Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Spiel und Spaß bei Sonnenschein 11. Lunzer Aktivlauf am 15. August Durchwachsener Saisonauftakt der SG Waidhofen Wandern macht so viel Spaß … Zum Frühschoppen in den Konviktgarten Paul Autobus parkte im Schlosshof Gartenstadt Waidhofen wird „europäisch“ Zum Sommerfest in die Schwarze Kuchl Citybahn nimmt wieder Betrieb auf Wieder Umweltalarm an der Ybbs Standing Ovations bei Benefizabend für Bertholdsaal Babrbara Haas gewinnt ITF-Turnier Ein Derby mit viel Rasse, aber doch zu wenig Klasse Ein ganz besonderes Konviktgartenkonzert Jahresringe(n) Fortsetzung der Proteste bis Politik handelt Die Almen sind kein Streichelzoo Schlosskonzert des Jagdhornvereines Windhag Lenkerin „verirrte“ sich am Buchenberg Danke Stoppt die Plastikflut! Arbeitskräfte dringend gesucht Richard Lietz am Langstreckenolymp Peter Tatzreiter in Hochform Platz 1 für Julia Mühlbachler FF Ertl – Bergkönig Plenkersaal wurde zum Zirkuszelt Die Leonharder luden zum Frühschoppen Radlader drohte auf die B 121 zu stürzen Beste Luftqualität im Ybbstal Bei extremen Temperaturen an nur einem Tag! Mehr Berg geht nicht! Peter Tatzreiter gewinnt Erfolgreiche Leichtathletik Staatsmeisterschaften Gäste aus dem Allgäu – imposant, eindrucksvoll Musikgenuss im Konviktgarten Auf den Spuren der Ybbstalbahn Die Stadt putzt sich heraus Autonostalgie der Extraklasse Großbrand vernichtete Strohlager Das meist vermessene Gebiet Österreichs Weinfest „Wein trifft Eisen“ Staatsmeister in Gold Sommer – Sonne – Mostiman Blasmusikalisches Sonntagsvergnügen Figaros Reifeprüfung Beim Essen kommen die Leut‘ z‘amm Citybahn wieder Zankapfel der Politik Ein großartiges Jubiläumsfest des SV Harreither Gaflenz Top Ergebnis von Christoph Pölzgutter Stadt der Türme-Open Ein Konzert – berührend und effektvoll Musikalische Botschafter Der „Bote“ jetzt digital „Schau‘n Sie sich das an …“ Elektromobilität (noch) wenig gefragt Zehn Gemeinden – eine Region Tour the Most-Radausflug Gaflenzer Kids haben schnelle Beine Kreismeistertitel für U 17 Fulminanter Start der Orgelmittagkonzerte Und sonntags Blasmusik … Achtung vor Einschleichdieben Gold-Schafkäse kommt aus Weyer Hitzeschlacht in Statzendorf Richard Lietz am Stockerlplatz in Le Mans Der Konviktgarten hat wieder Saison Mit dem eigenen Sessel zum Grätzlfest Waidhofer Volksbühne Kim hoam Silber für Emil Teufel Der AFW U 17 gelingt das NÖ Landesmeisterdouble Österr. Musiktheaterpreis für Oper-rund-um Das Vorspiel ist zu Ende Genusszone Hoher Markt Freiraum „vis-à-vis“ Verletzte Lenkerin schrie stundenlang um Hilfe Lunzer Bürgermeister legt Amt zurück Feuerkette am Panoramahöhenweg Ybbsitzer Steinboot 2.0 Hitzeschlacht beim Heiligenstein-Bewerb Erfolgreiche Titelverteidigung beim Putterersee-Triathlon Hagelschauer beendete die Hitzewelle Ein Schulball der besonderen Art Junge Musiktalente vor den Vorhang geholt Schnelle Ladestation für E-Autos Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss

Ein großartiges Jubiläumsfest des SV Harreither Gaflenz

Sogar der Wettergott, der überhaupt kein Einsehen mit den jubilierenden Gaflenzern hatte, konnte dieses Fest nicht trüben. Die Gaflenzer erwiesen sich wiederum als perfekter Veranstalter, welch familiäres Klima bei diesem Verein herrscht, zeigten die vielen Mitarbeiter und Helfer!
Etliche Tage brauchten die Organisatoren, um die „Harreither-Arena“ mit dem violetten Flair auszustatten und dem 50-Jahr-Bestandsjubiläum den würdigen Rahmen zu verleihen. Ein großes Dankeschön gebührt auch der Freiwilligen Feuerwehr Gaflenz und der Wintersportgruppe, die den Sportverein bestens unterstützten. Die Trachtenmusikkapelle umrahmte dieses Jubiläum und trug viel zur super Stimmung bei!
Rund 60 Ehrengäste, darunter zahlreiche Unterstützer und Förderer, folgten der Einladung. An der Spitze natürlich der Sponsor, die Familie Harreither; der Präsident des niederösterreichischen Fußballverbandes, Bgm. Hans Gartner, war auch einer der Gratulanten!
Der Verein selbst dankte Dr. Raimund Harreither, der beispiellose 32 Jahre Hauptförderer ist mit der Namensgebung des Stadions, seit 13. Juli heißt dieses nun „Harreither Arena“, der alte Name Söcki-Bär-Arena hat ausgedient. Die Kapellmeisterin der TMK Gaflenz, Michaela Merkinger, komponierte, auch als Dank für die Unterstützung der Musik, exklusiv den „Harreither-Marsch“, der in der Halbzeitpause uraufgeführt wurde.
Trotz des Regentages bildete eine große Zuschauerkulisse den würdigen Rahmen. Tolle Stimmung herrschte bis in die späte Nacht.
SV Harreither Gaflenz – FK Austria Wien 0:5 (0:3)
Zur Feststimmung trug auch das Spiel der Harreither-Mannen gegen die Austria Wien Niemand geringerer als der FK Austria Wien, kam auf Vermittlung von Vizepräsident Harreither als Gratulant angereist. Der komplette Kader von 27 Spielern war in Gaflenz anwesend, angeführt von Neotrainer Ilzer und Kapitän Grünwald.
Die blutjunge Truppe des SV Harreither konnte mit starker Laufbereitschaft, aber auch spielerischem Können, blendend dagegenhalten.
Der SVH hatte bereits in der 1. Minute die Führung am Fuß, doch Toni Dukic scheiterte an Torhüter Pentz! Beinahe eine halbe Stunde lang hielten die Gastgeber ein beachtliches 0:0, dann war es Christoph Monschein, der in der 27. Minute die Austria-Führung besorgte, mit zwei weiteren Treffern kurz vor der Pause desselben Spielers (das zweite Tor roch allerdings stark nach Abseits), gingen die Wiener in die Halbzeitpause.
Auch nach dem Wechsel dasselbe Bild, die Gaflenzer boten starken Widerstand, und hätten bei weiteren drei Großchancen zumindest den Ehrentreffer verdient gehabt. Neo-Gaflenzer Tobias Teufner glänzte mit einem technischen Kabinettstück, als er den Tormann gefühlvoll überhob, der Ball ging leider aber auch Zentimeter über die Latte. Teufner sowie Oberforster und Tormann Pichler feierten gelungene Debüts!
In der 65. Minute sorgte Sakaria für das 4:0, erst in der Nachspielzeit gelang den Austrianern nach herrlicher Kombination durch Fitz der fünfte Treffer. Das Resultat, das an diesem Tag Nebensache war, fiel aber eindeutig zu hoch aus, der SVH war ein würdiger Gegner des Top-Bundesligaclubs, was auch Trainer Ilzer und Kapitän Grünwald nach dem Spiel bestätigten, und das waren keine Höflichkeitsfloskeln.
Es war einfach ein Superfest mit würdigem Rahmen, das bestätigte auch das zahlreiche Publikum.

auch Interessant  SPÖ fordert für Hollenstein den Polizeiposten zurück
Der SV Harreither Gaflenz – 50 Jahre jung zVg