Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Auftragsvergaben für Kanal, Wasser und Glasfaser „Holly Tec“ fährt nach Davos Mit ein bisschen Fitness Erfolgreiche Fortsetzung für „Sonntagberger Nachtgespräche“ Erfolgreiches 1. Turnier für den UVC-Volley-Nachwuchs Julia Lugmayr auf Platz 1 „Lehre ist nicht der Plan B“ für Schulabbrecher 60.000 Euro für neue Quelle Neue Pflege-Bereichsleitung an der Abteilung für Innere Medizin Wir sind ein Meisterwerk Fa. Georg Fischer und Fa. Geischläger gewannen SG Klauser ESV-ATUS Rosenau in der Bundesliga Da ging die Post ab Musikalische Talentprobe Naturpark Ybbstal wächst in die Zukunft Zwei neue WVP-Gemeinderäte angelobt Käse-, Wein- und Cocktailprofis Eine Viecherei – tierische Auftritte am Marktplatz Reiterinnen auch kostümiert erfolgreich 3:0-Heimsieg gegen Nachzügler Wolfurt WAHRHEIT? Großartige Nacht der Tracht Die Narren sind in der Stadt „Wir sind keine Klimaterroristen!“ Bankraub gewann Prämierung Macht Eisbaden Sinn? Florian Hora – Bezirksmeister 2-mal Silber für Roland Sandhofer prima la musica Ausstellungsprogramm 2024 Atomenergie hautnah erleben Arbeitslosigkeit steigt Schülerin wird durch Stammzellen­spende zur Lebensretterin Mehr miteinander und weniger übereinander reden Volley-Girls vertreten NÖ bei den Österr. Meisterschaften Juchhe im Schnee! Ausbruch gipfelt in fulminanter Ballnacht Musik zur Mittagszeit Parkdeck Schlosscenter ab 12. Februar gesperrt Die Bäuerinnen – die starke Kraft auf unseren Höfen Bilanz und Ausblick über das Dorfgeschehen Bauernschaft deckte Frühstückstisch EM-Training in Purgstall Nightrace auf der Forsteralm Science Busters begeisterten Groß und Klein Rock ’n’ Roll im Blut Feuer am Kirchenplatz in Zell Sport findet Stadt Mit den „Waidhofnern“ durch die Nacht Ein Dankeschön für viele helfende Hände Vier Siege für die UVC Raiba Volley-Girls Sportunion-Kinder besetzen Podest Engel im Tanzfieber 208.300 Fahrgäste auf der Citybahn Von Waidhofen in die Welt Brand im Bauernhaus der Frau Bürgermeister Erfolgreiche Landes­meisterschaften in Annaberg-Reidl 80 % Anschlussquote erreicht! 2024 – ein Jahr der Kultur 1.370 € für das Rote Kreuz Jugend sozial engagiert Volley-Girls auf Siegeswelle Zahlreiche Stockerlplätze beim Silvesterlauf Mit Walzerklängen ins neue Jahr Anton Quirin ist das Neujahrsbaby Langzeitarbeitslosigkeit um 80 % gesunken Mehr Gehalt für Gemeindemitarbeiter Volleyballer siegen auch im letzten Spiel des Jahres Weihnachtliches Benefiz-Konzert – Volksmusik for refugees Waidhofner Advent in der Stadtpfarrkirche Es weihnachtet… Gasthäuser in der Waidhofner Innenstadt Goldene Honigwabe für „Schaupbees“ Beruf und Familie vereinbaren – aber wie? Schauriges Spektakel am Dorfplatz 136 Lebensretter Auswärtserfolg der Volleyballer in Wien bei den „Roadrunners“ NÖ Sportehrenzeichen für verdiente Funktionäre Höchstnoten für die Blasmusik „Das andere Licht …“ Das Schloss erstrahlte im Lichterglanz Acht neue Rettungssanitäter Mehr Betreuung im Kindergarten Finkengraben wegen umstürzender Bäume gesperrt Es weihnachtet sehr Erstes Schneetraining am Maiszinken Volley-Girls eilen von Sieg zu Sieg [a:bua]-Preisträger gesucht „A schöne Leich“ Mostkönigin kommt aus Konradsheim Neuer Betreiber für die Forsteralm Volles Haus beim traditionellen Martinimarkt Neues Leben in den „Steg-Häusern“ Julian Pöchacker fährt ab 2024 beim Welser Radprofi-Team UVC Volley-Herrenteam siegt auch in Vorarlberg Sonntags um sechs Golden Night – Let’s party like Gatsby Neuer Trafo für Gaissulz Hoher Strompreis bringt EGW Mehreinnahmen Kongeniales war in der Pfarrkirche zu hören

Der „Geh:Denk:Weg“ lädt zum Wandern ein

Weyer. Feierliche Eröffnung des Themenrundwegs in Kastenreith vergangenes Wochenende

Die Enns ist Schauplatz des Lebens und des Vergehens und sie umspannt dabei die Geschichte bis in die Gegenwart. Vergangenen Samstag, 13. Mai, wurde der Weyrer „Geh:Denk:Weg“ bei der Taverne in Kastenreith mit zahlreichen Besuchern und vielen Ehrengästen aus Politik und Gesellschaft feierlich eröffnet.
Eine geballte Geschichte auf engem Raum, der 2,5 km lange Themenrundweg mit neun informativen Stationen, die Interessantes aus der Vergangenheit der Region beschreiben. Darunter zum Beispiel die unglaubliche Tatsache über die damaligen Flößer, die Nichtschwimmer sein mussten, damit sie nicht in Notsituationen das damals wertvolle Floß verlassen konnten, um ihr Leben zu retten. An den Thementafeln kann man mittels QR-Codes zusätzliches Bild- und Filmmaterial mit Interviews von Zeitzeugen aufrufen.
Am eindrucksvollen Projekt wirkten folgende Persönlichkeiten mit: Idee und Koordination DI Herbert Matzenberger, Projektleiterin Mag. Teresa Putz, Projektbegleitung VR Dr. Rudolf Grogger, künstlerische Beratung Alois Lindenbauer, historischer Experte Mag. Dr. Adolf Brunnthaler, Übersetzungen Mag. Robert Gradauer, Namensfindung Mag. Karin Kichler, Videos Christian Scharnreiter, Interviews mit Franz Schörkhuber, OFö. Ing. Fritz Wesely und Sepp Stangl, geologische Expertise Dr. Maria Heinrich, umfassendes Video- und Fotoarchiv Markus Berger und Homepage Ingrid Klausberger.
Mag. Ulinde Jaksch eröffnete am späten Vormittag die Festlichkeiten und führte als Moderatorin gekonnt durch das Programm. Mag. Teresa Putz dankte allen Beteiligten, Firmen und Grund­eigentümern für die hervorragende Unterstützung, besonders auch Franz Schörkhuber, der in Videosequenzen, abrufbar bei den Thementafeln, Interessantes über die Flößer auf der Enns berichtete. Prof. Mag. Dr. Niklas Rafets­eder hielt anschließend eine geschichtlich fundierte, aufwühlende Festrede und spannte dabei einen Bogen zwischen den einzelnen Stationen und dem heutigen Zusammenleben in Weyer. Sepp Stangls, ein Zeitzeuge, schreckliche Erinnerungen wurden als Tonaufzeichnung eingespielt. Ing. Fritz Wesely erzählte über seine Erlebnisse als Feuerwehrmann vom Einsturz, der in Bau befindlichen Brücke über den Gaflenzbach im Jahr 1966.
DI Matzenberger erläuterte seine Ideenfindung vor einigen Jahren und seinen Einsatz bis zur nunmehrigen Projekteröffnung. Er bedankte sich beim gesamten Team und der Gemeinde, dem Amtsleiter, dem Bürgermeis­ter und dem Infobüro sowie bei Gerti Ahrer und der Fa. Trauner für deren Unterstützungen. Nach ihm folgten Reden von den Ehrengäs­ten Mag. Eva Pötzl, Geschäftsführerin Tourismusverband Steyr und Nationalpark Region, Bgm. Gerhard Klaffner und LAbg. Regina Aspalter. Sie alle bedankten sich beim Projektteam für dessen Arbeit und lobten die Installation des Weyrer „Geh:Denk:Weg“. Zwischendurch wurde der Festakt durch das Ensemble „Weyr­ENNSKA“ von der Trachtenmusikkapelle Weyer und Michael Sattler aufgelockert.
Seiner Bestimmung übergeben
Am Ende der Festreden segnete Pfarrvikar Walter Dorfer den „Geh:Denk:Weg“ gesegnet und mit Durchschneiden des grünen Bandes wurde der Weg seiner
offiziellen Bestimmung übergeben.
Die vielen Festbesucher und Ehrengäste wurden später im Festzelt kulinarisch verwöhnt und hatten die Möglichkeit, den familienfreundlichen Weg selbstständig oder mit der anwesenden Führerin und Expertin Grete Schmölz zu erwandern. Die achtköpfige böhmisch-mährische Abordnung der Trachtenmusikkapelle sorgte für musikalische Unterhaltung im Festzelt. Aber auch bei der Katzensteinermühle wurden die Gäs­te vom Mühlenteam bewirtet und Michael Sattler brillierte dabei auf seiner Ziehharmonika.

Die symbolische „Geh:Denk:Weg“-Eröffnung, ein besonders feierlicher Augenblick für alle Festgäste zVg
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG