Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Größtes Laufmeeting Österreichs in Waidhofen Nigloa Blasmusik lud zum Frühschoppen Orpheus lädt in die Rollschuhdisco Sommerferien mit der Wilde Wunder Card Wechsel im Abschnittsfeuerwehrkommando Seit 120 Jahren Strom für die Stadt Klinikum Mauer verliert seine Neurologie FERRACULUMconnected – das Schmiedefest – der Film Ausfahrt zum Gedenken an Marcel Rijkes Bewegt im Park Doppelgänger in der Stadtgalerie Stadt senkt Schuldenstand um 600.000 Euro Wechsel an der Spitze des Rotaryclubs Jetzt geht’s mit der Blasmusik los! Die Stadt als unverwechselbare Marke Waidhofen will bis 2040 CO2-neutral sein Gründung des Naturparks Ybbstal Waidhofens Feuerwehrchefs stellen sich vor Auto schleuderte in den Urlbach UVC Volleyball-Trainingslager Ende August in Hartberg gesichert Bester Honig aus der Region Blasmusik im Konviktgarten nun doch möglich Baubeginn für Ausbau der Landesstraße L 6257 18° C frisch Vorsorge aktiv 2.0 UTC-Damenmann-schaften starten erfolgreich in die Meisterschaft Topleistungen beim Abendmeeting Wagner, Wotan und Walhalla Komm vorbei und entdecke unsere Vielfalt! Erfrischend blütenreich Baustellen-Info „Wir für Bienen“ Die Wasserqualität der österreichischen Badeseen ist ausgezeichnet Großer Generalputz im Turnverein Weyer Ybbsitz blüht auf! UVC Raiba Volleyball-Training startet wieder voll durch Orpheus trotzt der Corona-Krise Die Kunstform der Spray-Art Die Innenstadt als Vorbild für andere Städte Ein neues Zuhause für die Ordnungshüter Kaplan-Turbine eingebaut 12. Juni – Abendmeeting im Alpenstadion Grandioser Sieg für Dominik Vizani Kultur-Erwachen Spray-Workshop mit RoxS Ein Stück Natur mitten in der Stadt Ein Schildermeer für das Klima Reh in Not Brandalarm im Schloss Rothschild Ennstal vom Sturmtief „Gudrun“ betroffen 30 Minuten Abwechslung Damjan Eror – Trainingsgast im Olympiazentrum in Linz UVC Raiba Volleyball-Herren nun fix in der 2. Bundesliga Region braucht Kultur – Kultur braucht Region Kultur und Sport sind uns nicht egal! Keine Gebühren für Schanigärten FPÖ will billiger baden gehen Pflastersanierung auf dem Oberen Stadtplatz Wieder Kuhattacke Sportunion-Beachvolleyballplätze sind wieder spielbereit ESC ASKÖ Weyer mit Einschränkungen wieder aktiv Startschuss für Fußballhaus Film über das Landleben im 18. Jahrhundert Kultur-Erwachen Mehr Raum für Schanigärten Die Polizei übersiedelt Hoffnungsschimmer am lokalen Arbeitsmarkt Neue Möbel für die Stadt Tourismusabgabe ausgesetzt Hochzeitsflug der Königin UVC Raiba Volleyball-Herren vor Aufstieg Stolz steht er da, der Stadtturm… 5-Elemente-Museum öffnet am 15. Mai Maibaumsetzen mit Einschränkung in dreiWeyrer Ortsteilen Virtuelle Radrennen am Ergometer Die Fledermaus als Online-Operette Stadtparlament übersiedelt ins Schloss Die Corona-Krise – ein historisches Ereignis Corona Ratgeber Kliniken stellen langsam auf Normalbetrieb um Musikschulen sind kulturelle Zentren der Regionen Maibaum-Aufstellen entfällt Ybbsitz setzt auf Wasserkraft Corona-Tests ambulant und schnell Outdoor-Tennis für Spitzen­sportlerin Melanie Klaffner beginnt Corona – Klinikalltag in Krisenzeiten Wieder Normalbetrieb im ASZ Parkbad bleibt vorerst geschlossen 40 Prozent Glasfaser-Hürde geschafft Statt Fruchtsaft Desinfektionsmittel Waidhofen fällt um Sportgroßereignis um Blühendes Mostviertel Das Kulturgeschehen nach Corona Seit Dienstag haben die Geschäfte wieder offen Extreme Waldbrandgefahr Ostern einmal anders Schutz für das Covid-19-Medizinpersonal Ganz einfach regional einkaufen NÖ Bauernhöfe sind Bastionen und Motoren in der Krise Apotheken

[a:bua] – Ehre, wem Ehre gebührt

Waidhofen. Stadt ehrt verdienstvolle und engagierte Bürger aus den Bereichen Kultur, Sport, Soziales und Wirtschaft

Beginnend 1991 war es der Kulturpreis oder der Sportpreis, den die Stadt alljährlich verdienten Persönlichkeiten in eben diesen beiden Bereichen verlieh. Seit einigen Jahren schon ist es der „[a:bua]“, mit dem Waidhofen besondere Persönlichkeiten mit Vorbildfunktion vor den Vorhang holt. Die Themenpalette ist mittlerweile um die Bereiche Soziales und Zukunft erweitert worden. Der Begriff [a:bua] steht für einen mostviertlerischen Ausdruck des Erstaunens.
Am Donnerstag der Vorwoche wurden die heurigen Preise in diesen vier Kategorien vergeben und dazu lud die Stadt zu einem Festakt in den Kristallsaal von Schloss Rothschild. Den Kulturpreis erhielt der Historiker, Musiker und Pädagoge Mag. Walter Zambal vor allem für seine Verdienste um die Stadtgeschichte, aber auch um sein so vielfältiges Engagement im Bereich der Musik. Der Kulturpreisträger 2019 ist seit seiner Matura am hiesigen Gymnasium im Jahre 1975 Mitarbeiter im Musealverein und Autor zahlreicher historischer Beiträge in den Heimatblättern und anderen Publikationen. Auch fanden seine historischen Arbeiten und Recherchen zum Thema NS-Zeit und Antisemitismus in der Region große Anerkennung in Fachkreisen. Sein umfassendes Fachwissen hat er auch immer wieder als Vortragender bei VHS-Veranstaltungen zur Verfügung gestellt.
Eine weitere Facette Zambals ist die als begnadeter Musiker, gesuchter Organist, Kontrabassist im Kammerorchester und gefühlvoller Begleiter zahlreicher Chöre und größerer Ensembles am Klavier oder Cembalo. Die sehr persönliche und mit Esprit vorgetragene Laudatio für Walter Zambal hielt Dr. Matthias Settele, selbst ein ehemaliger Kulturpreisträger der Stadt.
Den Sport-[a:bua] erhielt in diesem Jahr der erfolgreiche Bergläufer Andreas Fuchsluger. Der Ausdauerathlet ist seit Jahren in den Berglaufdistanzen – vor allem auf der Langstrecke und im Marathonbereich – auf nationaler und internationaler Ebene in seiner Altersklasse extrem erfolgreich. Die ebenfalls sehr persönlich gehaltene Laudatio kam von Wolfgang Schorn, dem Obmann der Sportunion Waidhofen, der Andreas Fuchsluger als einen echten Sportbotschafter unserer Stadt bezeichnete.
Im Bereich Sport gibt es seit Jahren sozusagen einen Mini-[a:bua] für Nachwuchssportler. Diesen erhielt heuer der Radsportler Nikolas Riegler. So wurde Riegler heuer Junioren-Straßen-Staatsmeister und erhielt den Anerkennungspreis für seine Vorbildwirkung auf junge Sportler.
In der Kategorie Zukunft wurde 2019 Mag. Thomas Welser mit dem [a:bua] ausgezeichnet. Der erfolgreiche Unternehmer und CEO der Welser Profile Holding ist Visionär, Ideengeber, ein Umsetzer und ein nimmermüder Motivator. Diese Fähigkeiten stellt Thomas Welser seit 2017 in ganz besonderer Weise beim Projekt Beta-Campus unter Beweis. Der Beta-Campus, der am ehemaligen Bene-Areal in Zell im Entstehen ist und als Netzwerk zwischen renommierten Unternehmen, Start-ups, Schulen, diversen Initiativen in Sachen Facharbeiterausbildung und Forschungseinrichtungen aktiv ist, wäre ohne die Person Thomas Welser nicht vorstellbar. Dies kam auch in der Laudatio von Dr. Friedrich Hartner zum Ausdruck, der Welser begeisternde Überzeugungskraft und ein Brennen für die Sache attestierte.
Last but not least war Norbert Hummer heuer der vierte [a:bua]-Preisträger im Bereich Soziales. Der ehemalige Grafiker ist in seiner Pension ein engagierter und altruistischer Helfer, wo Hilfe nottut. Volksschülern, die meist aus sozialen und Migrationsgründen in der Schule Defizite haben, weil sie entweder die Sprache noch nicht so beherrschen oder in der Familie nicht die Unterstützung erhalten, die sie eigentlich benötigen würden, kommt Norbert Hummer zu Hilfe. Er gründete das sogenannte Lernnetzwerk, eine Gruppe von engagierten Personen aller Altersgruppen, die diesen Kindern und Jugendlichen Nachhilfe geben, und versucht so, diese oft vorprogrammierten Startnachteile in ein berufliches und gesellschaftliches Weiterkommen zu verringern. Laudatorin für den Gründer dieses Lernnetz­werks war Maria Fuchs-Semmelweis, die frühere Sozial-Stadträtin Waidhofens. Fuchs-Semmelweis, eine langjährige und freundschaftliche Wegbegleiterin Hummers, gelang es in ihrer Laudatio die Persönlichkeit und manchmal auch „sperrige Person“ Hummer, wie sie es ausdrückte, treffend zu beschreiben.
Allen Ausgezeichneten galt großer Applaus und ein ehrliches und kollektives Dankeschön der Stadt, ihrer offiziellen Vertreter und der zahlreichen geladenen Gäste dieses Festaktes.

auch Interessant  SPÖ – Nein zum kleinen Pflasterstein

V.l.n.r.: Walter Zambal (Kultur), Norbert Hummer (Soziales), Andreas Fuchsluger (Sport), Thomas Welser (Zukunft) und Bürgermeister Werner Krammer bei der Festveranstaltung im Kristallsaal. © Magistrat
Bgm. Werner Krammer gratulierte Nikolas Riegler, einem hochtalentierten Nachwuchsradrennfahrer, zum Jugendsportpreis.

2018 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG