Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Mostbrunnen renoviert Siegfried Kettner ist oberster Salesianer Virtuos und galant Blasmusikvergnügen im Konviktgarten 4. Auflage des Riverthlon NÖ Leichtathletik-Landesmeisterschaften Musikalische Melange und Kaffeehausflair Gelebte Städtepartnerschaft Neuer Pfarrer für Opponitz Der Wald – das große Sorgenkind der Landwirtschaft Aller guten Dinge sind drei St. Georgner Blasmusikanten spielten zum Frühschoppen auf Hochwassereinsatz im Redtenbach Starkregen verursachte zahlreiche Unwettereinsätze Schulsanierung in vollem Gang Platz 1 für Dietmar Mayerhofer beim Loserberglauf Emilia Sandhofer beweist Vielseitigkeit Faszination Trompetenklang Let’s Blasmusik im Konviktgarten Schutz, Bildung, Erholung und Regionalentwicklung Wechsel in der SPÖ-Fraktion Das Erbe der Ybbstalbahn wird erhalten Ein Baujuwel für Hollensteins Bürger Volksmusik im Klein-Eibenberg Summer Chill-out – der coolste Ferienbeginn „Stadt der Türme“-Open Marie Lietz in Topform Viel Arbeit am Buchenberg Sperre der Ybbsitzer Straße bis Anfang September Musiktheaterpreis für Günther Groissböck Zur Götterparty in die Unterwelt Außenrenovierung derWindhager Volksschule Letztes Volleyballtraining in der Waidhofner Sporthalle von 1978 Paul Hopfgartner aus Weyer – Radsportler mit großen Erfolgen Künstlerische Doppelgänger Perfekt, hinreißend und brillant Kleinwasserkraft nutzen Pflastersanierung schreitet zügig voran Citybus im Zwei-Stunden-Takt Größtes Laufmeeting Österreichs in Waidhofen Nigloa Blasmusik lud zum Frühschoppen Orpheus lädt in die Rollschuhdisco Sommerferien mit der Wilde Wunder Card Wechsel im Abschnittsfeuerwehrkommando Seit 120 Jahren Strom für die Stadt Klinikum Mauer verliert seine Neurologie FERRACULUMconnected – das Schmiedefest – der Film Ausfahrt zum Gedenken an Marcel Rijkes Bewegt im Park Doppelgänger in der Stadtgalerie Stadt senkt Schuldenstand um 600.000 Euro Wechsel an der Spitze des Rotaryclubs Jetzt geht’s mit der Blasmusik los! Die Stadt als unverwechselbare Marke Waidhofen will bis 2040 CO2-neutral sein Gründung des Naturparks Ybbstal Waidhofens Feuerwehrchefs stellen sich vor Auto schleuderte in den Urlbach UVC Volleyball-Trainingslager Ende August in Hartberg gesichert Bester Honig aus der Region Blasmusik im Konviktgarten nun doch möglich Baubeginn für Ausbau der Landesstraße L 6257 18° C frisch Vorsorge aktiv 2.0 UTC-Damenmann-schaften starten erfolgreich in die Meisterschaft Topleistungen beim Abendmeeting Wagner, Wotan und Walhalla Komm vorbei und entdecke unsere Vielfalt! Erfrischend blütenreich Baustellen-Info „Wir für Bienen“ Die Wasserqualität der österreichischen Badeseen ist ausgezeichnet Großer Generalputz im Turnverein Weyer Ybbsitz blüht auf! UVC Raiba Volleyball-Training startet wieder voll durch Orpheus trotzt der Corona-Krise Die Kunstform der Spray-Art Die Innenstadt als Vorbild für andere Städte Ein neues Zuhause für die Ordnungshüter Kaplan-Turbine eingebaut 12. Juni – Abendmeeting im Alpenstadion Grandioser Sieg für Dominik Vizani Kultur-Erwachen Spray-Workshop mit RoxS Ein Stück Natur mitten in der Stadt Ein Schildermeer für das Klima Reh in Not Brandalarm im Schloss Rothschild Ennstal vom Sturmtief „Gudrun“ betroffen 30 Minuten Abwechslung Damjan Eror – Trainingsgast im Olympiazentrum in Linz UVC Raiba Volleyball-Herren nun fix in der 2. Bundesliga Region braucht Kultur – Kultur braucht Region Kultur und Sport sind uns nicht egal! Keine Gebühren für Schanigärten FPÖ will billiger baden gehen Pflastersanierung auf dem Oberen Stadtplatz Wieder Kuhattacke Sportunion-Beachvolleyballplätze sind wieder spielbereit ESC ASKÖ Weyer mit Einschränkungen wieder aktiv

Corona-Tests ambulant und schnell

Rotes Kreuz eröffnet Drive-in-Center in Amstetten

Nach St. Pölten kommt nun die zweite Drive-in-Station in Nieder­österreich zur Durchführung von Corona-Tests in Amstetten zum Einsatz. „Wichtig ist, dass nur jene Menschen hierherkommen, die seitens 1450 dazu aufgefordert werden“, so Präsident Josef Schmoll und Landesrettungskommandant Werner Kraut vom Roten Kreuz Niederösterreich. „Wer nicht angemeldet ist, kann nicht getestet werden.“ Die Drive-in-Stationen ergänzen die mobilen Abnahme-Teams, in dem lange Fahrtrouten reduziert werden können und bringen gleichzeitig den Betroffenen eine Erleichterung. „Die zu testenden Personen, die noch nicht wirklich krank und generell mobil sind, werden zu einem bestimmten Zeitpunkt zum Drive-in-Schalter bestellt und müssen damit nicht darauf warten, dass der Abnahme-Mitarbeiter vorbeikommt“, meint Kraut. Drive-in-Testungen können jedoch ausschließlich an Personen durchgeführt werden, die dazu aufgefordert wurden. Dazu müssen sich Betroffene, die Symptome zeigen, wie gehabt, an die Telefonnummer 1450 wenden. Dort wird abgeklärt, ob ein Verdacht besteht. Erst wenn diesen auch der Amtsarzt bestätigt, gibt es einen Termin für die Testung. Die mobilen Abnahme-Teams des Roten Kreuzes sind natürlich auch weiterhin in allen Bezirken im Einsatz.
Die zu testenden Personen müssen dazu in der Lage sein, ohne Begleitung mit einem eigenen Auto zu kommen – dabei sind nur geschlossene Personenkraftwagen zulässig. Das Fahrzeug darf nicht verlassen werden und der Abstrich wird durch das geöffnete Fenster abgenommen. Das System ermöglicht es damit, wesentlich schneller die Abstriche abzunehmen, da es pro Person nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Die Proben werden anschließend an ein Labor geschickt und die Ergebnisse werden der Behörde mitgeteilt, die dann entsprechende Maßnahmen setzt. Für jene Personen, die keine Drive-in-Station aufsuchen können, sind weiterhin mobile Abnahmeteams im Einsatz.

auch Interessant  Neujahrsempfang bei der Rotkreuz-Stelle Weyer
Drive-in-Center in Amstetten eröffnet © RK NÖ / L. Hürner
2018 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG