Babies Service Kolumne Headline Wetter Achtbeste Mannschaft Österreichs Thomas Teufl besiegte Heiligenstein Jagdhornverein Waidhofen gewinnt internationalen Jagdhornbewerb Kwela, Kwela! Eigene Parkplätze für Radler geschaffen Traktor mit Güllefass abgestürzt Ein Musikfest zum runden Geburtstag Goldene Kelle für den Schlosssteg 2.0 Kameradschaftsbund feiert 150-Jahr-Jubiläum Moltobene – neue Büroflächen auf der Zell in Beneareal fertiggestellt Schlosssteg für die „Goldene Kelle“ nominiert Gemeinschaftsgarten für alle Christoph Pölzgutter – Doppelsieger Herren 1 schaffte Klassenerhalt Zum Abschluss ein Tanzfest der Musik Sommerkonzerte des Waidhofner Kammerorchesters Das Ybbstal putzt sich heraus Punktlandung nach drei Stunden Ein Wochenende der Rekorde Kunst auch als Wagnis sehen Blasmusik im Zirkuszelt Startschuss zum Glasfaserausbau Unsere Lehrlinge sind spitze! Waidhofner Schützen in der Buckligen Welt Bezirksgericht – nächste Schritte fixiert Besucheransturm beim Wandertag P. Florian ließ die Orgel aufblühen Geschöpf der Dunkelheit Erneute Heimniederlage im Alpenstadion Hrabys und Mühlbachler am Podest Genuss – Genuss – Genuss Bezirksgericht – Ja, aber „Bitte werdet Forsteralm-Botschafter!“ Lions unterstützen Sonntagberg Liftkarten für alle Schulkinder Ybbstaler Narzissenfest Motocross Staatsmeisterschaft in Weyer Kilian Fischhuber holte sich den Staatsmeistertitel im Bouldern Musikfreunde luden zum Kammermusikabend Singen macht Spaß Rockig shoppen in Waidhofen Sperre des Parkdecks „Pfarrgarten“ Wahl-Waidhofner erzeugt den besten Likör der Welt Johanna, das Mathematik-Talent Hohenlehner Fleischer wurde Vizeeuropameister Ein trachtiges Ballvergnügen Laufend helfen – wie geht das? Heimniederlage gegen Tabellennachbarn Neues Trainerteam bei der SG Waidhofen Ergebnisse in der Bundes-, Landes- und Kreisliga Erfolgreich beim Volksmusikwettbewerb in Krems Zwischen Schwarzbach und Ybbs Mehr Sicherheit durch Sichtbarkeit Totalsperre des Autobahn-zubringers Oidn „e-mobil in der Eisenstraße“ Gottes Segen für die Rocker Frühschoppen wurde zum Dämmerschoppen Verdiente Niederlage gegen Tabellenletzten Radsport: Qualifikationsrennen für die „EYOf 2017“ abgebrochen Waidhofner Kletterer – 3x Landesmeister Anklage an Gott in der Stiftskirche Seitenstetten Die Strings beim PeDa [a:bua] – die Stadt hat wieder Preise zu vergeben Treffpunkt Natur im Bürgergarten Hochkar und Ötscher unterstützen die Forsteralm Im Hause „Mitterholz“ gibt’s den besten Most „Ein Hoch dem Ersten Mai!“ Vogl und Mühlbachler siegten U 15 sind versilbert Gegen Papst und Kaiser Familienmusik Six feierte 40-Jahr-Jubiläum Ein „Freiraum“ für die Zell Mit Radar gegen Autoraser Fisch trifft Schule – ein Highlight des Festprogrammes „Und es dröhnten die Motoren …“ 50 Mannschaften beim Hallencup Die Katze und ihre Muskelkater trumpften auf Kulturdrogerie – moving bohemian space Junge Musikanten spielt’s auf Bierbrauen als Handwerkskunst Stadthonig – Waidhofen wird zur Imkerei Neue Caritas-Sozialstation für Waidhofen Massiver Wintereinbruch im Ybbstal Von Brücke ins Bachbett gestürzt Feuerwehrübung in der Innenstadt Hochinteressanter Abend über psychologische Gesetze SV Harreither Gaflenz siegt in Haitzendorf Richard Lietz wird Dritter beim WM-Auftakt 3 x Landesmeister, 2 x Vizelandesmeister im Geräteturnen Gegen Papst und Kaiser Das Marmorbild im Klangraum Frühlingsball – Publikumsmagnet im Ybbstal Problemzone Hoher Markt Flüchtlingsunterkunft bleibt Gemeinsam unseren Lebensraum gestalten Triumph in Jackson (USA) Gut gespielt – leider keine Punkte Jörg Demus spielte den Mond an Innenstadt wird zum Klettereldorado „wieder aufhOHRchen“ & Maibaumsetzen

Gegen Papst und Kaiser

Sonderausstellung zum 500-Jahr-Jubiläum der Reformation im 5e-Museum

Mit dem Anschlag seiner Thesen an die Kirchenpforte von Wittenberg 1517 löste Martin Luther einen Wandel aus, der die damalige Welt in ihren Grundfesten erschütterte und dessen Nachwehen bis heute noch anhalten. 2017 begeht ganz Europa dieses 500-Jahr-Jubiläum der Reformation. Waidhofen an der Ybbs, von den Umwälzungen vor 500 Jahren stark betroffen, befasst sich mit diesem Aspekt der Stadtgeschichte im Rahmen einer Sonderausstellung mit dem Titel „Gegen Papst und Kaiser – Reformation im Mostviertel“, die am Freitag, 28. April, im Schloss Rothschild eröffnet wurde. Dazu waren hochrangige Vertreter der beiden betroffenen Religionsgemeinschaften, der katholischen wie der evangelischen Kirche nach Waidhofen sowie auch Vertreter der öffentlichen Institutionen und der Politik gekommen. Superintendent Lars Müller-Marienburg sprach zur Ausstellung ebenso wie der evangelische Pfarrer von Waidhofen Siegfried Kolck-Thudt und die Kuratorin der Ausstellung Inge Janda. „Entdecken wir in der Ausstellung mehr den Aspekt wofür wir sind und weniger wogegen“, so der Superintendent.

Am Freitag, 28. April wurde die Sonderausstellung „Gegen Papst und Kaiser“ eröffnet. V.l.n.r.: Abt Petrus Pilsinger, LAbg. Anton Kasser, Stadtpfarrer Dechant Herbert Döller, Landesschulratspräsident Johann Heuras, Musealvereins-Obfrau Maria Gumpinger, Kuratorin Inge Janda, LAbg. Michaela Hinterholzer,Oberbürgermeister von Freising Tobias Eschenbacher, Bgm. Werner Krammer und Superintendent Lars Müller-Marienburg.

Inge Janda und ihrem Team ist es gelungen, in akribischer und bisweilen sehr mühevoller und auch ernüchternder Arbeit eine ausgesprochen sehenswerte Ausstellung zusammenzutragen und inhaltlich hochqualitativ zu füllen. Leihgeber für die teilweise hochinteressanten Schaustücke sind unter anderem die Österr. Nationalbibliothek, die Luther-Gedenkstätten Sachsen-Anhalt, das Museum für angewandte Kunst oder das Diözesanmuseum St. Pölten.

Die Grüße der Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner überbrachte LAbg. Michaela Hinterholzer und Bgm. Werner Krammer, der die Ausstellung schließlich offiziell eröffnete, dankte vor allem der Kuratorin Inge Janda für ihre Arbeit und die konsequente Umsetzung ihrer gesteckten Ziele. „Das Waidhofen heute den Status einer „Europäischen Reformationsstadt“ besitzt und in einer Reihe mit Venedig, genannt wird, ist dein Verdienst“, so der Bürgermeister sichtlich stolz über diesen Status seiner Stadt. Die zahlreichen Festgäste wurden von der Obfrau des Musealvereins Maria Gumpinger herzlich begrüßt und den Festakt gestalteten mehrere Ensembles musikalisch. Nach dem Eröffnungsteil im Kristallsaal wurden die Gäste zu einem ersten Ausstellungsrundgang gebeten und die Reaktionen der Besucher bezeugen, dass die Ausstellung als eine sehr gelungene zu bewerten ist.

auch Interessant  Uwe Hauenfels 1967*/2017