Babies Service Kolumne Headline Wetter Waidhofen startet perfekt in die Saison Jagdmusik im Schloss Rothschild Überzeugend: Orgelspiel und Sologesang Danke an Kulturvermittler Stadt wurde zum Imker Meilenstein am Weg in eine erfolgreiche Zukunft „karriere clubbing“ geht in die dritte Runde Mit dem Ybbstal-Radtaxi unterwegs Christoph Pölzgutter – Jugend-Meister Europameisterschaft in Baorio Terme/Italien Prachtvolle Klangträume „get improvised“ Wahlsprengel 16 (Lietz) wird aufgelassen Die Niederösterreicher schätzen die Lebensqualität im Land Baustellensommer in der Stadt Almwandern in der Eisenstraße Mit Dampf von Kienberg nach Lunz Alexander und Luca Wundsam im Finale – zwei zweite Plätze Platz 3 für Michael Gröblinger Don Giovanni im Schlosshof Bäuerinnenchor Waidhofen ersang Gold TMK St. Georgen/Klaus spielte für die Waidhofner Jugendarbeitslosigkeit sank um 45 % Innovatives Start-up „tense-it“ im Bene-Areal Nationalpark erhält höchste Auszeichnung Drei Podestplätze für die Sportunion-Damen Julian Pöchacker kürt sich zum Junioren-Staatsmeister im Cross Country Ein sommerliches Blasmusikvergnügen Seelische Gesundheit, Architektur und unsere Lebensweise in der Zukunft „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder …“ Köstliche Spezialitäten aus aller Herren Länder „Die Messerschleifer sind (wieder) in der Stadt!“ Bergsommer im Mostviertel Podestplätze für die Union-Girls und Männer! „Stadt der Türme“-Turnier St. Leonharder bliesen den Waidhofnern den Marsch „Aus jedem Dorf a Hund“ Halbzeit bei den Schlosshofspielen Ein Gemeinschaftsgarten für die „Weitmann-Zeller“ „Die jungen Musikanten sind in der Stadt!“ Postauto rutschte ab Autoslalom-Ass Patrick Wendolsky zaubert Top-Zeiten auf den Asphalt „Most4tler“ und „Most4tlerinnen“ erfolgreich beim Socialman „Schagerl Brass Stars“-Sieger AllgäuBrass Allmende – ein Platz für alle 70 Jahre Feuerwehr – LM Josef Dröscher Tolle Stimmung, tolle Stücke und viele Gäste Ein Garten von den Bürgern für die Bürger Über 200 „Studenten“ beim KinderUNIversum Semesterticket NEU – 100 € Theaterspaß im Käfig voller Narren 450.000 Euro dank 999 Unterstützern Rohrbruch Unter der Burg Weyrer Marktfest mit Fun & Charity Highlandgames 5. Platz bei den „United World Games“ in Klagenfurt! Melanie Klaffner – Polizei-Doppeleuropameisterin Prächtiger Auftakt der Orgelmittag-Konzertsaison Wege zur Abstraktion Sanierung der Schwarzbachbrücke schreitet voran Bub außer Lebensgefahr Auto überschlug sich im Kreisverkehr und brannte völlig aus „Feuer am Berg“ diesmal ohne Feuer Ternberg: 17 Feuerwehren bei Waldbrand im Einsatz Schmutzig, lustig, schnell Tatzreiter und Streicher Forsteralm-Sieger Kunst berührt Perfektes Sommerkonzert mit Christopher Hinterhuber Heimatverbundenheit seit 150 Jahren Bub sprang vom 5-Meter-Sprungturm auf den Beckenrand Achtbeste Mannschaft Österreichs Thomas Teufl besiegte Heiligenstein Jagdhornverein Waidhofen gewinnt internationalen Jagdhornbewerb Kwela, Kwela! Eigene Parkplätze für Radler geschaffen Traktor mit Güllefass abgestürzt Ein Musikfest zum runden Geburtstag Goldene Kelle für den Schlosssteg 2.0 Kameradschaftsbund feiert 150-Jahr-Jubiläum Moltobene – neue Büroflächen auf der Zell in Beneareal fertiggestellt Schlosssteg für die „Goldene Kelle“ nominiert Gemeinschaftsgarten für alle Christoph Pölzgutter – Doppelsieger Herren 1 schaffte Klassenerhalt Zum Abschluss ein Tanzfest der Musik Sommerkonzerte des Waidhofner Kammerorchesters Das Ybbstal putzt sich heraus Punktlandung nach drei Stunden Ein Wochenende der Rekorde Kunst auch als Wagnis sehen Blasmusik im Zirkuszelt Startschuss zum Glasfaserausbau Unsere Lehrlinge sind spitze! Waidhofner Schützen in der Buckligen Welt Bezirksgericht – nächste Schritte fixiert Besucheransturm beim Wandertag P. Florian ließ die Orgel aufblühen Geschöpf der Dunkelheit Erneute Heimniederlage im Alpenstadion Hrabys und Mühlbachler am Podest Genuss – Genuss – Genuss

Hochinteressanter Abend über psychologische Gesetze

Thomas Müller – renommierter Kriminalpsychologe, Fallanalytiker und Buchautor

Der bekannte „Profiler“ Dr. Thomas Müller, führender Kriminalpsychologe Europas, gab kürzlich in der vollbesetzten Weyrer Turnhalle Einblicke in seine Tätigkeit. Er gilt als Koryphäe der Kriminalpsychologie und ist der renommierteste, deutschsprachige Fallanalytiker. Müller, ein gebürtiger Tiroler, wurde durch die Mithilfe bei der Aufklärung spektakulärer Serienmorde, Bombenanschläge und Erpressungen bekannt. Unter anderem interviewte­ er in Hochsicherheitstrakten zahlreiche Serienmörder, um die Erfahrungswelten und Abgründe von destruktiv agierenden Menschen verstehen zu lernen. Als Kriminalpsychologe ist es Müllers Aufgabe, Persönlichkeitsstrukturen zu entschlüsseln, um deren Verhalten beurteilen zu können. Mit seinen Kenntnissen über menschliche Psyche und Verhaltensmuster, die er unter anderem als Schüler des FBI erwarb, ist der geborene Innsbrucker nicht nur bei der Kripo sehr gefragt, sondern wird auch immer wieder von Wirtschaftsvertretern zurate gezogen. In seinem Weyrer Vortrag ging es vor allem darum, den Menschen zu verstehen.
Auf Einladung der Pflegedienstleiterin der Reha-Klinik Weyer, Waltraud Stöger DGKP, gab er im Rahmen der „gesunden Gemeinde Weyer“ einen exklusiven Einblick in die Kriminalpsychologie. Vizebgm. Dr. Adolf Brunthaler begrüßte neben den vielen Besuchern auch eine große Abordnung des REHA-Zentrums, darunter den ärztlichen Leiter Prim. Dr. Alfred Lichtenschopf, die Pflegedienstleiterin Waltraud Stöger DGKP und den Verwaltungsleiter Ing. Roman Erkinger sowie das Team des Weyrer Eventzentrums, dem er für die Organisation dankte.

V.l.n.r.: Ing. Roman Erkinger, Prim. Dr. Alfred Lichtenschopf, Mag. Rosina Bürscher, Dr. Thomas Müller, Eva-Maria Rohrweck, Pflegedir. DGKP Waltraud Stöger und Vizebgm. Adolf Brunthaler

Die über 350 Besucher ließen sich vom Kriminalpsychologen, Fallanalytiker und Buchautor Thomas Müller die Grundzüge der Verhaltensbeurteilung bei Kapitalverbrechen näherbringen. Sie tauchten mit ihm in die Gesetze der Kriminalpsychologie ein und erfuhren, was man tun sollte, aber auch, was man tunlichst unterlassen sollte. Er zeigte sich auch davon überzeugt, dass die zweithäufigste Krankheit der Menschen die Depression sei. Beim kriminalpsychologischen Ansatz, Menschen zu verstehen, analysieren und beurteilen brachte Müller anschauliche Fallbeispiele und demonstrierten, wie leicht sich die Theorie in die tägliche Praxis umsetzen lässt. Er sprach über Krisen und komplexe Herausforderungen, die sich über längere Zeit erstrecken und ihre eigene Logik haben. Mit dem richtigen Umgang und den richtigen Schlussfolgerungen kann man, seiner Meinung nach, wachsen. Ziel soll sein, von jenen Menschen zu lernen, die sich immer wieder in Krisen bewährt haben und die Fehler jener aufzuzeigen, die sich in der Krise vergessen haben. Mit viel Humor und erlebten Beispielen veranschaulichte er auch, wie wichtig gelebte Werte sind. Am Ende seines hochinteressanten Vortrages signierte und verkaufte Dr. Müller viele seiner Bücher und plauderte mit den Besuchern.
Dr. Thomas Müllers Ausführungen beeindruckten besonders auch die Pflegedienstleiterin DGKP Waltraud Stöger der Reha-Klinik. „Mit Selbstwert, Mut und Resilienz könnte man viel im Leben meistern“, resümierte sie und wünschte allen in ihrem Tätigkeitsbereich „den Mut und die Bereitschaft, sich weiter zu entwickeln. Schon die Bereitschaft, sich selber weiter zu entwickeln, ist ein großer Gewinn. Weise wird man erst, wenn man Misserfolge hat. Gelassenheit kann man lernen, indem man sich aus der Bedeutung nimmt.“ Sie möchte sich auf diesem Weg auch bei Mag. Rosina Bürscher und Eva-Maria Rohrweck, den Damen des Weyrer Eventzentrums, für die perfekte Organisation des Abends bedanken.

auch Interessant  Franz Obermayr – diamantenes Priesterjubiläum
Großer Andrang herrschte im Foyer, wo der Kriminalpsychologe Unmengen von Büchern verkaufte und gleich signierte.