Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Der Wald – das große Sorgenkind der Landwirtschaft Aller guten Dinge sind drei St. Georgner Blasmusikanten spielten zum Frühschoppen auf Hochwassereinsatz im Redtenbach Starkregen verursachte zahlreiche Unwettereinsätze Schulsanierung in vollem Gang Platz 1 für Dietmar Mayerhofer beim Loserberglauf Emilia Sandhofer beweist Vielseitigkeit Faszination Trompetenklang Let’s Blasmusik im Konviktgarten Schutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung Wechsel in der SPÖ-Fraktion Das Erbe der Ybbstalbahn wird erhalten Ein Baujuwel für Hollensteins Bürger Volksmusik im Klein-Eibenberg Summer Chill-out – der coolste Ferienbeginn „Stadt der Türme“-Open Marie Lietz in Topform Viel Arbeit am Buchenberg Sperre der Ybbsitzer Straße bis Anfang September Musiktheaterpreis für Günther Groissböck Zur Götterparty in die Unterwelt Außenrenovierung derWindhager Volksschule Letztes Volleyballtraining in der Waidhofner Sporthalle von 1978 Paul Hopfgartner aus Weyer – Radsportler mit großen Erfolgen Künstlerische Doppelgänger Perfekt, hinreißend und brillant Kleinwasserkraft nutzen Pflastersanierung schreitet zügig voran Citybus im Zwei-Stunden-Takt Größtes Laufmeeting Österreichs in Waidhofen Nigloa Blasmusik lud zum Frühschoppen Orpheus lädt in die Rollschuhdisco Sommerferien mit der Wilde Wunder Card Wechsel im Abschnittsfeuerwehrkommando Seit 120 Jahren Strom für die Stadt Klinikum Mauer verliert seine Neurologie FERRACULUMconnected – das Schmiedefest – der Film Ausfahrt zum Gedenken an Marcel Rijkes Bewegt im Park Doppelgänger in der Stadtgalerie Stadt senkt Schuldenstand um 600.000 Euro Wechsel an der Spitze des Rotaryclubs Jetzt geht’s mit der Blasmusik los! Die Stadt als unverwechselbare Marke Waidhofen will bis 2040 CO2-neutral sein Gründung des Naturparks Ybbstal Waidhofens Feuerwehrchefs stellen sich vor Auto schleuderte in den Urlbach UVC Volleyball-Trainingslager Ende August in Hartberg gesichert Bester Honig aus der Region Blasmusik im Konviktgarten nun doch möglich Baubeginn für Ausbau der Landesstraße L 6257 18° C frisch Vorsorge aktiv 2.0 UTC-Damenmann-schaften starten erfolgreich in die Meisterschaft Topleistungen beim Abendmeeting Wagner, Wotan und Walhalla Komm vorbei und entdecke unsere Vielfalt! Erfrischend blütenreich Baustellen-Info „Wir für Bienen“ Die Wasserqualität der österreichischen Badeseen ist ausgezeichnet Großer Generalputz im Turnverein Weyer Ybbsitz blüht auf! UVC Raiba Volleyball-Training startet wieder voll durch Orpheus trotzt der Corona-Krise Die Kunstform der Spray-Art Die Innenstadt als Vorbild für andere Städte Ein neues Zuhause für die Ordnungshüter Kaplan-Turbine eingebaut 12. Juni – Abendmeeting im Alpenstadion Grandioser Sieg für Dominik Vizani Kultur-Erwachen Spray-Workshop mit RoxS Ein Stück Natur mitten in der Stadt Ein Schildermeer für das Klima Reh in Not Brandalarm im Schloss Rothschild Ennstal vom Sturmtief „Gudrun“ betroffen 30 Minuten Abwechslung Damjan Eror – Trainingsgast im Olympiazentrum in Linz UVC Raiba Volleyball-Herren nun fix in der 2. Bundesliga Region braucht Kultur – Kultur braucht Region Kultur und Sport sind uns nicht egal! Keine Gebühren für Schanigärten FPÖ will billiger baden gehen Pflastersanierung auf dem Oberen Stadtplatz Wieder Kuhattacke Sportunion-Beachvolleyballplätze sind wieder spielbereit ESC ASKÖ Weyer mit Einschränkungen wieder aktiv Startschuss für Fußballhaus Film über das Landleben im 18. Jahrhundert Kultur-Erwachen Mehr Raum für Schanigärten Die Polizei übersiedelt Hoffnungsschimmer am lokalen Arbeitsmarkt Neue Möbel für die Stadt Tourismusabgabe ausgesetzt Hochzeitsflug der Königin

Das Erbe der Ybbstalbahn wird erhalten

Waidhofen. Das Regionsprojekt „Ybbstalbahn 2019 – 2023“ umfasst fünf wesentliche Bereiche

Wie in der Vorwoche berichtet, wird der Waidhofner Nostalgie-Eisenbahnverein „Club 598“ beim Lokalbahnhof vonseiten der Stadt ein Areal zur Verfügung gestellt bekommen, auf dem die Freunde der Ybbstalbahn eine museale Schauwerkstätte errichten können. In dieser Werkstätte können die Aktivisten jene zweite baugleiche Dampflok, zu jener die derzeit schon zwischen Lunz und Gaming im Einsatz ist, instand setzen. „Wir freuen uns natürlich , diese Möglichkeit zu bekommen und werden sie selbstverständlich auch nutzen“, so die Vorstandsmitglieder des Clubs 598, Siegfried Nykodem und Elsa Zierlinger.
Der Club 598 will auf der Fläche hinter den Gleisen der Citybahn Richtung Buchenberg eine später öffentlich zugängige Werkstätte im historischen Fachwerkstil errichten. Im Fundament wird eine Montagegrube vorgesehen werden, um Arbeiten am Fahrgestell der derzeit noch zerlegten Lok Yv3 vornehmen zu können. Im Inneren der Schauwerkstätte soll auch eine stationäre Dampfmaschine aus 1957 für Demonstrationen der Arbeitsweise einer Dampfmaschine Platz finden. Vor dem Gebäude wird auch eine Lokomotiven-Drehscheibe mit acht Meter Durchmesser platziert werden. „Ziel ist es, nach Klärung der rechtlichen Voraussetzungen im Herbst mit den Planungen und im Frühjahr mit der baulichen Umsetzung zu beginnen“, so Vereins­obmann Nykodem, der mit einer Fertigstellung und Eröffnung bis 2023 rechnet.
Weiters erhält der Club 598 auch einen Raum im Lokalbahnhof zur Verfügung gestellt, in dem ein musealer Schauraum eingerichtet werden soll, um das Andenken an die Schmalspurbahn ins Ybbstal zu bewahren. „Dieser Platz im Lokalbahnhof ist ideal, werden wir dort auch eine Informationsstelle für den Naturpark Buchenberg-Ybbstal einrichten und so den Lokalbahnhof zu einem touristischen Anziehungspunkt machen“, so Bgm. Werner Krammer von den Synergien begeistert, die sich aus dem neuen Wohnhausprojekt beim Lokalbahnhof in Kombination mit der Ybbstalbahn ergeben.
Für Krammer ist damit ein weiterer Grundstein für das Regionsprojekt Ybbstalbahn 2019 – 2023 gelegt. Dieses Projekt umfasst fünf wesentliche Punkte: Die museale Schauwerkstätte in Waidhofen, einen Standort für den Club 598 in Lunz für einen touristischen Fahrbetrieb, einen attraktivierten Standort in Kienberg für die NÖ Lokalbahn Betriebs GmbH, 1,5 Millionen € für die Sanierung der Bergstrecke zwischen Lunz und Gaming sowie das Schienenradeln zwischen Lunz und dem Stiegengraben.

auch Interessant  Plastik fasten
Bgm. Werner Krammer informierte bereits die Vorstände des Club 598 Siegfried Nykodem und Elsa Zierlinger über die Möglichkeit, beim Lokalbahnhof eine museale Schauwerkstätte errichten zu können.© Magistrat