Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Neue Wanderwege in Allhartsberg Valentina Körber gewinnt CSN-B Springturnier im Magna Racino 23. Buchenberglauf 2018 Ybbstaler begeisterten mit „Wirtshausmusik“ Goldener Igel für Schlosspark Damit es keine Katastrophe wird… Mit Mostviertel Power durch die Nacht Mit Lichtreflektoren Wildunfälle verhindern Spatenstich für neues Meiller-Werk in Oed-Öhling Franz Schörkhuber stellte sein Buch „Text Zentral“ vor Nacht des Tanzens Waidhofen siegt in Haag Es regnete Edelmetall Sarah Rijkes Österreichische Meisterin im Kriterium Famose Stimmen huldigen der Gnade Gottes Malerei & Fotografie in der Stadtgalerie Ein Stück Natur mitten in der Stadt Der Hohe Markt ist „cool“ geworden Liebevoll restauriert „Gymaica“ – Karibikflair auf dem Maturaball Julian Glaser – Gesamtsieger bei den Austrian Gravity Series SC Weyer holt U-14-Meistertitel Bunter „Waidhofen-Tag“ auf der Wiener Wiesn Schlagwerker Christoph Sietzen – ein Jahrhunderttalent Schallmauer bei karriere clubbing #18 durchbrochen Bahnübergänge werden zu keiner finanziellen Belastung Beliebter Bauernmarkt feiert Jubiläum Drastische Maßnahmen notwendig Die Plattform Ein doch unerwarteter Dämpfer Hannah Streicher startet bei der WM in Tirol Melbourne meets Waidhofen Grenzgänger zwischen Jazz, freier Improvisation und Klassik Drei Tage volles Zelt Das war das Waidhofner Dämmershopping Waidhofen ist Vizeeuropameister KUN GAF im Abelenzium The best knife of the show ist ein deutsches  Waidhofen holt Zuhause einen Punkt Jan Poskocil kürt sich zum Stadtmeister König – Kirche – Oper Starke Träume und brutale Realität In 26,77 Sekunden auf den Schlossturm Pfarrfest und Erntedank Laufen, um zu helfen Kreismeisterschaften begeistern Spieler und Zuseher 5. Sonntagberger BIKE & RUN Die Abenteuer von Eggy & Jacky Wenn Beethoven auf Cole Porter trifft „Kost.bares“ vom Rabenberg E-Nostalgie in Schwellöd Umfahrung Seitenstetten fertiggestellt Dirndl & Lederhose Schwerer Traktorunfall mit 13 Verletzten Hautnah bei der Lieblingsband 30 Jahre Markterhebung gefeiert SV Harreither gewinnt auch beim starken Aufsteiger Lokalmatador Florian Dieminger feierte Heimsieg auf Seitenstettner Boden Der Luchs, der Luchs Die Filmzuckerln schmeckten heuer besonders gut Jazzless für den guten Zweck Gut Wehr in Zell Der „Tresor“ lädt ein zur Schatzsuche Vandalenakt im Parkdeck in Zell und Konviktgarten MedAustron – ein Leuchtturmprojekt für Wissenschaft und Forschung „Most trifft Wein“ Sensationeller Erfolg der SG TKM U 9 Juniors gegen LASK Linz Elena Neunteufel siegt beim Riverthlon SwimRun Eine Woche voll Kreativität Wirkungsvolles Saisonende der Orgelmittagkonzerte „Bitte anschnallen“ – Die Janoskas kommen! Auf zum Marmelade-Wettbewerb Pflasterung schreitet voran Wanderbares Konradsheim 13 LCN Podestplätze beim Lunzer Aktivlauf Der Tresor eröffnet am Monatsende Duathlon – Weltelite wieder in Weyer Frühschoppen & Blasmusik 10 Jahre Plappert im Schloss Chillen am Schwarzbach Radfahrer kollidierte mit Linienbus 2-jähriger von Schussgerät für Wühlmäuse schwer verletzt Mit Seilziehen das FF-Fest eröffnet Der Schnaps ist ein besonderer Saft Carolina Sandhofer – nö Landesmeisterin Gute Besserung, Matthias … „fleisch LOS“ in der Stadtgalerie Hochkarätig bis in die feinste Faser Sporthalle wird doch nicht abgerissen Die Luchse sind noch am Buchenberg Schuhplattlerfest Pommes, Posch und gute Laune Bronze für Pölzgutter bei X Aquathlon-Meisterschaften Elisa und Marie Lietz am Siegerpodest im Magna-Racino/Ebreichsdorf Orgelmusik – meisterliche Klangentfaltung Stadtmusikkapelle lud zum Frühschoppen Sieg für „Blühendes Waidhofen“ Dreijähriger stürzte aus dem Fenster Erfreulicher 2. Platz bei Bewerb „Blühendes Niederösterreich“ Sicherung des Felssturzes abgeschlossen

Ein Festtag der Blasmusik

TMK Windhag glänzte wieder bei der Konzertmusikbewertung und errang 95,58 Punkte

Mariä Empfängnis ist in  Waidhofen nicht nur ein kirchlicher Feiertag, sondern stets auch ein Festtag der Blasmusik. Am 8. Dezember findet traditionell in der Musikstadt Waidhofen das Wertungsspiel des NÖ Blasmusikverbandes statt. Zur diesjährigen Konzertmusikbewertung hatten sich zehn Kapellen angemeldet. Nach dem Fernbleiben der TMK Sonntagberg, die das Wertungsspiel hätte eröffnen sollen, begann der Bewerb um 10.30 Uhr mit dem Musikverein St. Leonhard, der unter der Leitung von Kapellmeister Josef Frühwald in der Leistungsstufe C antrat. Die Musikanten aus St. Leonhard zeigten sich in bester Spiellaune und waren von ihrem Kapellmeister bes­tens auf die Herausforderung vorbereitet. Ihre Leistung wurde von einer letztendlich sehr streng wertenden Jury mit hervorragenden 92,33 Punkten bewertet. Nach den St. Leonhardern standen am Vormittag die Kapellen von Ybbsitz, St. Georgen in der Klaus sowie die Stadtmusikkapelle Waidhofen auf dem Programm. Der Musikverein Ybbsitz mit Kapellmeister Christoph Fuchsluger und der Musikverein St. Georgen mit Kapellmeister Peter Steinbichler am Pult boten, beide in Kategorie C antretend, ein sehr anspruchsvolles Programm etwa mit der „Steiermark Suite“ von Siegmund Andraschek oder dem „Kaiserwalzer“ von Johann Strauß, wurden aber 88,58 bzw. 88,42 Punkten doch deutlich unter ihrem Leis­tungsniveau geschlagen bzw. gewertet. Zufrieden durfte hingegen die Stadtmusikkapelle Waidhofen mit ihren erspielten 90,58 Punkten sein. Kapellmeister Manfred Hirtenlehner hatte seine junge Truppe gut eingestellt und „Snow White“ von Thomas Dross und „Appalachian Overture“ von James Barnes erwiesen sich als adäquate Stücke für das aktuelle Leistungsniveau.Nach der Mittagspause unterhielten die Musikkapellen von Allhartsberg, Ulmerfeld-Hausmening, Amstetten, Konradsheim und Windhag die zahlreichen Besucher im Plenkersaal. Die TMK Allhartsberg war die erste Kapelle, die in Stufe D antrat, und erreichte unter dem Dirigat von Kapellmeister Martin Schwarenthorer hervorragende 91,33 Punkte. Der Musikverein Ulmerfeld-Hausmening schaffte in Stufe C knapp nicht die 90 Punkte-Marke und wurde mit 89,67 Punkten bewertet. Die Stadtkapelle Amstetten mit Kapellmeister Stefan Jandl entschied sich für Stufe B und erhielt für ihr solide vorgetragenes Musikprogramm beachtenswerte 90,42 Punkte.Die beiden letzten Kapellen im Reigen des Wertungsspiels waren der Musikverein Konradsheim und die TMK Windhag. Seit Jahren schon spielen diese beiden Kapellen auf einem ungewöhnlich hohen Leistungsniveau und wurden auch diesmal dementsprechend hoch bewertet. Die Musikerinnen und Musiker aus Konradsheim mit Thomas Wallner am Pult hatten sich für „CMYK“ von Thomas Asanger als Pflichtstück und für Rossinis „Diebische Elster“ als Selbstwahlstück entschieden. Diese Wahl war eine hervorragende und Probenfleiß und Spiellust wurden schließlich mit 93,08 Punkten belohnt.Als eine Art Klasse für sich präsentierte sich die Windhager Trachtenmusikkapelle. Die Windhager waren mit jenem Programm in den Plenkersaal gekommen, mit dem sie bereits beim Bundesbewerb in Kärnten als Vertreter Niederösterreichs den zweiten Platz errangen. Mit Kapellmeister Thomas Maderthaner gelangen die beiden Stücke „Terra Mystica“ von Thomas Doss und „Praise Jerusalem“ von Alfred Reed in ähnlich perfekter Weise wie in Feldkirchen und überzeugte auch die Jury vor Ort, die für diese hervorragende blasmusikalische Darbietung 95,58 Punkte vergab.  

auch Interessant  „Wie kommen Haifischzähne in die Ybbs?“

Konzertmusikbewertung in Waidhofen, Plenkersaal:

MV St. Leonhard C 92,33
MV Ybbsitz C 88,58MV
St. Georgen/Klaus C 88,42
Stadtmusikkapelle C 90,58
TMK Allhartsberg D 91,33
MV Ulmerfeld-Hausm. C 89,67
Stadtkapelle Amstetten B 90,42
MV Konradsheim D 93,08
MK Windhag D 95,58

Musikkapellen der Region die bei den Wertungsspielenin Haag bzw. in Viehdorf teilnahmen:

Haag
MV Ertl B 88,75
TMK St. Michael/Br. B 90,00
MK Biberbach C 89,58
MK Seitenstetten C 88,50
MV Hilm-Kematen C 89,75
Viehdorf
MV Hollenstein B 88,00

Bei den Windhagern spielte auch eine Harfe mit.
Auch Pater Franz Hörmann, Vizebgm. Mario Wührer, Bgm. Werner Krammer und Minister Wolfgang Sobotka zeigten sich vom Auftritt der TMK Windhag begeistert.
Ein Trompetensolo verhalf der Stadtkapelle Amstetten zu 90,42 Punkten.
Gratulation nach dem Wertungsspiel des MV Ybbsitz. V.l.n.r.: Leopold Maderthaner, Heidi Pechgraber, NRAbg. Andreas Hanger und Klaus Kloimwieder.
Die TMK Allhartsberg ist für ihre Sax-Damen bekannt.
Auch der Musikverein Konradsheim bot wieder eine ausgezeichnete Leistung und erspielte tolle 93,08 Punkte.
Kapellmeister Manfred Hirtenlehner hatte seine Stadtmusikkapelle gut vorbereitet.
Der Musikverein St. Leonhard eröffnete das Wertungsspiel und erreichte hervorragende 92,33 Punkte.
Einige der Windhager Musiker wechselten während des Spiels ihre Position.