Babies Service Kolumne Headline Wetter Waidhofen startet perfekt in die Saison Jagdmusik im Schloss Rothschild Überzeugend: Orgelspiel und Sologesang Danke an Kulturvermittler Stadt wurde zum Imker Meilenstein am Weg in eine erfolgreiche Zukunft „karriere clubbing“ geht in die dritte Runde Mit dem Ybbstal-Radtaxi unterwegs Christoph Pölzgutter – Jugend-Meister Europameisterschaft in Baorio Terme/Italien Prachtvolle Klangträume „get improvised“ Wahlsprengel 16 (Lietz) wird aufgelassen Die Niederösterreicher schätzen die Lebensqualität im Land Baustellensommer in der Stadt Almwandern in der Eisenstraße Mit Dampf von Kienberg nach Lunz Alexander und Luca Wundsam im Finale – zwei zweite Plätze Platz 3 für Michael Gröblinger Don Giovanni im Schlosshof Bäuerinnenchor Waidhofen ersang Gold TMK St. Georgen/Klaus spielte für die Waidhofner Jugendarbeitslosigkeit sank um 45 % Innovatives Start-up „tense-it“ im Bene-Areal Nationalpark erhält höchste Auszeichnung Drei Podestplätze für die Sportunion-Damen Julian Pöchacker kürt sich zum Junioren-Staatsmeister im Cross Country Ein sommerliches Blasmusikvergnügen Seelische Gesundheit, Architektur und unsere Lebensweise in der Zukunft „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder …“ Köstliche Spezialitäten aus aller Herren Länder „Die Messerschleifer sind (wieder) in der Stadt!“ Bergsommer im Mostviertel Podestplätze für die Union-Girls und Männer! „Stadt der Türme“-Turnier St. Leonharder bliesen den Waidhofnern den Marsch „Aus jedem Dorf a Hund“ Halbzeit bei den Schlosshofspielen Ein Gemeinschaftsgarten für die „Weitmann-Zeller“ „Die jungen Musikanten sind in der Stadt!“ Postauto rutschte ab Autoslalom-Ass Patrick Wendolsky zaubert Top-Zeiten auf den Asphalt „Most4tler“ und „Most4tlerinnen“ erfolgreich beim Socialman „Schagerl Brass Stars“-Sieger AllgäuBrass Allmende – ein Platz für alle 70 Jahre Feuerwehr – LM Josef Dröscher Tolle Stimmung, tolle Stücke und viele Gäste Ein Garten von den Bürgern für die Bürger Über 200 „Studenten“ beim KinderUNIversum Semesterticket NEU – 100 € Theaterspaß im Käfig voller Narren 450.000 Euro dank 999 Unterstützern Rohrbruch Unter der Burg Weyrer Marktfest mit Fun & Charity Highlandgames 5. Platz bei den „United World Games“ in Klagenfurt! Melanie Klaffner – Polizei-Doppeleuropameisterin Prächtiger Auftakt der Orgelmittag-Konzertsaison Wege zur Abstraktion Sanierung der Schwarzbachbrücke schreitet voran Bub außer Lebensgefahr Auto überschlug sich im Kreisverkehr und brannte völlig aus „Feuer am Berg“ diesmal ohne Feuer Ternberg: 17 Feuerwehren bei Waldbrand im Einsatz Schmutzig, lustig, schnell Tatzreiter und Streicher Forsteralm-Sieger Kunst berührt Perfektes Sommerkonzert mit Christopher Hinterhuber Heimatverbundenheit seit 150 Jahren Bub sprang vom 5-Meter-Sprungturm auf den Beckenrand Achtbeste Mannschaft Österreichs Thomas Teufl besiegte Heiligenstein Jagdhornverein Waidhofen gewinnt internationalen Jagdhornbewerb Kwela, Kwela! Eigene Parkplätze für Radler geschaffen Traktor mit Güllefass abgestürzt Ein Musikfest zum runden Geburtstag Goldene Kelle für den Schlosssteg 2.0 Kameradschaftsbund feiert 150-Jahr-Jubiläum Moltobene – neue Büroflächen auf der Zell in Beneareal fertiggestellt Schlosssteg für die „Goldene Kelle“ nominiert Gemeinschaftsgarten für alle Christoph Pölzgutter – Doppelsieger Herren 1 schaffte Klassenerhalt Zum Abschluss ein Tanzfest der Musik Sommerkonzerte des Waidhofner Kammerorchesters Das Ybbstal putzt sich heraus Punktlandung nach drei Stunden Ein Wochenende der Rekorde Kunst auch als Wagnis sehen Blasmusik im Zirkuszelt Startschuss zum Glasfaserausbau Unsere Lehrlinge sind spitze! Waidhofner Schützen in der Buckligen Welt Bezirksgericht – nächste Schritte fixiert Besucheransturm beim Wandertag P. Florian ließ die Orgel aufblühen Geschöpf der Dunkelheit Erneute Heimniederlage im Alpenstadion Hrabys und Mühlbachler am Podest Genuss – Genuss – Genuss

Im Sommer startet Glasfaserausbau im Ybbstal

Die Pilotregion Ybbstal ist eine von vier Glasfaser-Pilotregionen, in der das Breitbandmodell des Landes Niederösterreich in den nächsten Jahren umgesetzt wird. Grundvoraussetzung hierfür war die Erreichung der 40 %-Anschlussquote je Gemeinde. Eine große Anzahl an Gemeindebürgern hat die Chance genutzt und die Infrastrukturbestellung für den schnellen Glasfaseranschluss bis ins Haus unterschrieben.
Nun wird es ernst in der Glasfaser-Pilotregion Ybbstal. Die Bürgermeister und Amtsleiter der Pilotgemeinden, dies sind die Stadtgemeinde Waidhofen, Ybbsitz, Opponitz, Hollenstein, St. Georgen am Reith und Göstling, trafen sich am 3. April im Anschluss an die Kleinregionssitzung zur Abrundungsbesprechung mit der Planungsfirma IKW und der Landesgesellschaft nöGIG. Der Geschäftsführer der IKW Wolfgang Voglauer präsentierte je Gemeinde die vorliegende Planung und erläuterte den mehrstufigen Projektablauf. DI Dr. Igor Brusic, Prokurist der nöGIG, erklärte den groben Zeitplan für das Projekt.
„In den nächsten Wochen wird die Ausschreibung für die Errichtung der Haupt- und Verteilzentralen sowie den Ausbau fertig und noch im Sommer wird mit der Realisierung des Projektes gestartet“, betont Prok. DI Dr. Igor Brusic.

V.l.n.r.: Bgm. Josef Hofmarcher (Marktgemeinde Ybbsitz), Bgm. Johann Lueger (Gemeinde Opponitz), Amtsleiterin Tatjana Stangl (Gemeinde Opponitz), DI Dr. Igor Brusic (nöGIG), Bgm. und Kleinregionssprecher Bgm. Werner Krammer (Stadtgemeinde Waidhofen), DI Wolfgang Voglauer (IKW), LAbg. Helmut Schagerl (Gemeinde St. Georgen am Reith), Bgm. Friedrich Fahrnberger (Gemeinde Göstling), Bgm. Manuela Zebenholzer (Gemeinde Hollenstein), Amtsleiter Walter Ruspekhofer (Gemeinde Göstling), Amtsleiter Wolfgang Kefer (Gemeinde Hollenstein) und Breitbandkoordinatorin Mag. (FH) Birgit Weichinger (NÖ.Regional.GmbH)
© NÖ. Regional.GmbH

Die genauen Ausbaubereiche (Ausbaulose) werden bei den Planungsstartgesprächen mit den Gemeinden noch festgelegt. Voraussichtlich wird in zwei Bauschritten das jeweilige Gemeindegebiet ausgebaut. Begonnen wird mit der Errichtung der Glasfaser-Hauptzentrale (s.g. PoP) und dem Ausbau der innerörtlichen Liegenschaften. Zweiter Bauabschnitt sind die ländlichen Bereiche.
All jene Gemeindebürger, die eine Infrastrukturbestellung abgegeben haben, erhalten in den nächsten Wochen das Bestätigungsschreiben seitens der nöGIG. Rechtzeitig vor Baubeginn wird das Starterpaket für die Vorbereitung des Glasfaseranschlusses im Außen- und Innenbereich für die Gemeindebürger am Gemeindeamt abholbereit sein. Nach Fertigstellung des Glasfasernetzes kann jeder Glasfaserkunde seinen Internetdienstanbieter über die Website www.noegig.at/ybbstal auswählen.
Die Bürgermeister sind sich einig, dass die ecoplus-Tochtergesellschaft nöGIG seitens der Gemeinden beim Ausbau unterstützt wird, um so bald wie möglich das Ybbstal mit schnellem und wirtschaftlich leistbarem Internet zu versorgen.
„Wir haben gerade im Ybbstal wegen unserer Entfernung zur Westbahn infrastrukturelle Nachteile. Mit Glasfaser bis ins Haus sind wir plötzlich an der Spitze der Regionen – ein Standortfaktor, der für Wirtschaft und Privathaushalte von enormem Mehrwert ist“, ist Bgm. Werner Krammer überzeugt.
Für Gemeindebürger oder Betriebe der Pilotregion Ybbstal, welche nicht im Aktionszeitraum die Möglichkeit genutzt haben, gibt es nach wie vor die Möglichkeit, einen Glasfaseranschluss um 600 € zu bestellen. Ab Baubeginn werden 600 € plus anteilige Baukosten für einen Anschluss fällig. Nähere Informationen gibt es am jeweiligen Gemeindeamt. In der Gemeinde Lunz haben die Gemeindebürger noch bis 17. April 2017 die Möglichkeit, die Infrastrukturbestellungen zu Aktionsbedingungen abzugeben.