Babies Service Kolumne Headline Wetter Richard Lietz – Zweiter in der GT-Fahrer-WM 7. Staatmeistertitel für Melanie Klaffner NÖ Kreativakademie startet ins neue Semester „Yatoo trifft Dreieich“ Mit der Pferdekutsche in die Pension Ehrenzeichen für Stadtpolitiker In den Fässern plaudert der Most St. Pölten will Kulturhauptstadt Europas werden Frühstückstreff am Wochenmarkt Bei Nachmittagsbetreuung steigt der Bedarf Pils und Bühringer – Tagessieger Waidhofen – Zuhause eine Macht! „Ein feste Burg“ Zeichnen mit Licht Geschichte verstehen – Einblicke gewinnen Lehrbetriebe bilden starke Achse Richard Lietz zurück im Titelrennen Christoph Pölzgutter prolongiert seine Siegesserie im Triathlon Attention! Aleksey Igudesman – Fasten seatbelts Natur mit Klasse Die Citybahn fährt wieder Bezirksgericht: Standort Waidhofen neu eröffnet Wandernd über sich hinauswachsen Leopold Füsselberger und Maria Schmölz – Ybbsitzer Sieger Über 70 Racing Teams matchen sich Neunteufl und Buder top beim 1. Riverthlon Riverthlon – sensationeller Swim-Run-Bewerb Schwungvoller Abschied Märsche und einige Krügerl im Schatten Herzlich willkommen in Waidhofen Weiße Feder für HTL-Schüler Die „Abenteuerwiese“ ist nun offiziell eröffnet Florianifest im Zeughaus Klarer Derbysieger Sportverein Harreither Gaflenz Vicky Hojas – Reserve Champion Starke Lokalmatadore und viele Fans Blasmusik im Konviktgarten Die Bruchband ist Kult – das Konzert zu Maria Himmelfahrt Tradition „Giovanni – wir kriegen dich!“ Fleischhauerei Pöchhacker schließt ihren Betrieb Autonostalgie in der Innenstadt Waidhofen startet perfekt in die Saison Jagdmusik im Schloss Rothschild Überzeugend: Orgelspiel und Sologesang Danke an Kulturvermittler Stadt wurde zum Imker Meilenstein am Weg in eine erfolgreiche Zukunft „karriere clubbing“ geht in die dritte Runde Mit dem Ybbstal-Radtaxi unterwegs Christoph Pölzgutter – Jugend-Meister Europameisterschaft in Baorio Terme/Italien Prachtvolle Klangträume „get improvised“ Wahlsprengel 16 (Lietz) wird aufgelassen Die Niederösterreicher schätzen die Lebensqualität im Land Baustellensommer in der Stadt Almwandern in der Eisenstraße Mit Dampf von Kienberg nach Lunz Alexander und Luca Wundsam im Finale – zwei zweite Plätze Platz 3 für Michael Gröblinger Don Giovanni im Schlosshof Bäuerinnenchor Waidhofen ersang Gold TMK St. Georgen/Klaus spielte für die Waidhofner Jugendarbeitslosigkeit sank um 45 % Innovatives Start-up „tense-it“ im Bene-Areal Nationalpark erhält höchste Auszeichnung Drei Podestplätze für die Sportunion-Damen Julian Pöchacker kürt sich zum Junioren-Staatsmeister im Cross Country Ein sommerliches Blasmusikvergnügen Seelische Gesundheit, Architektur und unsere Lebensweise in der Zukunft „Wo man singt, da lass dich ruhig nieder …“ Köstliche Spezialitäten aus aller Herren Länder „Die Messerschleifer sind (wieder) in der Stadt!“ Bergsommer im Mostviertel Podestplätze für die Union-Girls und Männer! „Stadt der Türme“-Turnier St. Leonharder bliesen den Waidhofnern den Marsch „Aus jedem Dorf a Hund“ Halbzeit bei den Schlosshofspielen Ein Gemeinschaftsgarten für die „Weitmann-Zeller“ „Die jungen Musikanten sind in der Stadt!“ Postauto rutschte ab Autoslalom-Ass Patrick Wendolsky zaubert Top-Zeiten auf den Asphalt „Most4tler“ und „Most4tlerinnen“ erfolgreich beim Socialman „Schagerl Brass Stars“-Sieger AllgäuBrass Allmende – ein Platz für alle 70 Jahre Feuerwehr – LM Josef Dröscher Tolle Stimmung, tolle Stücke und viele Gäste Ein Garten von den Bürgern für die Bürger Über 200 „Studenten“ beim KinderUNIversum Semesterticket NEU – 100 € Theaterspaß im Käfig voller Narren 450.000 Euro dank 999 Unterstützern Rohrbruch Unter der Burg Weyrer Marktfest mit Fun & Charity Highlandgames 5. Platz bei den „United World Games“ in Klagenfurt! Melanie Klaffner – Polizei-Doppeleuropameisterin Prächtiger Auftakt der Orgelmittag-Konzertsaison Wege zur Abstraktion Sanierung der Schwarzbachbrücke schreitet voran

Bezirksgericht – Ja, aber

Waidhofen. Vergabe der Machbarkeitsstudie zum Aus- und Umbau des Bezirksgerichts sorgt für Debatte im Gemeinderat.

Einig waren sich alle Fraktionen des Waidhofner Gemeinderats, dass die Rückkehr des Bezirksgerichts als eigenständiger Gerichtsstandort sehr begrüßenswert ist. Jetzt, wo konkrete Schritte gesetzt werden müssen, ist dieser Konsens nicht mehr so spürbar. In der Debatte zeigte sich, dass bereits die Vergabe der Machbarkeitsstudie ein Problem darstellt. Stadt, Justizministerium und Oberlandesgericht St. Pölten einigten sich auf eine kombinierte Nutzung des im Stadteigentum befindlichen Gebäudes in der Ybbstorgasse. Bevor es zu dieser Einigung mit dem Ministerium kam, beauftragte die Stadt bereits das Planungsbüro w30 aus Waidhofen, generell ein Nutzungskonzept für dieses Gebäude zu erstellen. Für die WVP war es daher klar, so Bgm. Krammer, dass das w30-Team, das in der Thematik bereits eingearbeitet ist, nach Vorliegen des Raumkonzepts nun auch die nötige Machbarkeitsstudie erstellen soll. Hier wurde vor allem von Bauausschussobmann StR Dowalil von der Lis­te FUFU kritisiert, dass dies den Usancen widerspreche und äußerte den Verdacht von Deckofferten, um die heimische Firma zu bevorzugen. In der Debatte führte Bgm. Krammer besonders ins Treffen, dass die Zeit drängt und eine Machbarkeitsstudie unabdingbar ist, um auch Mietverträge mit dem Ministerium abschließen zu können. „Haag, das in derselben Situation mit ihrem Gerichtsgebäude ist wie wir, hat bereits einen Mietvertag. Es geht hier um die Frage der Zweckmäßigkeit und der Preisangemessenheit und die ist in diesem Fall mehr als gegeben“, so der Bürgermeister. Insgesamt wird der Um- und Ausbau die Gerichtsräumlichkeiten im 1. Stock betreffend (Barrierefreiheit, Liftanlage, etc.) laut Schätzungen 1,4 Mio. € kosten.
Die Vergabe der Machbarkeitsstudie an w30 zum Betrag von 45.000 € wurde gegen die FUFU-Stimmen schließlich mit großer Mehrheit beschlossen.

auch Interessant  Auto schleuderte in Haus und Schuppen
StR Dowalil von der Liste FUFU kritisierte die Auftragsvergabe und verweigerte seine Zustimmung. Die Liste FUFU stimmte als einzige Fraktion dagegen.

Weitere Beschlüsse aus dem Waidhofner Gemeinderat
• Subvention des Vereins für Städtepartnerschaft 8.000 €.
• Grundsatzbeschluss zur Vergabe des öffentlichen Verkehrs in der Stadt ab dem kommenden Jahr an den Verkehrsverbund Ost, VOR.
• Mehrkosten bei den Erd- und Bauarbeiten für die städtische Kanalisation in Höhe von 79.000 € werden durch das Verschieben des Kanalprojekts in der Bärleiten-Siedlung auf 2018 kompensiert, wodurch das Stadtbudget nicht belastet wird. Ein entsprechender Abänderungsantrag wurde nach Klärung der rechtlichen Aspekte (kein Verfall der Förderzusage durch die Verschiebung) von Bgm. Krammer eingebracht.