Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Hier blüht Waidhofen für unsere Bienen Gib uns unser tägliches Brot! Zum Saisonabschluss Stockerlplatz für Triathlonstaffel Unentschieden gegen Tabellenführer Musikalischer Abendsegen Dämmershopping mit italienischem Flair Mit Spitzhiatl am Königsberg Drei Geigen, ein Cello und Gansch Danke für Ihre 152. Blutspende Klauser und Seitenstettner räumten ab Herta Krenn und Thorsten Bognermayr – Turniersieger Bezirkslandjugend feierte 70. Geburtstag Viele trachtige Gäste bei den Volkstänzern Waidhofner Fotografen sind Weltklasse Ein malerischer Fleck im Blau Ökologisch leben macht glücklicher Dechant Herbert Döller zum Kanonikus ernannt Alko-Lenker krachte in Brückengländer Internationale Auszeichnung für den Ybbstalradweg Schulprotest gegen den VOR Es ist wirklich gut gelungen! U 23 siegte mit 6:0 Christoph Pölzgutter und Elena Neunteufel – Ybbstalheros Heimatleuchten zu Besuch im Ybbstal Die Rotarier luden zu „Jazz im Schlosshof“ ein Blasmusik im Konviktgarten Citybahn Waidhofen – Start zu Schulbeginn Anhänger verlor Ladegut Eine Bezirksstadt braucht ein Bezirksgericht Schwere Sachbeschädigungen im Freibad Weyer aufgeklärt Herzlich willkommen in Waidhofen Tagesbestzeit lieferte Reinhard Frühwald Romantische Verzauberung Blasmusik zum Sommerschluss Ein teuer erkaufter Sieg…… Pflastersanierung in der Innenstadt Ärzte dürfen jetzt Ärzte anstellen Simon Ebner wieder bester Zillenfahrer Spiel und Spaß bei Sonnenschein 11. Lunzer Aktivlauf am 15. August Durchwachsener Saisonauftakt der SG Waidhofen Wandern macht so viel Spaß … Zum Frühschoppen in den Konviktgarten Paul Autobus parkte im Schlosshof Gartenstadt Waidhofen wird „europäisch“ Zum Sommerfest in die Schwarze Kuchl Citybahn nimmt wieder Betrieb auf Wieder Umweltalarm an der Ybbs Standing Ovations bei Benefizabend für Bertholdsaal Babrbara Haas gewinnt ITF-Turnier Ein Derby mit viel Rasse, aber doch zu wenig Klasse Ein ganz besonderes Konviktgartenkonzert Jahresringe(n) Fortsetzung der Proteste bis Politik handelt Die Almen sind kein Streichelzoo Schlosskonzert des Jagdhornvereines Windhag Lenkerin „verirrte“ sich am Buchenberg Danke Stoppt die Plastikflut! Arbeitskräfte dringend gesucht Richard Lietz am Langstreckenolymp Peter Tatzreiter in Hochform Platz 1 für Julia Mühlbachler FF Ertl – Bergkönig Plenkersaal wurde zum Zirkuszelt Die Leonharder luden zum Frühschoppen Radlader drohte auf die B 121 zu stürzen Beste Luftqualität im Ybbstal Bei extremen Temperaturen an nur einem Tag! Mehr Berg geht nicht! Peter Tatzreiter gewinnt Erfolgreiche Leichtathletik Staatsmeisterschaften Gäste aus dem Allgäu – imposant, eindrucksvoll Musikgenuss im Konviktgarten Auf den Spuren der Ybbstalbahn Die Stadt putzt sich heraus Autonostalgie der Extraklasse Großbrand vernichtete Strohlager Das meist vermessene Gebiet Österreichs Weinfest „Wein trifft Eisen“ Staatsmeister in Gold Sommer – Sonne – Mostiman Blasmusikalisches Sonntagsvergnügen Figaros Reifeprüfung Beim Essen kommen die Leut‘ z‘amm Citybahn wieder Zankapfel der Politik Ein großartiges Jubiläumsfest des SV Harreither Gaflenz Top Ergebnis von Christoph Pölzgutter Stadt der Türme-Open Ein Konzert – berührend und effektvoll Musikalische Botschafter Der „Bote“ jetzt digital „Schau‘n Sie sich das an …“ Elektromobilität (noch) wenig gefragt Zehn Gemeinden – eine Region Tour the Most-Radausflug Gaflenzer Kids haben schnelle Beine Kreismeistertitel für U 17 Fulminanter Start der Orgelmittagkonzerte Und sonntags Blasmusik …

Christoph Pölzgutter und Elena Neunteufel – Ybbstalheros

Riverthlon – der Brennpunkt der SwimRun-Szene war in Waidhofen

500 € Preisgeld für den Streckenrekord und vier Bewerbe lockten am Samstag, 31. August, mehr als 100 Elitesportler, lokale Topathleten, Hobbysportler und begeistere Kids nach Waidhofen, um sich den Herausforderungen des 3. Riverthlon SwimRun zu stellen. Der Riverthlon, der von der Wasserrettung Waidhofen durchgeführt wird, ist damit die größte SwimRun-Veranstaltung Österreichs.
Bereits am Beginn des Riverthlons mussten sich die Starter der Langdistanz der ersten Herausforderung mit einer schwimmenden Überquerung der Ybbs stellen, gleich danach galt es, die steilen Böschungsfelsen zum idyllischen Schloss Rothschild hochzuklettern, um dann durch den schönen Schlosshof und die mittelalterliche Innenstadt zu laufen. Anschließend wechselten sich attraktive Schwimm- und Laufstrecken entlang der Ybbs ab und boten den Athleten so manche herausfordernde Passage. Insgesamt waren von den Sportlern 2,7 km schwimmend und 4,4 km laufend zurückzulegen.
Der ehemalige Profischwimmer und Perchtoldsdorfer Wasserretter Nikolaus Dittrich holte sich mit einer Zeit von 54:07 Min. den Sieg auf der Herodistanz und verbesserte damit seinen eigenen Streckenrekord von 2018 um 2:14 Min. Damit sicherte er sich abermals die 500 € Streckenrekordprämie der Wärmetechnischen Gesellschaft Niederösterreich. Die Topathleten Christoph Pölzgutter vom ASKÖ Waidhofen und Bernhard Wolf aus Wien holten sich die Plätze 2 und 3. Insgesamt finishten fünf männliche Athleten unter der Rekordzeit von 2018 und beweisen damit das hohe Niveau der Starter beim Riverthlon SwimRun.
Bei den Damen zeigte die Wiener Schwimmerin Virag Gyurko vom SV Simmering mit einer Spitzenleistung auf. Mit einer Zeit von 56:05 Min. unterbot sie den Streckenrekord von 2018 um 7:45 Min. und konnte mit dieser Zeit mit den besten Männern mithalten! Lokalmatadorin Elena Neunteufel von den „Woman Goes Tri“ der Sportunion Waidhofen sicherte sich Platz 2 vor Topathletin Lena Pernold vom NCB Triteam, die 2017 Dritte bei der Europameisterschaft im Aquathlon wurde. Mit dieser starken Leistung sicherte sich Virag Gyuorko die Streckenrekordprämie von 500 € der Wärmetechnischen Gesellschaft Niederösterreich.
Die Lokalmatadoren Christoph Pölzgutter vom ASKÖ Waidhofen und Elena Neunteufel von der Sportunion Waidhofen krönten sich vor Philipp Frehsner und Philipp Matern sowie Julia Mühlbachler und Sabine Strambach zum Ybbstalhero und wurden mit Sachpreisen belohnt.
Die Hobbydistanz powered by EVN über 1 km Schwimm- und 1,3 km Laufstrecke lockte neben zahlreichen Hobbyathleten auch die regionalen Topsportler an. Bei den Damen lachten gleich drei Waidhofnerinnen vom Stockerl. Die Sportunion Youngsters Katharina Böck und Lena Haberfellner standen mit Margit Stockinger ebenfalls Sportunion-Athletin am Siegespodest. Bei den Herren holten sich Andreas Rieder-Kromoser und Dieter Forster von der Sportunion Waidhofen Platz 1 und 2. Auf Platz 3 finishte Markus Simmer von der Wasserrettung Waidhofen.
Erstmals zur Austragung kam der Teambewerb, bei dem die Zeiten von drei Hobbyathleten addiert wurden. Auch dieser Bewerb war fest in Waidhofner Hand – das Physio-Riederthlon-Powerteam gewann vor den Youngstersgirls der Sportunion und dem Team Woman Goes Tri.
Beim Kidsbewerb powered by Volksbank Niederösterreich konnten 2019 auch erstmals Kinder am Riverthlon SwimRun teilnehmen. 13 Kinder stellten sich der Herausforderung dieser neuen Sportart und absolvierten die Strecke von „Unter der Leithen“ bis zur „Schwarzen Kuchl“ mit Begeisterung. Sandro Tatzreiter von der Sportunion Waidhofen und Matilda Schiefermair siegten in der U 12. Luca Nabecker von den RATS Amstetten und Laura Tatzreiter von der Sportunion Waidhofen waren die schnellsten in der U 14. Die U 16 gewann Bastian Kogler von der Wasserrettung Waidhofen.
Von den strahlenden Finishern und anwesenden Sponsorenvertretern gab es für die Veranstalter der Wasserrettung Waidhofen nur Lob und Komplimente für die einzigartige Idee, die tolle
Stimmung und die perfekte Organisation. Das Niveau beim Riverthlon 2019 war gewaltig und es wird spannend, ob der Rekord von 2019 im Jahr 2020 noch zu knacken ist.

auch Interessant  AFW-Youngster beeindruckt beim SVH-Kantersieg
Auf die Plätze, fertig, los! © Gertraud Schnabel