit Highlights aus deren Programm und Liedern mit eigens auf das „Kim hoam“-Fest abgestimmten Texten. Beim Dämmerschoppen des Musikvereines mit anschließendem Auftritt der „M.O.N. – Männer ohne Nerven“ feierten die Heimkehrer bis spät in die Nacht. Informatives und Interessantes versprach Willi Bissenbergers „Ortsgeschichte in Bildern“. Die Junggebliebenen hatten mit DJ Erwin Streicher in der Oldie-Disco ihren Spaß.
Ins Dorf einischau´n
Samstag, 22. Juni
Das Dorf zeigte sich in all seinen Facetten. Tourismus, Wirtschaft, Schulen, Vereine und Künstler öffneten ihre Türen und boten Einblicke in ein spannendes Dorfleben. Im ganzen Dorf verteilt, bequem erreichbar mit dem Gratis-Shuttlebus, gab es vieles zu entdecken. Ein Tag am Bauernhof für die Kinder, Handwerkliches im Webereimuseum Unterleiten, Schmiede und Imker im Treffenguthammer, Sportliches am Königsberg und am Fußballplatz, Loden Landl und Volkstänzer am Dorfplatzeingang, frohlockende Töne im Musikheim und vieles mehr. Das neue Museum „Zeitreisewaggon“ in einem ehemaligen Waggon der Ybbstalbahn zeigte die bahngeschichtlichen Jahre des Ybbstales. In der Volks- und Neuen Mittelschule zeigten Künstler und Fotografen ihre Werke. Die Tourismusgemeinde und die Kripperlrunde präsentierten sich ebenfalls in den schulischen Räumlichkeiten. Wobei sicherlich die Kripperlrunde mit einigen überlebensgroßen Figuren aus der Felsenkrippe, dem verzaubernden Kleinod an Eschenweg, ein besonderer Blickfang war.
„G´sungen und G´spüt“, mit örtlichen Volksmusikgruppen lockte der Veranstalter zum gemütlichen Beisammensein am Abend ins Feuerwehrhaus.
„Heimkommen und willkommen sein“, so sah Dr. Christa Egger-Danner die Initiatorin des ersten „Kim hoam“-Festes auch das vorrangige Motto von „Kim Hoam 2019“.
„Wahre Freundschaft“ Sonntag, 23. Juni
Die Zeit des Abschiedsnehmens rückte leider immer näher. Zu vor würdigte Dechant Friedrich Lenhart, ein ebenfalls heimgekehrter Hollensteiner, im Festgottesdienst in der Pfarrkirche die wunderschöne Heimat vieler aus verschiedensten Gründen weggezogener Hollensteiner.
Den Ausklang fand das großartige Wiedersehensfest beim Frühschoppen mit den Darbietungen des Jugendorchesters des Musikvereines und den „Guga-Buam“.
Organisator und Obmann des Dorferneuerungsvereines Markus Huebmer zeigte sich am Sonntag etwas müde, aber dennoch begeistert: „Bauen wir Brücken und pflegen diese auch, damit jeder Mensch seine Heimat im Herzen tragen kann.“
Zum offiziellen Ende stimmten Hunderte Besucher „Wahre Freundschaft“ an und freuten sich gemeinsam auf ein baldiges Wiedersehen.

Der Einzug der Fahnen. © fotogruber