Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Mit Seilziehen das FF-Fest eröffnet Der Schnaps ist ein besonderer Saft Carolina Sandhofer – nö Landesmeisterin Gute Besserung, Matthias … „fleisch LOS“ in der Stadtgalerie Hochkarätig bis in die feinste Faser Sporthalle wird doch nicht abgerissen Die Luchse sind noch am Buchenberg Schuhplattlerfest Pommes, Posch und gute Laune Bronze für Pölzgutter bei X Aquathlon-Meisterschaften Elisa und Marie Lietz am Siegerpodest im Magna-Racino/Ebreichsdorf Orgelmusik – meisterliche Klangentfaltung Stadtmusikkapelle lud zum Frühschoppen Sieg für „Blühendes Waidhofen“ Dreijähriger stürzte aus dem Fenster Erfreulicher 2. Platz bei Bewerb „Blühendes Niederösterreich“ Sicherung des Felssturzes abgeschlossen Oliver Dreier siegte in Edmonton Streicher holt den österreichischen Meistertitel auf der Straße Ein Hauch von Großstadt Mozart im Boxring D‘ Nigloa Musikanten spielten zünftig auf Minuten sammeln für Waidhofen Miteinander essen, trinken und kennenlernen Paragleiter stürzte ab „Schnopsidee … der Name ist Programm“ Ybbsitz am Datenhighway Autonostalgie im Ybbstal Hannah Streicher im Siegesrausch Hojas: Zielankunft mit Handicap Oliver Dreier Vize-Europameister im Para-Triathlon Abseits des Rampenlichts 20. Experimentelle mit Mostviertler Beteiligung Auftakt mit „Die beste aller Welten“ Das Brauchtum hochhalten Der Stein des Anstoßes Citybahn bald nur noch bis zur HTL? Ein Festtag des Sports Frühschoppen wurde zum Sommerfest Stimmung, Stimmung, Stimmung 13.693 € für die Basilika am Sonntagberg 250 musikalische Schmiedemeister Ausstellungseröffnung Am Krautberg blöken wieder die Schafe Neue WC-Anlage im Konviktgarten Love, Peace und Blechklang Landesmeistertitel für Jürgen Florian und Günther Haider Es war die Nachtigall und nicht die Lerche … „Oper rund um” in der alten Bene-Fabrik Waidhofen für seine Visionen ausgezeichnet Aus für neues NÖGKK-Servicecenter? Hochwasser ließ Gerüst einstürzen „Mama, i hob wos g’fund’n!” Abschlussbericht Frühjahr 2018 Carolina erfolgreich am Wörthersee Sarah Rijkes ist Rad-Staatsmeisterin „Annähernd“ in der Stadtgalerie Auftakt zum Blasmusiksommer Forstwerkstatt wird zum Wohnhaus Stadt verringert Schuldenstand um „1,7 Millionen Euro” Oafoch himmlisch – Megamusikfest Lenker bei Unfall aus Wagen geschleudert Melanie Klaffner ist ÖTV-Staatsmeisterin AFW gelingt das Landesmeisterdouble Gratulation an die Musiker „Ybbstola Blech” wurden Vizeeuropameister Dracula, Mozart und die russische Seele Die Natur gemeinsam schützen Wein fand Stadt Hohenlehen ist die coolste Schule Österreichs Hammerschlag und Blechklang Ein Sonntag für die Ohren 8:1-Kantersieg im letzten Bundesligaspiel der Saison Erster Saison-Triumph für Oliver Dreier Romeo und Julia bei den Schlosshofspielen 2. Musikschulball wieder ein Erfolg Zwei erste Plätze beim riz GENIUS Jugendpreis 2018 Stadt lädt zum 1. Waidhofner Familienradtag Ins Land einischaun … Lkw mit 50 m³ Hackschnitzeln kippte um Armut ist kein Kinderspiel oder die Rechte der Kinder SG Waidhofen beendet die Saison mit Heimsieg Neuer österreichischer Rekord im Speedklettern Ein Fest, das einfach Spaß macht Gurgl Murgl im Kulturkeller Junge Kunst in Amstetten Neuer Gemeinschaftsgarten bei Krautbergkreuz Die Stadt „weiter denken“ Angst vorm Wolf geht im Ybbstal um Ehepaar Kerschbaumsteiner zum Schützenkönigspaar ausgerufen „Lasst mich den Tristan auch singen!“ Im Labor der Kreativität Die wanderbaren Gipfelklänge begeisterten Fulminantes Triathlonwochenende Lukas Wedl ist „erstklassig“ SV Harreither Gaflenz Juniors sind Meister Kriminalität ist zurückgegangen SPÖ – Nein zum kleinen Pflasterstein Mopedlenker im Tunnel abgeschossen und schwer verletzt

Hintergasse und Fuchslucken wird Kurzparkzone

Waidhofen. Gemeinderat beschließt Ergänzung zur Parkordnung

Eine Änderung der Kurzparkzonenabgabe-Verordnung stand auf der Tagesordnung der letzten Gemeinderatssitzung am Montag dieser Woche. Von der Gebührenpflicht beim Parken in der Innenstadt waren bisher die Straßenzüge Hintergasse und Fuchslueg, im Volksmund „Fuchslucken“, ausgenommen. Dies ändert sich nun, nachdem durch den Bau einer Wohnhausanlage sich die Situation dort geändert hat. Insgesamt stehen zwar nur acht Stellplätze zur Verfügung, aber diese sind künftig auch gebührenpflichtig. Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
Weitere Beschlüsse im Gemeinderat

Auch die Hintergasse ist jetzt Kurzparkzone

Weiters wurden in der extrem kurzen Gemeinderatssitzung (12 Minuten) folgende Beschlüsse gefasst:
• Verlängerung der Stadterneuerungsaktion um ein Jahr.
Waidhofen ist für die Umsetzung diverser Stadtentwicklungsprojekte 2015 zur Dorf- und Stadt­erneuerungsinitiative des Landes Niederösterreich beigetreten. Diese Teilnahme, die der Stadt das Lukrieren entsprechender Fördermittel für Projekte ermöglichte, war auf vier Jahre anberaumt und wäre Ende des Jahres ausgelaufen. Maximal sind aber fünf Jahre möglich und dieses eine Restjahr will die Stadt noch in Anspruch nehmen, etwa für die Initiativen zur Belebung des Hohen Marktes. Bgm. Krammer betonte als Berichterstatter dieses Tagesordnungspunktes, dass Waidhofen in Sachen Stadtentwicklung sehr erfolgreich unterwegs und Vorbild für andere ist und auch der Vertreter Niederösterreichs beim europäischen Dorferneuerungswettbewerb.
Der Beschluss wurde einstimmig gefasst.
• Auftragsvergaben für den Ausbau des Bezirksgerichts:
Mit den Trockenbauarbeiten beim Umbau des Bezirksgerichts wurde die Malerei Stressler als Bestbieter beauftragt. Auftragssumme ist 57.800 € zzgl. Steuern.
Mit den Steinmetzarbeiten wurde die Firma Ehrlich als Bestbieter beauftragt. Auftragssumme 96.700 € zzgl. Steuern.
Bei beiden Auftragsvergaben stimmte aus Protest lediglich die Liste FUFU dagegen, mit dem Argument, dass für dieses Projekt nicht der Bauausschuss (in der Ressortverantwortung der Lis­te FUFU), sondern der Liegenschaftsausschuss zuständig sei.
• Weiters wurde eine Richtlinie einstimmig beschlossen, die Anreize schaffen soll, Waldbesitzern in Waidhofens Wasserschongebiet eine nachhaltige, ressourcenschonende Bewirtschaftung schmackhaft zu machen. Laut dieser Richtlinie zur „Trinkwasserschutzfunktionalität der Wälder“ sind nun Förderungen durch die Stadt von rund 40 €/Hektar möglich, was einen Maximalwert bei 100-prozentiger Ausschöpfung von rund 30.000 € bedeuten würde.
• Dringlichkeitsantrag der Grünen zum Penälertag der Burschenschaft Silesia
Mit einem Dringlichkeitsantrag wollte der Grünmandatar Matthias Plankenbichler ein kürzlich in Waidhofen durchgeführtes Burschenschaftertreffen thematisieren. Die in Waidhofen ansässige Burschenschaft Silesia beging im Rahmen eines sogenannten „Penälertags“ ihr Gründungsjubiläum. Dieses für viele umstrittene Treffen veranlasste die Grünen Waidhofens, einen Dringlichkeitsantrag im Gemeinderat einzubringen, mit dem Ziel, die Stadt solle künftig alle Rechtsmittel ergreifen, dass so ein Treffen nicht wieder in Waidhofen stattfinden könne, weil es dem Ansehen der Stadt schaden würde.
Mit dem Verweis, dass das Treffen bereits stattgefunden habe und daher keine Dringlichkeit gegeben sei, wurde dem Antrag mit den Stimmen der WVP und der FPÖ die Aufnahme auf die Tagesordnung verwehrt. Bgm. Krammer betonte aber, dieses Thema
im Rahmen eines interfraktionellen Gesprächs besprechen zu wollen.