Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Tour the Most-Radausflug Gaflenzer Kids haben schnelle Beine Kreismeistertitel für U 17 Fulminanter Start der Orgelmittagkonzerte Und sonntags Blasmusik … Achtung vor Einschleichdieben Gold-Schafkäse kommt aus Weyer Hitzeschlacht in Statzendorf Richard Lietz am Stockerlplatz in Le Mans Der Konviktgarten hat wieder Saison Mit dem eigenen Sessel zum Grätzlfest Waidhofer Volksbühne Kim hoam Silber für Emil Teufel Der AFW U 17 gelingt das NÖ Landesmeisterdouble Österr. Musiktheaterpreis für Oper-rund-um Das Vorspiel ist zu Ende Genusszone Hoher Markt Freiraum „vis-à-vis“ Verletzte Lenkerin schrie stundenlang um Hilfe Lunzer Bürgermeister legt Amt zurück Feuerkette am Panoramahöhenweg Ybbsitzer Steinboot 2.0 Hitzeschlacht beim Heiligenstein-Bewerb Erfolgreiche Titelverteidigung beim Putterersee-Triathlon Hagelschauer beendete die Hitzewelle Ein Schulball der besonderen Art Junge Musiktalente vor den Vorhang geholt Schnelle Ladestation für E-Autos Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art

Josefifest im „Paradies“

Sonntagberg wird am 17. März zur Seppen-Hochburg

Mit seinen grandiosen Ausblicken und mit der barocken Basilika vermittelt der Sonntagberg Einheimischen und Gästen ein erhabenes Gefühl. Nach ARGE-Panoramahöhenweg-Sprecher Gottfried Wagner fühlt man sich hier, am Höhenrücken zwischen mildem und wildem Mostviertel, wie im Paradies.
Am Sonntag, 17. März, steigt das Josefifest am Sonntagberg als traditioneller Festreigen, mit dem die Betriebe am Panoramahöhenweg den Frühling einläuten. Die 20-köpfige Josefikapelle, bei er nur aufspielt, wer auf den Namen Josef hört, bereichert einmal mehr die Veranstaltung und gestaltet um 9.00 Uhr die heilige Messe in der Basilika.
Danach unterhält die Josefikapelle im Gasthof Lagler beim zünftigen Frühschoppen, anwesende Josefas und Josefs erhalten ein Freigetränk. Beim herzhaften und regionalen Josefimenü kommen Genuss und Unterhaltung voll auf ihre Kosten.
Ein weiterer Fixpunkt ist der Wettstreit um den heiß begehrten Josefipokal beim Josefischnapsen, das um 13.00 Uhr beim Mostheurigen Wagenöd von Familie Bogner beginnt. Seppen und Nicht-Seppen können sich unter Tel. 07448/25 01 (Fam. Bogner, Wagenöd) anmelden. „Nur Josefs und Josefas schnapsen um die begehrte Wandertrophäe, Preisgelder und attraktive Preise warten auf alle Teilnehmer“, so Sonntagbergs Bgm. Thomas Raidl. Familie Bogner (Wagenöd) lädt jeden Schnapser namens Josef/Josefa zu einem Josefigulasch ein. Und ab 15.00 Uhr unterhält die Josefikapelle bei einem Kaffee-Ständchen die Gäs-
te in der Wagenöd.
Nach dem Finale des Josefi-
schnapsens um 18.00 Uhr und der Siegerehrung klingt das Josefifest gemütlich aus. „Wir hoffen auf schönes Wetter, viele Besucher und beste Unterhaltung beim Josefifest 2019. Es freut uns, dass sich die Gemeinde Sonntagberg so toll engagiert“, betont ARGE-Sprecher Gottfried Wagner aus Windhag.
Für alle, die noch mehr Abwechslung wünschen, werden an diesem Tag auch im Gasthof-Konditorei Ettel in St. Leonhard zum Josefifest das jährliche Gabelfrühstück, ein Josefischnitzel und eine Josefitorte angeboten.

auch Interessant  Ybbsitz ist eine Vorbildgemeinde

Am Sonntag, dem 17. März findet am Panoramahöhenweg das Josefifest statt.
Programm:
• 9.00 Uhr: Gottesdienst zu Ehren des hl. Josef in der Basilika Sonntagberg – musikalisch gestaltet von der Josefikapelle.
• 10.30 Uhr: Frühschoppen im Gh. Lagler mit Begleitung der Josefikapelle. Jeder Sepp erhält ein Freigetränk.
• 13.00 Uhr: Beginn Josefi-Preisschnapsen beim Mostheurigen Wagenöd (Fam. Bogner). Jeder kann teilnehmen.
• 15.00 Uhr: Kaffee-Ständchen der Josefikapelle
• ab 18.00 Uhr: Siegerehrung Josefischnapsen – Übergabe Wanderpokal und anschließend gemütlicher Ausklang mit Bauernjause und Josegfikapelle.

Heuer findet das Josefifest schwerpunktmäßig am Sonntagberg statt. Der Festreigen am Sonntag, 17. März, beginnt um 9.00 Uhr mit einer von der Josefikapelle gestalteten Messe in der Basilika Sonntagberg. © weinfranz.at