Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Ennstal vom Sturmtief „Gudrun“ betroffen 30 Minuten Abwechslung Damjan Eror – Trainingsgast im Olympiazentrum in Linz UVC Raiba Volleyball-Herren nun fix in der 2. Bundesliga Region braucht Kultur – Kultur braucht Region Kultur und Sport sind uns nicht egal! Keine Gebühren für Schanigärten FPÖ will billiger baden gehen Pflastersanierung auf dem Oberen Stadtplatz Wieder Kuhattacke Sportunion-Beachvolleyballplätze sind wieder spielbereit ESC ASKÖ Weyer mit Einschränkungen wieder aktiv Startschuss für Fußballhaus Film über das Landleben im 18. Jahrhundert Kultur-Erwachen Mehr Raum für Schanigärten Die Polizei übersiedelt Hoffnungsschimmer am lokalen Arbeitsmarkt Neue Möbel für die Stadt Tourismusabgabe ausgesetzt Hochzeitsflug der Königin UVC Raiba Volleyball-Herren vor Aufstieg Stolz steht er da, der Stadtturm… 5-Elemente-Museum öffnet am 15. Mai Maibaumsetzen mit Einschränkung in dreiWeyrer Ortsteilen Virtuelle Radrennen am Ergometer Die Fledermaus als Online-Operette Stadtparlament übersiedelt ins Schloss Die Corona-Krise – ein historisches Ereignis Corona Ratgeber Kliniken stellen langsam auf Normalbetrieb um Musikschulen sind kulturelle Zentren der Regionen Maibaum-Aufstellen entfällt Ybbsitz setzt auf Wasserkraft Corona-Tests ambulant und schnell Outdoor-Tennis für Spitzen­sportlerin Melanie Klaffner beginnt Corona – Klinikalltag in Krisenzeiten Wieder Normalbetrieb im ASZ Parkbad bleibt vorerst geschlossen 40 Prozent Glasfaser-Hürde geschafft Statt Fruchtsaft Desinfektionsmittel Waidhofen fällt um Sportgroßereignis um Blühendes Mostviertel Das Kulturgeschehen nach Corona Seit Dienstag haben die Geschäfte wieder offen Extreme Waldbrandgefahr Ostern einmal anders Schutz für das Covid-19-Medizinpersonal Ganz einfach regional einkaufen NÖ Bauernhöfe sind Bastionen und Motoren in der Krise Apotheken Traktor-Bergung Tödlicher Verkehrsunfall Härtefallfonds in NÖ: 8.214 Anträge in ersten 41 Stunden „Gemma Mostviertel“: Kampagne soll Mut machen NÖ Schulen haben auch in den Osterferien für die Betreuung der Kinder geöffnet 24-Stunden-Betreuung Abfallentsorgung in NÖ gesichert Startschuss für „Gesund daheim“ Goldene Abzeichen für die FF Windhag Team Österreich Tafeln in NÖ großteils geöffnet Klicken gegen die Krise 3,2 Millionen Euro Förderung für die Elementarpädagogik in Niederösterreich Gemeinsam isoliert Friseure dürfen in Zeiten der Corona-Krise keine Hausbesuche machen Caritas Eine Gemeinde steht zusammen Die besten Funker Besonderes Augenmerk auf „contact tracing“ Todesfälle Marianne Baumgartner feierte ihren 80. Geburtstag Nur 1.100 Kinder in NÖ Landeskindergärten aktuell in Betreuung „Bleib zu Hause, bleib im Garten“ Achtung: Wasserqualität Alpenverein appelliert, auf Bergtouren zu verzichten Ordentliche Jahreshaupt­versammlungdes Alpenvereins Waidhofen „Wir bewegen Menschen“ Blutspendeaktionen trotz Corona-Krise Danke an unsere Landwirte Goldene und silberne Medaillen für die Bäckerei Kronsteiner Corona und Klima Starten Sie Ihr Projekt! TIPP Das öffentliche Leben steht still Keine hl. Messen mehr Was tun in der Corona-Pause? Biberbacher Gemeinderat wurde angelobt Gemeinsam ein Miteinander für Sonntagberg Rennläufer erfolgreich in Lackenhof Medaillenregen für Viktor Hofbauer Die Stunde der jungen Musiktalente Gulda + Bartolomey + die Windhager – sensationell Wacht auf, habt Mut, schafft neue Regeln! Schloss Rothschild wird „ÖBB-Außenstelle“ Milchtransporter zerschellte an Felswand Rundum gmiatlich Gemeinsam für St. Georgen Es ist eine große Herausforderung, der wir uns alle stellen UVC Raiba Volleyball-Herren wieder auf Erfolgskurs Auf dem glatten Parkett Schaulaufen

Hohenlehen – zeitgemäße Ausbildung und traditionelle Werte

Hollenstein. Die landwirtschaftliche Fachschule feierte ihr 70-jähriges Bestehen und eröffnete die neue Fischzuchtanlage. Seit 12. November 1949 gibt es eine landwirtschaftliche Schulausbildung in Hohenlehen. Damals erwarb die Landeslandwirtschaftskammer das von Kronenzeitung-Gründer Davis zwischen 1906 und 1910 errichtete Schloss, um dort künftig eine Bergbauernschule zu betreiben. Fast auf den Tag genau 70 Jahre später lud die Hohenlehner Schulgemeinschaft am 13. November 2019 zur 70-Jahr-Feier. Zu diesem Geburtstagsfest waren zahlreiche Festgäste aus Politik, öffentlichem Leben, aber vor allem aus dem Bildungsbereich ins Ybbstal nach Hohenlehen gekommen. Als Ranghöchste und in Vertretung der Landeshauptfrau war die für Bildung zuständige Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister bei der Feier vertreten und überbrachte die Grüße und Gratulationen des Landes. Dabei betonte sie die Bedeutung dieser Art der landwirtschaftlichen Ausbildung, von deren Aktualität sie überzeugt sei. „Seitens des Landes sind wir davon überzeugt und auch willens, viel Geld dafür in die Hand zu nehmen“, so die Bildungs-Landesrätin. Sie dankte insbesondere auch dem derzeitigen Schulleiter Dir. Leo Klaffner, der für seine Schule und deren Anliegen „brennt“. Dass Hohenlehen eine ganz besondere Schule mit besonders familiärem Charakter ist, führt Teschl-Hofmeister vor allem auf seine Art, die Schule zu leiten, zurück.

Hohenlehen – zeitgemäße Ausbildung und traditionelle Werte

Beim Festakt, der von Schülern und der schuleigenen Musikkapelle gestaltet wurde, kamen auch ehemalige Absolventen und eine Schülerin des ersten Jahrgangs zu Wort, um über ihre Erfahrungen aus Einst und Jetzt zu erzählen. Die beiden Absolventen, die vor den Vorhang geholt wurden, waren Johann Bösendorfer, Bundesobmann-Stellvertreter des Maschinenrings, und der Absolvent der ersten Stunde Konrad Fahrnberger, der 1949 im ersten Jahrgang den Beginn der Bergbauernschule Hohenlehen miterlebte. Weitere Redner und Überbringer von Grußbotschaften waren LAbg. Anton Kasser und Landeskammerrat Andreas Ehrenbrandtner in Vertretung von Kammerpräsident Schmuckenschlager.
Auf den Fisch gekommen
Im Rahmen der 70-Jahr-Feier wurde auch die neu errichtete Fischzuchtanlage offiziell in Betrieb genommen. Das Thema „Fischzucht“ wurde in den Lehrplan der Fachschule aufgenommen, die mit diesem Schritt auch zu einem Kompetenzzentrum für Fischzucht in der Region werden möchte. Fischzucht bietet den Landwirten künftig die Möglichkeit eines weiteren Einkommensstandbeins. Nach der Eröffnung und dem symbolischen Einsetzens eines Fischs in das neue Zuchtbecken (bei dichtem Schneefall) lud die Schulgemeinschaft zum Mittagessen und zum gemütlichen Beisammensein, wie es eben in der „Familie-Hohenlehen“ seit jeher der Brauch ist.