Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Einfach köstlich – einfach bio! Ein Sommerfest der Marschmusik Großartiges Platzkonzert der Gardemusik Ein Rastplatz der besonderen Art 16. Opponitzer Hügellauf Größtes Volleyballturnier Österreichs Von Schottland bis in den Kreml Klangrede in sechs Suiten Neues Rathaus für Hollenstein Mähtrak brannte aus 1. Platz für die U-18-Volleygirls Guter Landesligafußball in Gaflenz „Hört ihr Leut‘ und lasst euch sagen…“ Musikfluss, Malvern Hills und ein zweiter Aufguss Windhager Wanderlust entlang sanfter Hügel und grüner Wiesen Rummelplatz & Blasmusik Einfach gemütlich z‘ammkommen Achtung bei Parkscheinen Klima-Demo, die dritte Bereits zweiter Mord in Greinsfurth Gaflenzer wurde Harmonika-Vizeweltmeister Jo mia san mit’n Traktor do! Das Mostbratl: Österreichs bester kulinarischer Schatz Ungefährdeter Heimsieg der SG Radsport der besonderen Art In Stein gehauene Körper Blowy’s Finale Sicherheit hautnah erlebt Eine lebenswerte Stadt Bezirksgericht übersiedelt Boom im Tourismus – 283.000 Nächtigungen Marktlauf feierte Jubiläum FF Ertl gewinnt Löschangriff Kabarett für den guten Zweck Schrammelseligkeit auf Klassisch Durchg´mischt Glücklicher, aber äußerst verdienter Sieg des SV Harreither Herren 1 startet mit einem Sieg in der Bundesliga Gedenktafel zur Erinnerung an helfende Hände Melanie Klaffner – zweifache österr. Tennisstaatsmeisterin 2019 Flora Krondorfer und Peter Teufel top Die Stadt weiter Partner der Jugend „PI“ im Bürgermeisterbüro Die schnellste Pianistin der Welt Keine hausärztliche Versorgung an Wochenenden Gelungener Saisonauftakt für die UTC Herren 2 Museum startete in neue Saison Danke an alle Blaulichtorganisationen für ihren Einsatz Ybbstalradweg hat wieder Saison Topevent mit neuen Highlights Adam & Schimbäck – OÖ Tanzlandesmeister Volksmusik zu Ehren der Dreifaltigkeit Oismühl-Steg wurde um 80.000 € saniert Junge Musikanten zeigten ihr Können Von Winnetou zum Wienerlied „Stoßdämpfer“ für den Senker-Steg Verkürzte Citybahn hält auch beim Eurospar Um 1,1 Millionen Euro weniger Schulden Aktion „Scharfe Messer“ Herzlich willkommen in Waidhofen Angelparty der LJ Opponitz Franz Desch gewinnt Super-Kombi Top-Leistungen der Bike Team-Ginner-Athleten Waidhofen lässt „wieder aufhOHRchen“ Kreativtag & Popularabend Familie aus brennendem Wohnhaus gerettet Hopf übergibt Taktstock an Michaela Merkinger Günther Haider – Tennis-Landesmeister Sensationeller Saisonauftakt der AFW-U 15 „Lebendfalle“ – ein Kunstevent der anderen Art Singen für den Frieden Um 3,30 Euro mit dem Taxi in die Stadt Engerlinge werden zur Plage Wieder Felssturz an der Ybbs Weyrer stehen auf Gesundheit Herren feiern Sensationssieg über Tabellenführer Unentschieden gegen SC Ortmann Visionen für die Stadt Feiern bis ins Morgengrauen Museum in progress „Wir haben keinen Planet B“ Noch ist das Gericht eine Baustelle Holztransporter kippte um Abriss des Rössler-Hauses Leuchtturmprojekt im ländlichen Raum SV Harreithers junge Mannschaft holte drei Punkte Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft Peter Teufel – Landesmeister im Bouldern Dinner & Kabarett Mit Pauken und Marimba Weltcup-Flair in der Innenstadt Ärztlicher Sonntags-dienst nur mehr auf freiwilliger Basis Frontal-Crash mit Lkw Bierflasche explodierte Silber für die Landjugend Seitenstetten Kunst und Aktionismus Gelungener Saisonauftakt der Waidhofner Kletterer Herbe Schlappe zum Frühjahrsauftakt Hornklang im Kristallsaal

Das Brauchtum hochhalten

Waidhofner Goldhauben- und Trachtenverein feiert sein 40-jähriges Bestehen

Es war das legendäre Waidhofner Singspiel „Die blühende Linde“, das 1978 auf Initiative von Steffi und Ferdinand Lindner wiederentdeckt und erneut aufgeführt wurde, das zur Gründung des Goldhauben- und Trachtenvereins von Waidhofen geführt hat. Die Waidhofner Goldhauben sollten damals als Statisten mitwirken. 2018 ist somit für den heute knapp 70 Mitglieder zählenden Verein ein Jubiläumsjahr und unter der agilen Obfrau Agnes Hirsch wurde dieses Jubiläum am vergangenen Sonntag mit einem Festumzug und einer Messe in der Stadtpfarrkirche gefeiert. Als Datum wählte der Verein bewusst den 22. Juli, das Hochfest der heiligen Maria Magdalena, der Schutzpatronin der Stadtpfarre.
Kurz nach 9.00 Uhr setzte sich am vergangenen Sonntag der Festzug vom Konviktgarten, dem Sammelplatz der verschiedenen Goldhauben- und Trachtenvereine der Region, die zum Jubiläum angereist waren, in Gang. Angeführt wurde der Zug, bei dem auch Bgm. Werner Krammer sowie zahlreiche Stadt- und Gemeinderäte mitmarschierten, von der Stadtmusikkapelle. Der Festzug wurde leider bereits durch einsetzenden Regen beeinträchtigt und führte durch das Ybbstor und über den Oberen Stadtplatz zur Stadtpfarrkirche. Die Festmesse, die vom Bäuerinnenchor musikalisch gestaltet wurde, zelebrierte Stadtpfarrer Dechant Herbert Döller. Im Anschluss an die Festmesse würdigte Bgm. Krammer das „Anpacken“ dieses so überaus aktiven Waidhofner Vereins. Launig verwies das Stadtoberhaupt auf solche Initiativen wie das Maibaumbewachen, lobte aber auch das vielfältige Engagement etwa bei Veranstaltungen in der Schwarzen Kuchl oder bei der Durchführung der Kripperlroas. Die Goldhauben- und Trachtengruppe hat sich in den vergangenen Jahren auch große Verdienste um bauliche Kulturgüter erworben und zum Beispiel die Eibenbergkapelle und die Kapelle beim Holzerbauernkreuz in Eigenregie vor dem Verfall bewahrt und saniert.
Namens der Volkskultur Nieder­österreich lobte und würdigte die Obfrau der Mostviertler Trachtenvereine Grete Hammel ebenfalls das Engagement der Waidhofner Goldhauben und den so wichtigen Beitrag, den dieser Verein für ein gelebtes Brauchtum in Niederösterreich leistet. Schließlich bedankte sich die Obfrau Agnes Hirsch vor allem bei den Vereinsmitgliedern und für das große Zusammengehörigkeitsgefühl in der Gruppe.
Nach der Messe wurde die Festgesellschaft zur Agape in den Pfarrhof geladen, der geplante gemütliche Ausklang im Rahmen des Konviktgartenkonzerts musste regenbedingt leider entfallen.

auch Interessant  Stadthonig – Waidhofen wird zur Imkerei

Zwanzig Trachtenvereine der Region kamen zum Jubiläumsfest nach Waidhofen.© Martin Steinbach
Gut beschirmt ging es im Festzug zur Stadtpfarrkirche
Mit der Stadtmusikkapelle durchs Ybbstor
Die Goldhaube ist die traditionelle Kopfbedeckung.
Die Kirche war prächtig dekoriert.
© Martin Steinbach
Die Damen in ihrer Festtagstracht© Martin Steinbach
Die Fahnenträger nahmen in der Kirche Aufstellung.© Martin Steinbach
Der Festzug formierte sich im Konviktgarten.