Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Weyrer Turnerball – das Ballereignis der Region Historischer Neujahrsempfang Tolle Stimmung im Ballsaal Goldener Ehrenring für Hermine Dultinger UVC Raiba Volleyball-Herren feiern weiteren Sieg im Cup Gelungener Saisonauftakt der Nachwuchskletterer Bandenzauber Panorama-Handscape – Handflächen verschmelzen zu einer Skulptur Jetzt geht es hoch hinaus Miteinander – Zukunft – Vorausdenken Heuer wieder großer Faschingsumzug Feuer in Reihenhaus Tanz der Bergrettung in Hollenstein Eisenstraße-Laufcup 2019 ging in Gresten zu Ende ASKÖ-Skikurse auf der Forsteralm Skikurs 2019 fand erst Anfang 2020 auf der Forsteralm statt Kalte Ybbs als Adrenalinkick Spaziergang für Gründer Radlobby eröffnete die Radsaison der Alltagsradler Mit Strauß, Fučik und Frank Sinatra ins neue Jahr Mit Oberkrainersound durch die Nacht Felix ist das Neujahrsbaby Am Neujahrsmorgen brannte Auto Theateraufführungen strapazierten gehörig die Lachmuskeln Blasmusik begeisterte Basketballfreundschaftsspiel endete 53:36 U-20-Volleyboys weiter ungeschlagene Tabellenführer Ball des Sports im Schloss Rothschild Mit Walzer und Polka ins neue Jahr Waidhofner wird Provinzial der Salesianer Don Boscos Erste Schnelllade-Station in Amstetten Waidhofens Christkind heißt Yuna Moderne Haltestellen für die Citybahn Arbeitslosigkeit weiter sehr niedrig Welt-, Europa- und Bundesmeister kommen aus Weyer TSV Eisenwurzen setzte Christbaum im Gaflenzbach Alle Besucherrekorde gebrochen Die Langläufer sind bereit Fuchsluger gewinnt beim Grafenegger Adventlauf Tolle 2. Plätze für die UVC Raiba Volleyballer Radwegabschnitt fertiggestellt Wir sagen euch an den lieben Advent „schatten der wirklichkeit“ Roman „Schattenseiten“ erschienen Neuer IT-Schwerpunkt an der HTL Stadt reduziert Schuldenstand Polizeiaktion bei Führerscheinprüfung Streit um Zweitwohnsitzer entschieden Stadt mit Herz für Familien Auszeichnung für den Kematner Bauernmarkt Kilian Fischhuber neuer Trainer im Kletterverband Kunst im Spiegel – Spiegelkunst Auf Spurensuche im Mostviertel Skikids auf der Forsteralm Schauriges Spektakel am Dorfplatz UVC Raiba Volleyball-Herrenteam feiert zwei Siege Lichterglanz im Schloss Rothschild Auto überschlug sich 4REAL American Gospel feat. Shelia Michellé Spiegelverkehrtes in der Stadtgalerie Alle Jahre wieder Der Silomaster ist geschlagen! Sieg in der Nachwuchs­mannschaftswertung Die Stadt erweist zwei verdienten Bürgern die Ehre Alte Bene-Fabrik wird zum Hotspot der Architektur Fahrplanänderung bringt mehr Züge auf der Rudolfsbahn Projekt „Näher zum Fluss“ holte Silber Im Dorf weihnachtet es schon sehr Amesbichler Triathlon-Landesmeisterin Betriebs-Ski-Einfahrkurs in Schladming „Schöne Bescherung“ geht ins Finale Pianist Helbock sprengte alle Hörgewohnheiten Citybahn im Halbstundentakt Kanalgebühren steigen um 1,5 Prozent Biberplage an der Ybbs Die „Ofenloch-Gämse“ – ein Leuchtturm ins Ybbstal Hohenlehen – zeitgemäße Ausbildung und traditionelle Werte Beeindruckender Turniersieg für die U-13-Volleygirls Klangraum im Herbst So eine „Schöne Bescherung“ Keksebacken mit dem Bürgermeister Weihnachtsbaum für die Landeshauptstadt 25 Jahre Weltladen Weyer Jägerball auf der Forsteralm Finale beim Hochwasserschutz Pater Vitus übernimmt Pfarre Kematen/Gleiß Erfolgreicher Ball der Werksmusikkapelle Böhlerwerk Hirtenlehner folgt auf Hirtenlehner [a:bua] – Ehre, wem Ehre gebührt Union-Athleten räumten ab Eine zufriedenstellende Herbstsaison des SV Harreither Gaflenz Theaterspaß mit der Volksbühne NÖ Kulturpreis für „d´ Urltaler Sängerrunde“ Große Lust an der exakten Groteske Ein Fiat 500 als Hauptpreis Gold für den „Grafen“ Klimaschutz als kommunale Aufgabe Freundschaftsspiel WY Basket Towers vs. BBC Iron Scorps Steyr Unentschieden in der Harreither-Arena Waidhofen wieder Tabellenführer

Eine zufriedenstellende Herbstsaison des SV Harreither Gaflenz

Mit dem versöhnlichen Sieg in Waidhofen an der Thaya schloss der SV Harreither diese Herbstsaison ab. Mit diesen drei Punkten erreichte der SVH dieselbe Punkteanzahl wie im Herbst des Vorjahres und platzierte sich mit dem achten Tabellenrang in der oberen Hälfte der Tabelle der überaus starken Niederösterreichliga. Das Ziel wurde erreicht.
Dabei begann – wie im Vorjahr – diese Meisterschaft überaus erfreulich, in den ersten drei Spielen innerhalb einer Woche errangen die Harreither-Mannen zwei Siege und ein Unentschieden gegen die starken Ardagger-Spieler.
Höhepunkt war der großartige 1:0-Sieg gegen den Titelkandidaten ASK Kottingbrunn, den der SVH bis am Freitag, 8. November die bis dahin einzige Niederlage zufügte (an diesem Tag unterlag Kottingbunn mit demselben Resultat gegen eine weitere Spitzenmannschaft dieser Liga den SKN St. Pölten Juniors). Neben diesem Sieg war der 3:0-Erfolg gegen die Sensationsmannschaft dieser bisherigen Meisterschaft, SV Rohrbach, die herausragende Leistung dieses Herbstdurchganges. Nach fünf Runden war der SV Harrei­ther sensationeller Tabellenführer. Mit der schweren Verletzung von Goleador Stefan Stradner änderte sich auch das Blatt.
Neben vor allem kämpferisch tollen Leistungen gegen die Top-Teams Retz und Krems war die Leistung gegen die SKN Juniors hervorzuheben, das Negativum war, dass Gaflenz eine 2:0-Führung aus der Hand gab und noch 2:3 unterlag.
Negativ zu bewerten waren die Auswärtsniederlagen gegen Ortmann und Kilb, über das Heimspiel gegen Scheiblingkirchen gibt es auch nichts Positives zu berichten.
Der SVH stellte die mit Abstand jüngste Mannschaft dieser Liga, die immer wieder überraschte, aber die Konstanz fehlte. Mit ein Grund war auch neben dem Kreuzbandriss von Stradner, dass die Mannschaft immer wieder durch Verletzungen geschwächt war, laufend fielen auch Führungsspieler aus.
Durch Ausschlüsse, aufgrund zu vieler Gelber Karten wegen Kritik schwächte sich das Team unnötig selbst.
Doch die Mannschaft bewies immer wieder Moral und kämpfte sich zurück.
Der SVH trachtet, die eine oder andere Verstärkung in diesem Winter an Land zu ziehen. Der Kader erwies sich doch bei etlichen Spielen mit zu geringer Quantität. Auch ein zusätzlicher Führungsspieler täte dieser Mannschaft gut, lag doch zu viel Verantwortung auf den Schultern von Kapitän Martin Teurezbacher, der eine tolle Hinrunde spielte und dankenswerterweise von Verletzungspech verschont blieb.
Nach dieser Herbstsaison verabschiedet sich Cheftrainer Kogler, dem der SVH eine erfolgreiche Zukunft wünscht und sich für dessen Wirken in Gaflenz sehr bedankt.
Die Juniors, die in Kooperation mit dem AFW Waidhofen sind, brachten immer wieder sehr gute Leistungen, auch das eine oder andere Talent für die Kampfmannschaft wächst da heran. Der verantwortliche Neo-Kampfmannschaftstrainer Michael Steinauer hatte mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen.
Die U 16 unter Trainer Josef Stangl kann sich im Oberen Play-off gut behaupten und erreichte den 4. Tabellenrang; die Leistung hängt aber immer wieder von den Kooperationsspielern des AFW ab.
Im Unteren Play-off wurde die U 14 der NSG Ennstal Herbstmeister, die gute Arbeit der Trainer zeugt davon. Da sind aber Gaflenz-Spieler Mangelware.
Den U-11-Trainern Kleinlehner und Bichlbauer gelang es, die Leis­tung dieser Mannschaft zu stabilisieren, ein 4. Rang beweist das.
Die U 10 unter der Leitung von Markus Karner stieg neu in die Meisterschaft ein, eine andauernde Verbesserung ist klar sichtbar.
Neu war die Bildung der Mannschaft der Jüngsten. Fünf bis Siebenjährige stehen seit etlichen Wochen im Training unter der Obhut von Reini Daucher.
Am Ende dieser Halbsaison dankt der SV Harreither allen Sponsoren und Unterstützern.
Ohne diese Unterstützung wäre dieser Spielbetrieb unmöglich und unfinanzierbar.
Mit gutem Gefühl und Neutrainer Steinauer geht der SV Harreither Gaflenz in die Winterpause.

2018 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG