Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Feuerkette am Panoramahöhenweg Ybbsitzer Steinboot 2.0 Hitzeschlacht beim Heiligenstein-Bewerb Erfolgreiche Titelverteidigung beim Putterersee-Triathlon Hagelschauer beendete die Hitzewelle Ein Schulball der besonderen Art Junge Musiktalente vor den Vorhang geholt Schnelle Ladestation für E-Autos Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt

Den Dingen eine zweite Chance geben

Waidhofen. Das Rote Kreuz eröffnet eine Secondhand-Boutique am Hohen Markt und kooperiert dabei mit der Stadt. Dieser „Henry Laden“ wird am 6. April im ehemaligen Haus der Spezialisten eröffnet werden.

Das Rote Kreuz ist längst nicht mehr nur eine Blaulichtorganisation, die sich der Rettung von Menschen und dem Krankentransport verschrieben hat, sondern eine breit aufgestellte Sozialorganisation, die sich ganz allgemein in den Dienst des Gemeinwohls in vielfältiger Weise stellt. Dazu gehört seit 2013 auch das Betreiben von Secondhand-Boutiquen mit der Bezeichnung „Henry Läden“, nach dem Gründer des Roten Kreuzes Henry Dunant.
So ein „Henry Laden“ wird nun auch in Waidhofen am Hohen Markt eröffnet werden. Im ehemaligen Haus der Spezialisten mietet sich das Rote Kreuz, Bezirksstelle Waidhofen, ein und wird dort Secondhand-Ware wie Damen-, Herren- und vor allem Kindermode, Schuhe, Spielzeug, Sportartikel bis hin zu Geschirr, kleinen Möbeln oder Fahrrädern zu günstigen Preisen anbieten. „Einerseits wollen wir schon Menschen aus einkommensschwächeren Schichten ein Angebot machen, aber nicht nur. Die „Henry Läden“ sind, wie uns unsere Erfahrung aus anderen Städten zeigt, auch echte Schnäppchen-Läden für alle Bevölkerungsschichten“, so der Bezirksstellenobmann Andreas Hanger bei der Präsentation des neuen Projekts. Der erste „Henry Laden“ wurde 2013 in Baden eröffnet und mittlerweile gibt es in Nieder­österreich bereits 19 solcher Secondhand-Boutiquen. Waidhofen wird nun der 20. Standort sein.
Eine Besonderheit des Waidhofner „Henry Ladens“ ist eine Kooperation mit der Stadt und dem Altstoffsammelzentrum. Waren, die dort landen, werden zurzeit schon auf eine allfällige Weiternutzung hin überprüft und im ASZ in einer Art Flohmarkt angeboten. Nun werden spezielle Waren mit einem besonderen Nutzungswert auch im „Henry Laden“ in der Fußgängerzone zum Kauf angeboten. Bgm. Werner Krammer und Umwelt-StR Friedrich Hintsteiner betonten seitens der Stadt diesen ökologischen Hintergedanken, die Lebenszyklen von Produkten in Zeiten der Wegwerfgesellschaft zu verlängern. „Geben wir den Dingen eine zweite Chance“, so der Bürgermeister.
Mitarbeiter für den „Henry Laden“ gesucht
Solche „Henry Läden“ sind für das Rote Kreuz aber nur durchführbar, wenn sich auch Freiwillige finden, um dort tätig zu sein. „Wir können diese Aufgabe unseren engagierten Mitarbeitern im Rettungsdienst oder bei der Team Österreich Tafel nicht auch noch auflasten. Wir suchen daher noch Freiwillige, die sich hier einsetzen wollen. Wir wissen, dass sich viele gerne für das Rote Kreuz engagieren wollen, denen aber der klassische Sanitäts- und Rettungsdienst zu belastend oder zu schulungsintensiv ist. Hier besteht eine sehr niederschwellige Möglichkeit einzusteigen“, so Rotkreuz-Geschäftsführer Wolfgang Frühwirt.
Geplant ist, den „Henry Laden“ am 6. April zu eröffnen. Bis dahin ist noch sehr viel zu tun, wie etwa die Ladeneinrichtung (gesponsert vom Modeunternehmen Stein­ecker) zu installieren u.v.m. Der Laden soll in der Startphase an den Markttagen Dienstag und Freitag von 8.00 bis 12.30 und von 14.00 bis 18.00 sowie an Samstagen von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet sein.

auch Interessant  Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz

Die Bezirksstelle des Roten Kreuzes kooperiert beim „Henry Laden“ mit der Stadt. V.l.n.r.: Fachbereichsleiter Christian Hackl, Umwelt-StR Fritz Hintsteiner, Bezirksstellenobmann Andreas Hanger, Bgm. Werner Krammer, Landesgeschäftsführer Peter Kaiser und Bezirksstellengeschäftsführer Wolfgang Frühwirt
Die ersten interessierten Freiwilligen für den „Henry Laden“ gibt es schon.