Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal

Hammerschlag und Blechklang

Das 11. Ferraculum-Fest in der Schmiedemetropole Ybbsitz

Am Wochenende von 15. bis 17. Juni stand Ybbsitz wieder ganz in seiner alten Tradition, nämlich in der der heißen Eisen. Das 11. Ferraculum-Fest ging über die Bühne.
Zurerst eroberten die Kindergartenkinder des Landeskindergartens I die Herzen für sich. Kleine Schmiede, Ritter, Burgfräulein tummelten sich am Marktplatz und entledigten sich ihrer Arbeit bravourös. Gekonnt wurden die Themen „roter Faden“ und „Gefäße“ vermittelt und dargestellt. Zudem letztendlich 39 hochqualitative Schmiedearbeiten am Ybbsitzer Marktplatz entstanden im Schauschmiedewettbewerb.
In der Eröffnungsrede lobte die Vertreterin des Landeshauptmannes, LAbg. Michaela Hinterholzer, den Motor und Wegbereiter des Ferraculum-Festes, Bgm. Josef Hofmarcher, ohne dessen treibender Kraft sich Ybbsitz nicht „als der Schmiedeort in Österreich positionieren konnte“. Schmiede aus 14 Nationen und 100 Regionen der Welt trafen sich wieder zum diesjährigen internationalen Schmiedefest Ferraculum in Ybbsitz. Alte Freundschaften wurden gepflegt, neue Freundschaften wurden geknüpft.
Gedacht wurde auch der großzügigen Gönnerin KR Waltraud Welser, ohne die vieles nicht umsetzbar gewesen wäre, aber auch „Schmiedepapst“ Alfred Habermann, dessen zehnter Todestag am 28. April war. Deshalb stand das diesjährige Ferraculum ganz im Zeichen des Gedenkens an diesen viel gerühmten Schmied. Zum Habermann-Gedenken gab es mehrere Schwerpunkte. Neben der Gemeinschafts-Gedenkskulptur Epitaph gab es ein Podiumsgespräch mit fünf Schülern und Freunden Habermanns. Eine Werkschau im Museum FeRRUM (aber auch an verschiedenen öffentlichen Plätzen – wie den Ortseinfahrten) mit Arbeiten von Schülern und Freunden sowie dem Neffen Poldi Habermann wurde feierlich eröffnet und ist noch bis 31. August zu besichtigen.
Blechklang
Parallel dazu gab es auch ein Rahmenprogramm, das der Ybbsitzer Musikverein organisiert unter dem Thema Blechklang kamen verschiedenste Musikrichtungen, alles wurde am Marktplatz geboten von böhmischen bis jazzigem Sound. Von der Innsbrucker Böhmischen bis zum tollen Auftritt der Paul Autobus Bruchband am Samstag in Ybbsitz, verstärkt mit Bläsern des MV Ybbsitz machte die Band Stimmung bis in den Morgen. Das dankbare Publikum shakte ab und forderte eine Zugabe nach der anderen. Die Frühschoppenmusik oblag der regionalesn Gruppe „Ybbstola Blech“.
„Wir schauen zurück auf ein gelungenes Fest in der Eisenstraße-Gemeinde Ybbsitz mit vielen nachhaltigen Eindrücken und der Bereicherung des Schmiedezentrums mit vielen wertvollen Werken von Schmieden aus aller Welt!”, so Mag. Joseph Hofmarcher zufrieden.

auch Interessant  WIR gewinnt – Landjugend im Rampenlicht

Bei der Podiumsdiskussion im FeRRUM: v.l.n.r.: Pavol Zlatos (SK), Karel Bures (CZ), Poldi Habermann (CZ) und Joseph Hofmarcher, einer der Fädenzieher in der Schmiedeszene© Kronsteiner
Die erste europäische Filzstraße wurde auch gegründet. Drei Tage lang wurde unter dem umsichtigen Auge von Cornelia Spiegl Filz gewalkt.zVg
Ein toller Auftritt der Paul Autobus Bruchband, die sich auf ein Wiedersehen beim Schlosswirt am 15. August in Waidhofen freut.zVg
DJ WAhnsinn sorgte für das Warm-up am Freitag.zVg
Arbeiten in der historischen Schmiede© Kronsteiner
Gedenkfeier für Schmiedepapst Alfred Habermann© Kronsteiner
Gemeinsam entzündeten die Ehrengäste das FeuerzVg
HR Gernot Walter mit einer preisgekrönter SchalezVg
Karl Schmidt (vorne) und Andreas Berend spendeten ein Damaszenermesser, das vor Ort geschmiedet wurde.zVg
Erich Helm produziert die kleinsten Zangerl.zVg
Daniela Kerschbaumer (2.v.r.) – die Organisatorin – umringt von den Damen des FeRRUMSzVg
Den Erwachsenen stahl die 4-jährige Hannah Hörmann die Show, schneidig sagte sie vor den Festgästen ein mehrzeiliges Gedicht auf.zVg
Ehrenbürger Prof. Rudolf Welser, Bgm. Josef Hofmarcher, LAbg. Michaela Hinerholzer, gGR Anita Eybl und gGR Gottfried Lettner mit dem roten Faden.
zVg