Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Johann Pöcksteiner neuer Bezirksobmann Start der Crosslaufserie in Amstetten Union-Nachwuchs-Skiracer am Hochkar in Feierlaune „FarbTon“ in der Zahnarztpraxis Literatur im Café Kunststoffsammlung wird umgestellt Mehr Geld fürs JUSY Zwei Brände in einer Nacht Hoch lebe Wolfgang Welser! Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr Ursprunger und Simmer – Silber Schöne Erfolge der Waidhofner Schützenjugend „Das Ende kommt, wenn alles schon zu spät ist!“ Klimt, Freud, Sissi, Wienerlied Das „Weiße Rössl“ als neuer Polizeistandort? Weibliche Seilschaften im Beruf Schnee vom Ötscher für Wien UVC-Damen jubelten Kleinkinderskikurs des ASKÖ Waidhofen Im Wirtshaus spielt die Musi … Welche Rahmenbedingungen braucht Kreativität? Der Roboter – dein Freund und Helfer Rothschilds verkaufen ihren Besitz in der Langau 240.000 € für Kunst, Musik, Wirtschaft und Soziales Winterfit und wetterfest Anni Hirsch gewann Vier Stunden bis zum Sieg Thomas Hörndler und Romy Sykora sind Vereinsmeister Liebe, Sex und Wirtschaftskrise Herkulis im Plenkersaal ÖVP holte wieder die Absolute Im Oberkrainer-Sound zum perfekten Ballvergnügen Waidhofen holt fünf Landesmeistertitel im Skifahren Eisstock-WM im Mostviertel Virtual Reality an der HTL 1.000 Gratis-Liftkarten im Rathaus abholen Geniale Wiener Musik zum Höhepunkt der Faschingszeit Kino-Hexen wollen Weltrekord brechen Saunahütte brannte nieder Mit den Ötscherland-Buam durch die Ballnacht U-10-Girls räumen am Ötscher ab Fällt die Kugel? Neuvergoldung der Mariensäule gesichert Spektakuläres und nichts für Langeweiler Freedom – Abgang mit Steel Brandalarm bei Forster Kühe mit Forstkran gerettet „Opa, es reicht!“ toller Erfolg der Theatergruppe Weyer Bergretter tanzten Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt Festtage mit kirchenmusikalischen Köstlichkeiten Hallenzauber vom Feinsten 3. Neujahrsschwimmen der Sportunion Waidhofen ASKÖ-Skikurs auf der Forsteralm Berg.Quell – Waidhofens neues Bier Miteinander . Zukunft . Vorausdenken 2017 lag Arbeitslosenquote bei nur 4,3 Prozent Das Jahr 2018 begann mit einer Sternstunde Grestner Silvesterlauf wurde zum Frühlingslauf Skifahren macht hungrig und durstig „Niederösterreich – Eine Spurensuche“ Ein Fiat 500 für Gerlinde Frankl Mit Operettenmelodien ins neue Jahr Handschellen klickten für Gewalttäter 900.000 € Finanzhilfe für die Stadt Der Kreis schließt sich Die U-15-Volleyballer wahren Chance auf LM-Titel! Traditionelles Christbaumversenken in die Ybbs Waidhofner Advent Urkunde für Klinikum Waidhofen Perchtenlauf mit auf­sehenerregendem Showprogramm Eisenbahnfreunde bekamen eine letzte Frist Waidhofner Schützenjugend schießt sich an die Spitze Im Finale tanzten Adam/Schimbäck Neujahrskonzert des Waidhofner Kammerorchesters Ein Festtag der Blasmusik Baurechts­aktion jetzt auch in Waidhofen Höchste Einkommen in Waidhofen und Amstetten NÖ Landjugend „inTalk“ mit Stephan Pernkopf Ein Sieg und fünf Podestplätze der Waidhofner Kletterer Gartenzwerg & Co Höchstnote für Waidhofens Spital Am Weg zur Mobilität der Zukunft Fabrik 2017 – Welser Profile holte 2. Platz Jungschützen schossen sich an die Spitze Günther Groissböck lud zur Soiree „Um Mitternacht“ Ein Reigen bunter Töne und klingender Melodien Ein fulminanter Zeitenflug Innenstadt wird zum Adventkalender Königsberg und Forsteralm sind die preiswertesten Skigebiete in Niederösterreich und Oberösterreich 15 Perchtengruppen trieben im Park ihr Unwesen Prime Time David Schimbäck zurück am Tanzparkett Die Sandhofers sind Landesmeister Lietz – Zweiter in der GT-Weltmeisterschaft Bauherrenpreis 2017 an die evangelische Pfarrkirche in Mitterbach „Verhofft & g´lauscht Nuovi Artisti So ein „Glyksfall“ Hohe Auszeichnung für Mag. Eva Zankl

Der Roboter – dein Freund und Helfer

Cobots – Industrie 4.0 und praxisnahe Digitalisierung auch für Klein- und Mittelbetriebe

„Es ist nicht die Frage, ob wir die Digitalisierung unseres Lebens wollen oder nicht, sie kommt sowieso. Die Frage ist nur wie wir damit umgehen.“ Dieses Statement stand ganz oben bei der Präsentation eines neuen Projekts in Sachen Digitalisierung und der konkreten Implementierung in den produzierenden Betrieben der Region. Dazu hatte die HTL Waidhofen gemeinsam mit der Zukunftsakademie Mostviertel (ZAM), der Arge Lehrbetriebe, der Leader-Region Eisenstraße, der WKNÖ-Initiative proHTL am Freitag, 2. Februar, in die Waidhofner Technikschule geladen und präsentierte „Cobots“, „colaborierende Roboter“.

Gemeinsam sind wir stark! V.l.n.r.: Willibald Hilbinger, ARGE Lehrbetriebe, Gerhard Haber, Firma HABA, Dr. Harald Rebhandl, Direktor der HTL, NRAbg. Andreas Hanger, Eisenstraße, Dr. Max Hartner, ZAM und Mag. Christian Bruckner, WKNÖ-proHTL

Darunter versteht die Industrie Roboter, die nicht, wie in den großen Industriebetrieben bereits seit Langem eingeführt, in abgeschlossenen und geschützten Bereichen ihre vorgegebenen Fertigungsabläufe durchführen, sondern Maschinen, die individuell leicht programmierbar den Menschen bei seinen unterschiedlichsten Tätigkeiten unterstützen. Drei solcher colaborierender Roboter sind an der HTL bereits im Einsatz und die Schüler erzielen damit herausragende Leistungen bei der Programmierung dieser hilfreichen und enorm vielfältig einsetzbaren Geräte. Nun soll dieses Know-how auch für Betriebe der Region praxisorientiert anwendbar gemacht werden. Daher ist die ARGE Lehrbetriebe, die sich für die Ausbildung von Facharbeitern in der Region engagiert, mit im Boot und will für ihre rund 80 produzierenden Mitgliedsbetriebe Know-how-Transfer ermöglichen. Für diesen Wissenstransfer und die notwendigen Schulungen für die konkrete Umsetzung in einem Unternehmen wird die Zukunftsakademie Mostviertel verantwortlich zeichnen. Als Auftrag, diese Digitalisierung in der Region voranzutreiben, sieht das auch die Leader-Region Eisenstraße mit ihrer Entwicklungsstrategie 2020 und unterstützt das Cobots-Projekt ebenso wie die Schulaktion proHTL der Wirtschaftskammer Niederösterreich. Am Einsatz solcher colaborierender Roboter interessierte Betriebe können sich an die ZAM oder an die Eisenstraße wenden.
Bei der Projektpräsentation in der HTL zeigten die involvierten Schüler und das Lehrerteam die vielfachen Einsatzmöglichkeiten solcher Roboter. Die Schule hatte bereits 2017 den mit 70.000 € dotierten Preis der WKNÖ und proHTL gewonnen. Zum Spaß beteiligten sich die innovativen HTL-Schüler nun auch an einem Wettbewerb, bei dem es galt, einen Cobot so zu programmieren, dass er eine Bierflasche aus einer Bierkiste holt, aufmacht, in ein Krügerl einschenkt und die leere Flasche wieder in die Bierkiste zurückstellt. Die HTL-Schüler gewannen auch diesen Bewerb und bei der Präsentation wurde ihnen dafür auch der Siegerscheck über 1.000 € überreicht.