Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Der Wald – das große Sorgenkind der Landwirtschaft Aller guten Dinge sind drei St. Georgner Blasmusikanten spielten zum Frühschoppen auf Hochwassereinsatz im Redtenbach Starkregen verursachte zahlreiche Unwettereinsätze Schulsanierung in vollem Gang Platz 1 für Dietmar Mayerhofer beim Loserberglauf Emilia Sandhofer beweist Vielseitigkeit Faszination Trompetenklang Let’s Blasmusik im Konviktgarten Schutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung Wechsel in der SPÖ-Fraktion Das Erbe der Ybbstalbahn wird erhalten Ein Baujuwel für Hollensteins Bürger Volksmusik im Klein-Eibenberg Summer Chill-out – der coolste Ferienbeginn „Stadt der Türme“-Open Marie Lietz in Topform Viel Arbeit am Buchenberg Sperre der Ybbsitzer Straße bis Anfang September Musiktheaterpreis für Günther Groissböck Zur Götterparty in die Unterwelt Außenrenovierung derWindhager Volksschule Letztes Volleyballtraining in der Waidhofner Sporthalle von 1978 Paul Hopfgartner aus Weyer – Radsportler mit großen Erfolgen Künstlerische Doppelgänger Perfekt, hinreißend und brillant Kleinwasserkraft nutzen Pflastersanierung schreitet zügig voran Citybus im Zwei-Stunden-Takt Größtes Laufmeeting Österreichs in Waidhofen Nigloa Blasmusik lud zum Frühschoppen Orpheus lädt in die Rollschuhdisco Sommerferien mit der Wilde Wunder Card Wechsel im Abschnittsfeuerwehrkommando Seit 120 Jahren Strom für die Stadt Klinikum Mauer verliert seine Neurologie FERRACULUMconnected – das Schmiedefest – der Film Ausfahrt zum Gedenken an Marcel Rijkes Bewegt im Park Doppelgänger in der Stadtgalerie Stadt senkt Schuldenstand um 600.000 Euro Wechsel an der Spitze des Rotaryclubs Jetzt geht’s mit der Blasmusik los! Die Stadt als unverwechselbare Marke Waidhofen will bis 2040 CO2-neutral sein Gründung des Naturparks Ybbstal Waidhofens Feuerwehrchefs stellen sich vor Auto schleuderte in den Urlbach UVC Volleyball-Trainingslager Ende August in Hartberg gesichert Bester Honig aus der Region Blasmusik im Konviktgarten nun doch möglich Baubeginn für Ausbau der Landesstraße L 6257 18° C frisch Vorsorge aktiv 2.0 UTC-Damenmann-schaften starten erfolgreich in die Meisterschaft Topleistungen beim Abendmeeting Wagner, Wotan und Walhalla Komm vorbei und entdecke unsere Vielfalt! Erfrischend blütenreich Baustellen-Info „Wir für Bienen“ Die Wasserqualität der österreichischen Badeseen ist ausgezeichnet Großer Generalputz im Turnverein Weyer Ybbsitz blüht auf! UVC Raiba Volleyball-Training startet wieder voll durch Orpheus trotzt der Corona-Krise Die Kunstform der Spray-Art Die Innenstadt als Vorbild für andere Städte Ein neues Zuhause für die Ordnungshüter Kaplan-Turbine eingebaut 12. Juni – Abendmeeting im Alpenstadion Grandioser Sieg für Dominik Vizani Kultur-Erwachen Spray-Workshop mit RoxS Ein Stück Natur mitten in der Stadt Ein Schildermeer für das Klima Reh in Not Brandalarm im Schloss Rothschild Ennstal vom Sturmtief „Gudrun“ betroffen 30 Minuten Abwechslung Damjan Eror – Trainingsgast im Olympiazentrum in Linz UVC Raiba Volleyball-Herren nun fix in der 2. Bundesliga Region braucht Kultur – Kultur braucht Region Kultur und Sport sind uns nicht egal! Keine Gebühren für Schanigärten FPÖ will billiger baden gehen Pflastersanierung auf dem Oberen Stadtplatz Wieder Kuhattacke Sportunion-Beachvolleyballplätze sind wieder spielbereit ESC ASKÖ Weyer mit Einschränkungen wieder aktiv Startschuss für Fußballhaus Film über das Landleben im 18. Jahrhundert Kultur-Erwachen Mehr Raum für Schanigärten Die Polizei übersiedelt Hoffnungsschimmer am lokalen Arbeitsmarkt Neue Möbel für die Stadt Tourismusabgabe ausgesetzt Hochzeitsflug der Königin

Größtes Laufmeeting Österreichs in Waidhofen

Sportunion Waidhofen – Leichtathletik:

Waidhofen erlebte am 3. Juli mit dem zweiten Abendmeeting, veranstaltet von der Sportunion Waidhofen, eine Laufnacht der besonderen Art.
150 Nennungen aus 40 Vereinen aus ganz Österreich und Bayern machten das Alpenstadion zum Laufmittelpunkt Österreichs.
Die Initiatoren Milan Eror und Leo Schauppenlehner wollten damit den Mittel- und Langstreckenläufern eine Plattform für einen weiteren Bahnwettkampf bieten. Mit solch einem Zuspruch war absolut nicht zu rechnen und die Organisatoren waren gefordert, alles gut über die Runden zu bringen.

Sieger und U-18-Rekordhalter Kevin Kamenschak Nr. 622                                                               zVg

Ein lauer, windstiller Sommerabend bot beste Voraussetzungen für Topleistungen. Viele österreichische Saisonbestleistungen zeugen davon, dass vieles richtig gemacht wurde, wie es auch der oberösterreichische Landestrainer Mag. Wolfgang Adler zum Ausdruck brachte.
Am Start waren die besten Nachwuchsathleten aus Öster­reich, aber auch Spitzenathleten der Allg. Klasse und somit viele Staatsmeister und Medaillengewinner der vergangenen Jahre.
Als besonderer Gast konnte auch der Präsident des NÖ Leichtathletikverbandes, Gottfried Lammerhuber, begrüßt werden, der vom besonderen Flair im Alpenstadion und den tollen Leistungen begeistert war.
Drei Läufe über 1.000 m bei den Damen eröffneten das Meeting. Schnellste war die am weitesten Angereiste Anna Thaumüller aus Bayern in 2:59,58 Min. vor Vera Mair und Ida Danner. Aus Waidhofner Sicht konnte vor allem Katharina Böck (Sportunion Waid­hofen) als Dritte im zweiten Lauf mit 3:19,43 Min. überzeugen.
52 Starter und vier Läufe über 1.000 m der Männer brachten mit Paul Stüger (KSV Alutechnik) einen Sieger aus der Steiermark, der im Finish Dominik Stadlmann (KUS ÖBV Pro Team) noch abfangen konnte und in 2:26,52 Min. gewann. Eine Zeit, die in den letzten beiden Jahren kein Österreicher gelaufen ist.
Im 3.000-m-Lauf der Damen siegte Anna Leser (LT Bgld. Eisenstadt) in 10:17,38 Min. in persönlicher Bestzeit vor Marie Glaser (HSV Wiener Neustadt).
Bei den Herren gab es über 3.000 m einen Sieger aus Wien. Mario Bauernfeind (KUS ÖBV Pro Team), vielfacher Staatsmeis-
ter, überquerte nach 8:37,14 Min. die Ziellinie und kam damit knapp an den Stadionrekord von Dominik Stadlmann heran.
Höhepunkt waren zweifellos die 5.000-m-Läufe bei Flutlicht. Absolute Spitzenzeiten, sowohl bei den Damen, wie auch bei den Herren zeugen vom hohen Niveau dieses Meetings.
Bei den Damen war Victoria Schenk (LCU Euratsfeld) in 16:26,47 Min. die absolut Schnellste. Sie pulverisierte ihren eigenen Rekord um fast eine Minute.
Sensationell dann die Leistungen über 5.000 m der Männer.
Da zeigten die besten jungen Österreicher, was in ihnen steckt. Der Sieger, Kevin Kamenschak (ATSV Linz LA), lief 14:49,73 Min. und stellte damit eine neue österreichische U-18-Bestzeit über diese Distanz auf. Der zweitplatzierte Jürgen Aigner (LAG Genböck Haus Ried) blieb mit 14:56,89 Min. erstmals in seiner Laufbahn unter 15 Min. und freute sich riesig darüber. Freuen konnte sich auch Emil Bezecny (DSG Wien), der als Dritter mit 15:01,64 Min. ebenfalls unter der bisherigen österr. U-18-Bestzeit blieb.
Aus Waidhofner Sicht ist vor allem die Leistung von Christoph Pölzgutter (ASKÖ Waidhofen), der in 15:17,68 Min. Fünfter wurde und seine Bestzeit ebenfalls stark verbesserte, hervorzuheben. Aber auch die Leistungen von Paul Schedlbauer (Sportunion Waidhofen), der in seinem ersten 5.000-m-Rennen 16:14,65 Min. lief und Damjan Eror (Sportunion Waidhofen), der als 14-Jähriger mit 16:41,25 Min. ebenfalls klar unter 17 Min. blieb, sind beachtenswert. Sportunion-Athlet Franz Reingruber beendete die 5.000 m in tollen16:58,77 Min.
Aber auch die Leistungen der Sportunion-Nachwuchsathleten konnte sich in diesem elitären Starterfeld sehen lassen. Die Kids und Youngsters, die jeden Mittwoch auf der Laufbahn fleißig trainieren, konnten hier tolle Ergebnisse abrufen.
Als jüngster Teilnehmer (Jg. 2011) im 1.000-m-Lauf der Männer benötigte Constantin Taibon nur 3:41,85 Min. Ebenfalls in diesem Lauf zeigte Alex Grabner (Jg. 2008) seine Laufstärke und überquerte in 3:15,25 Min. die Ziellinie, dicht hinter seinem Laufpartner Alfons Moser, der in 3:15,15 das Rennen beendete. Ajdin Hasic lief das Rennen in 3:06,50 Min.
Jüngste Teilnehmerin (Jg. 2011) im 1.000-m-Lauf der Frauen war Carolina Grabner. Sie beendete ihren Lauf in 3:41,20 Min., Marlene Grillitsch zeigte ebenfalls eine gute Laufleistung und lief in 3:41,11 Min. ins Ziel.
Aufgrund des großen Erfolges und des Wunsches vieler Vereine und Athleten, hat sich die Sport-
union Waidhofen entschlossen, am 31. Juli ein weiteres Meeting als letzte Vorbereitung auf die Landes- und Staatsmeisterschaften im August und September auszurichten.