Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Fine Dining auf höchstem Niveau Dem Tierschutz verpflichtet Flora Krondorfer und Emil Teufel – Silomaster 2022 Ein Star auf der Trompete Das innere und äußere Land Neuer Leiter der Internen Gebührenerhöhungen beim Wasser – keine beim Kanal Vorweihnachtliche Adventstimmung in Hiesbach Tag der offenen Tür im Bildungszentrum Gleiß Zwei Herbstmeistertitel für das AFW Sensationelles OÖ-Wochenende für UVC-Herren „alles mehr“ – Hornmusik vom Feinsten Lesung als stimmungsvoller Literaturabend Turbulenzen in der MFG Stadtviertel wird zum Gesundheitscluster Die Perchten waren los! Unvergessliches Tanzvergnügen beim Musikball Melanie Klaffner im Doppel erfolgreich Jan Ratay schlüpfte als Sieger ins Eisenstraße-Sakko Walter Gstettenhofer – der Metal Artist Das blaue Klavier im Kristallsaal Wasserrettung spendete 5.644 € dem Sozialamt Franz Kößl – ein Mutmacher Fulminantes Herbstkonzert Punsch und Pferde Erfolgreiches WM-Debüt für Sebastian Fuchs Prochenberg-Trophy ist vergeben Musikalisch Matinee mit den Profis Märchenhafte Zauberflöte Geänderte Öffnungszeiten im Schloss Rothschild Dr. Dragoljic – neuer Primar der Gynäkologie Zum Jubiläum ein Konzert Regionalität, die besteht Julian Pöchacker holt sich MTB-Sieg SG bleibt an der Spitze „Bunt gemischt“ war es im Kristallsaal Volksmusik liegt ihnen im Blut Vandalenakt gegen Radarbox Waidhofen hilft – mit Brennholz Vergnüglicher Abend des Tanzes Chor Ybbsitz zeigte sich „stimmig“ Eror und Leitner für Kader nominiert Jesolo einmal anders… O’ zapft is! Music for a While Dornröschen verzaubert Klein und Groß Gemma Wirtschaft schaun! Die Klima-Demos sind zurück „Berg frei!“ in Weyer Auf zum Wandern für Familien Familie Simmer unter den Top Ten Wochenende der Überraschungen für Waidhofner Volley-Herren Ein Baum für jedes Kind Pferd attackierte Besucher im Tierpark Mit Blasmusik den Drachen gezähmt Dornröschen im Plenkersaal Zwei Tage „HOLZ & BAUM“ Straßensanierung kostete 245.000 Euro Volleyball-Herren starten gut in die neue Zweitliga-Saison Lukas Sieghartsleitner und Gabi Berger holten Titel Zur Ehre Gottes und seiner Sänger Einsamkeit – Unsicherheit – Sinnlosigkeit Herzlich willkommen im Wirtschaftspark Zukunft findet Stadt Kreative Musikgestaltung mit Zeugnisverteilung at some point – Covid und die Berührung Ferdinand Hager holte alle Titel Flora Krondorfer und Johannes Köberl – on top Zum Jubiläum ein Doppelkonzert Krauthappl – gemalt und gesungen Ein Geburtstagsfest für das Schloss Rothschild Die Hoflieferanten sind pleite Wer hat den schwersten Bluza? Bezirkssiegerehrung der Stockschützen 2022 Ehrenring der Volksbühne für Wolfgang Kettner Ein „sauguter“ Wandertag 20 Jahre Schloss Rothschild Zweifaches Edelmetall für Andrea Grem SG Waidhofen gewinnt zum 2. Mal in Folge Hinreißender Orgelabend mit Sophie Heim Dornröschen im Plenkersaal Dem hl. Lambert zu Ehren „Natur im Garten“ tagte in Waidhofen 76. NÖ Bauernbundwallfahrt Ein Land mit vielen Facetten Rekordbesuch beim Kunsthandwerksmarkt Sandra Hirsch wird Unimarkt-Betreiberin U-15-Mannschaft beim Landesfinale Tennis erfolgreich Johann Reisinger errang Platz 5 Traditionelle Hubertusmesse in Windhag am 18. September Can you jazz? Pflastersanierung am Freisingerberg Geburtshilfe ab 1. Oktober wieder in Betrieb In Gott’s Nam’, gemmas an! Viele Vereine boten ein buntes Programm Staatsmeistertitel für Sabine Strambach auf der Langdistanz Erfolgreiches Wochenende für ASKÖ-Fahrer 1.156 Besucher beim Sommerkino Konzertreigen im Konviktgarten beendet So kommen Sie zu Ihrem Geld

Jesolo einmal anders…

Vier Sportunion-Athleten nahmen an Iron Man 70.3. Triathlon teil, Klaus Hraby schafft Limit für Iron Man-WM 2023

Mit Jesolo verbindet man normalerweise Sandstrand, je nach Jahreszeit mehr oder weniger Liegestühle, viele Hotels, Bars etc. – Urlaub eben.
Aber es geht auch anders. Zum Saisonabschluss – sowohl der Hotel- bzw. Strandsaison – wurde in Jesolo ein Iron Man 70.3 Triathlon (bedeutet Halbdistanz = 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen) veranstaltet.
Diese Gelegenheit ergriffen in Summe 1.294 Triathlonbegeisterte und auch vier Athletinnen und Athleten der Sportunion Waid­hofen.
Die Anreise ist nicht so weit und so eine Veranstaltung bietet eben internationales Flair und auch zu dieser Jahreszeit noch angenehme Temperaturen. Bei 21 Grad Wassertemperatur gingen Elena Neunteufel, frischgebackene Jungärztin, Sabine Strambach, Dieter Forster und Klaus Hraby ins Rennen.
Der Schwimmteil konnte bei leicht welligen, aber durchaus guten Bedingungen in Angriff genommen werden. Neoprenanzug und Salzwasser verhelfen auch mäßigen Schwimmern zu einer perfekten Wasserlage. Die Radstrecke hätte vor dem Wettkampf ein paar Asphaltausbesserungen vertragen und man wundert sich, was ein Carbon-Rahmen eines Zeitfahrrades so alles aushält. Zu guter Letzt war die Laufstrecke im einen Teil angenehm schattig, der andere Teil führte die Strandpromenade entlang. Sehr lässige Voraussetzungen.
Und so kam es, dass Elena im Ziel mit ihrer Zeit ein wenig unzufrieden war – aber die notwendige Lernzeit für die Abschlussprüfung der jungen Frau Doktor ist eben zu Lasten der Trainingszeit gegangen. So ist das eben mit den Prioritäten. Die 5:28:35 Std. bedeuten den 7. Rang in der Altersklasse.
Dieter Forster konnte mit 5:06:39 Std. seine persönliche Bestzeit erheblich verbessern. Nach perfektem Schwimmsplit musste er im Laufteil dem Tempo etwas Tribut zollen. Aber der Plan, die 5-Stunden-Schallmauer zu unterbieten, bleibt für die nächste Saison aufrecht.
Sabine Strambach hat nach der Vorbelastung der Langdistanz vor ein paar Wochen in Podersdorf (3,8 swim, 180 bike und 42,2 run) wieder eine perfekte Leistung hingelegt. In 5:16:26 Std. wurde sie sensationelle zweite in ihrer Altersklasse. Nach solider Schwimm- und Radleistung stellt sich offenbar der Laufteil als ihre Stärke heraus. Klaus Hraby startete das letzte Mal in der Altersklasse m 60. Damit waren die Erwartungen hinsichtlich der Platzierung eher gedämpft. Der Fokus liegt eher auf dem ersten Jahr in der m 65 – also 2023. Umso überraschender war einmal die Zeit. Die 5-Stunden-Marke, die bei so einem großen Wettkampf noch nie gefallen ist, konnte mit 4:53:22 Std. weit unterboten werden – und von den 34 in dieser Altersklasse gestarteten Athleten bedeutete das auch den Klassensieg. Die Draufgabe: Jeder Klassensieger qualifiziert sich für die Iron-Man-Weltmeisterschaft. Die steigt 2023 in Lahti/Finnland. Damit wurde ein langgehegter Traum wahr. Schon oft versucht, immer mehr oder weniger knapp am Limit vorbeigeschrammt – und diesmal hat es geklappt. Ein Jahr früher als erhofft.

V.l.n.r.: Dieter Forster, Elena Neunteufel, Sabine Strambach und Klaus Hraby
zVg
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG