Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter NÖ Landjugend „inTalk“ mit Stephan Pernkopf Ein Sieg und fünf Podestplätze der Waidhofner Kletterer Gartenzwerg & Co Höchstnote für Waidhofens Spital Am Weg zur Mobilität der Zukunft Fabrik 2017 – Welser Profile holte 2. Platz Jungschützen schossen sich an die Spitze Günther Groissböck lud zur Soiree „Um Mitternacht“ Ein Reigen bunter Töne und klingender Melodien Ein fulminanter Zeitenflug Innenstadt wird zum Adventkalender Königsberg und Forsteralm sind die preiswertesten Skigebiete in Niederösterreich und Oberösterreich 15 Perchtengruppen trieben im Park ihr Unwesen Prime Time David Schimbäck zurück am Tanzparkett Die Sandhofers sind Landesmeister Lietz – Zweiter in der GT-Weltmeisterschaft Bauherrenpreis 2017 an die evangelische Pfarrkirche in Mitterbach „Verhofft & g´lauscht Nuovi Artisti So ein „Glyksfall“ Hohe Auszeichnung für Mag. Eva Zankl Der Christbaum ist bereits aufgestellt Waggon der Ybbstalbahn wird zum Museum 30 Jahre Jubiläum Pro Juventute feierte mit Bluatschink Katharina Huber: Traumstart in die Weltcupsaison Jungschützen wieder vorne mit dabei Felssturz – kleinere Sprengungen sind notwendig Der Kaktus blüht im Plenkersaal Maturaball 2017 – Ready for takeoff Der Klangraum ließ Franz tanzen Die neue Waidhofner Gutscheinkarte Gefahrenstelle in der Unterzeller Straße wird beseitigt SPÖ fordert für Hollenstein den Polizeiposten zurück Schafkäs-Express-Waggon als begehbares Denkmal Mit „White & Black“ durch die Ballnacht getanzt Matthias Gattringer ist Europameister Karl Prungraber und Simone Pils Tagesschnellste! Sieg beim letzten Heimspiel! Texte aus der Welt von gestern 81 Skitage und 155 Paar Ski Musikfest im Herbst Ybbstal meldet Vollbeschäftigung Ein Holzpenis erregt die Gemüter Der Prochenberg ruft – 22 folgten im Laufschritt und per Rad Laura Fink wird Judo-Vizestaatsmeisterin Marc Pircher, Karaoke und Weißwurst Gehört der E-Mobilität die Zukunft? Woman and Bass mit Superstar Kinga Glyk HTL – Kooperationen für die Zukunft Die Volksbühne lässt den Kaktus blühen Klarinettist Thomas Maderthaner auf den Spuren Richard Mühlfelds Mathias Maderthaner ein Weltklasse-Tischler Bürgermeister lädt zum Bürgermeister lädt zum Mitgestalten ein „Kleine Tiere ganz groß“ Kleintierschau E 25 in Gaflenz Florian Dieminger – Österr.Motocross-Jugend-Staatsmeister Nachwuchskletterer räumten ab „Die Hauptstadt“ zog beim Publikum „D‘ Nigloa ham o’zapft!“ Gemeinsam die Integration vorantreiben Ybbstalradweg von 31. Oktober bis 15. April gesperrt Debatte um die Verschuldung der Stadt Bürgermeister soll Räumungsklage gegen Club 598 abwenden Alpenverein Weyer aktiv und vielseitig seit 40 Jahren Alte-Post-Straße in Aktion in Ybbsitz Ein Kürbis mit 112 kg Alles Gute, Frau Bürgermeister Zweiter im Regen und Nebel am Mount Fuji KSV Böhlerwerk verteidigt Tabellenführung in der Landesliga 3 Siege – 1 Niederlage für die U-15-Volleyballer Neues Sprachrohr für die Eisenstraße-Museen Eine Nacht in Tracht Musik zu Ehren Gottes und der Stadträte Werkzeuge für Zeller Gartenfreunde Freiraum zum Tollen Top ausgebildete Mitarbeiterinnen im LK Waidhofen 10 Jahre WasserCluster Lunz Laufen gegen den Krebs Starke Kart-Rennsaison 2017 für Jakob Hornbachner Europäisches Sprachensiegel Regina Spacil ist die neue Marmeladenkönigin Günther Groissböck live aus der Mailänder Scala Stadtkapelle Waidhofen erhält Andreas-Maurer-Preis Von Schumann bis Liszt – von Dvorak bis Strauß Julian Pöchacker knackte Schallmauer Fahrplanwechsel – Zug wird in Bruckbach durchfahren Bodenmarkierungen gegen Schilderflut Verhandlungen über Grundablöse für das Tunnelbauprojekt laufen Klettern, was das Zeug hält Neunzig Minuten Spannung pur in der Söcki-Bär-Arena Match me if you can Konzert der Don Kosaken in der Stadtpfarrkirche Mehr Waidhofner Wasser für Ertl Kündigung für Eisenbahnverein Club 598 Alko-Lenker raste in Telefonmast und Baum Landjugend tatkräftig Tatort Mostbrunnen Felssturz – Sanierung beginnt im Oktober Julian Pöchacker – Top-Saison 2017 Lukas Sieghartsleitner und Gabi Berger – Stadtmeister Broadway-Glanz im Plenkersaal

Bergsommer im Mostviertel

Wenn‘s im Tal heiß wird, tut die Höhenluft richtig gut!

Atemberaubendes Panorama, frische Luft, fesselnde Almgeheimnisse und zünftige Jodler: Der Bergsommer im Mostviertel verspricht neben alpiner Gastlichkeit, bodenständiger Jause und einem spritzigen, kühlen Most wahre Bergerlebnisse in einer ursprünglichen Landschaft.
Oft staunen die Besucher nicht schlecht, wie gebirgig das Viertel der Verführungen im Süden ist. Die Mostviertler Berge – wie Ötscher, Gemeindealpe, Dürrenstein und Hochkar – zeigen sich im Sommer in ihrer ganzen Pracht und laden Bergfexe und Wanderfreudige ein, sich in luftige Höhen zu begeben. Gut beschilderte Wanderwege, komfortable Aufstiegshilfen, abenteuerliche Ausflugsziele wie die Mountaincarts auf der Gemeindealpe oder der Eibl-Jet in Türnitz bieten die besten Voraussetzungen für einen gelungenen Tag in den Mostviertler Bergen. Wenn die Wanderfüße müde sind, heißen die Hüttenwirte die bewegungsfreudigen Gäste willkommen. Regionale Mostviertler Schmankerln, spritzige Moste und urige Zimmer sorgen für ein unvergessliches Erlebnis am Berg.

Die Gemeindealpe in Mitterbach bietet Wanderfreunden unvergessliche Ausblicke auf den Erlaufsee.

Die perfekte Alternative an heißen Tagen – die schönsten Bergtouren
Der höchste Berg und gleichzeitig auch weithin sichtbares Wahrzeichen des Mostviertels ist der Ötscher. Von Lackenhof aus können Wanderer zu Fuß oder mit der Bergbahn bis zum Ötscher-Schutzhaus und weiter zum Gipfel wandern. Das Hochkar bietet im Sommer mit der 360° Skytour atemberaubende Ausblicke ins Umland und der Dürrenstein in Lunz am See verspricht Bergfexen ein unvergessliches Gipfelerlebnis mit Einkehr in die Ybbstalerhütte. In Mitterbach ragt die Gemeindealpe empor. Der Panoramaberg wartet mit einem sagenhaften Blick ins Mariazellerland und auf den Erlaufsee auf. Das beeindruckende Bergpanorama lässt sich auch entspannt von der großzügigen Terrasse des Terzerhauses genießen.
Bergsommer-Hüttengewinnspiel
Ein besonderes Schmankerl auf den Mostviertler Berghütten ist das Bergsommer-Hüttengewinnspiel. Wer auf drei teilnehmenden Hütten je einen Stempel für seinen Hüttenpass sammelt und diesen vollständig ausgefüllt in eine der Gewinnboxen auf den Hütten wirft, nimmt an der Verlosung teil. Der Stempelpass liegt in den Hütten auf und kann vollständig ausgefüllt auf jeder teilnehmenden Hütte abgegeben werden. Zu gewinnen gibt es einen Urlaub in den Mostviertler Bergen, eine Zip-off-Hose von Pfafflar, eine Polar M430 Uhr mit Pulsmessung am Handgelenk und viele weitere Preise.