Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Fine Dining auf höchstem Niveau Dem Tierschutz verpflichtet Flora Krondorfer und Emil Teufel – Silomaster 2022 Ein Star auf der Trompete Das innere und äußere Land Neuer Leiter der Internen Gebührenerhöhungen beim Wasser – keine beim Kanal Vorweihnachtliche Adventstimmung in Hiesbach Tag der offenen Tür im Bildungszentrum Gleiß Zwei Herbstmeistertitel für das AFW Sensationelles OÖ-Wochenende für UVC-Herren „alles mehr“ – Hornmusik vom Feinsten Lesung als stimmungsvoller Literaturabend Turbulenzen in der MFG Stadtviertel wird zum Gesundheitscluster Die Perchten waren los! Unvergessliches Tanzvergnügen beim Musikball Melanie Klaffner im Doppel erfolgreich Jan Ratay schlüpfte als Sieger ins Eisenstraße-Sakko Walter Gstettenhofer – der Metal Artist Das blaue Klavier im Kristallsaal Wasserrettung spendete 5.644 € dem Sozialamt Franz Kößl – ein Mutmacher Fulminantes Herbstkonzert Punsch und Pferde Erfolgreiches WM-Debüt für Sebastian Fuchs Prochenberg-Trophy ist vergeben Musikalisch Matinee mit den Profis Märchenhafte Zauberflöte Geänderte Öffnungszeiten im Schloss Rothschild Dr. Dragoljic – neuer Primar der Gynäkologie Zum Jubiläum ein Konzert Regionalität, die besteht Julian Pöchacker holt sich MTB-Sieg SG bleibt an der Spitze „Bunt gemischt“ war es im Kristallsaal Volksmusik liegt ihnen im Blut Vandalenakt gegen Radarbox Waidhofen hilft – mit Brennholz Vergnüglicher Abend des Tanzes Chor Ybbsitz zeigte sich „stimmig“ Eror und Leitner für Kader nominiert Jesolo einmal anders… O’ zapft is! Music for a While Dornröschen verzaubert Klein und Groß Gemma Wirtschaft schaun! Die Klima-Demos sind zurück „Berg frei!“ in Weyer Auf zum Wandern für Familien Familie Simmer unter den Top Ten Wochenende der Überraschungen für Waidhofner Volley-Herren Ein Baum für jedes Kind Pferd attackierte Besucher im Tierpark Mit Blasmusik den Drachen gezähmt Dornröschen im Plenkersaal Zwei Tage „HOLZ & BAUM“ Straßensanierung kostete 245.000 Euro Volleyball-Herren starten gut in die neue Zweitliga-Saison Lukas Sieghartsleitner und Gabi Berger holten Titel Zur Ehre Gottes und seiner Sänger Einsamkeit – Unsicherheit – Sinnlosigkeit Herzlich willkommen im Wirtschaftspark Zukunft findet Stadt Kreative Musikgestaltung mit Zeugnisverteilung at some point – Covid und die Berührung Ferdinand Hager holte alle Titel Flora Krondorfer und Johannes Köberl – on top Zum Jubiläum ein Doppelkonzert Krauthappl – gemalt und gesungen Ein Geburtstagsfest für das Schloss Rothschild Die Hoflieferanten sind pleite Wer hat den schwersten Bluza? Bezirkssiegerehrung der Stockschützen 2022 Ehrenring der Volksbühne für Wolfgang Kettner Ein „sauguter“ Wandertag 20 Jahre Schloss Rothschild Zweifaches Edelmetall für Andrea Grem SG Waidhofen gewinnt zum 2. Mal in Folge Hinreißender Orgelabend mit Sophie Heim Dornröschen im Plenkersaal Dem hl. Lambert zu Ehren „Natur im Garten“ tagte in Waidhofen 76. NÖ Bauernbundwallfahrt Ein Land mit vielen Facetten Rekordbesuch beim Kunsthandwerksmarkt Sandra Hirsch wird Unimarkt-Betreiberin U-15-Mannschaft beim Landesfinale Tennis erfolgreich Johann Reisinger errang Platz 5 Traditionelle Hubertusmesse in Windhag am 18. September Can you jazz? Pflastersanierung am Freisingerberg Geburtshilfe ab 1. Oktober wieder in Betrieb In Gott’s Nam’, gemmas an! Viele Vereine boten ein buntes Programm Staatsmeistertitel für Sabine Strambach auf der Langdistanz Erfolgreiches Wochenende für ASKÖ-Fahrer 1.156 Besucher beim Sommerkino Konzertreigen im Konviktgarten beendet So kommen Sie zu Ihrem Geld

Neues Pflege- und Betreuungszentrum mit 144 Betten

Gemeinderat beschloss Richtlinien zur Bebauung des EVN-Areals

Am Dienstag, 28. Juni, trat der Waidhofner Gemeinderat zu seiner 5. Sitzung in dieser Periode zusammen.
Auf der Tagesordnung standen diesmal 32 kommunale Vorhaben zur Beschlussfassung. Darunter:
Neubau des Pflege- und Betreuungszentrums
Auf dem Areal der EVN neben dem Klinikum wird das Land Niederösterreich ein neues Pflege- und Betreuungszentrum errichten. Für dieses Projekt mit 144 Betreuungsplätzen ließ die Stadt einen Masterplan für die Bebauung von Architekt Ernst Beneder erstellen. Auf Grundlage dieses Masterplans wurde nun ein Grundsatzbeschluss hinsichtlich der Bauhöhen, Bauvolumina etc. gefasst. Der Teilbebauungsplan sieht Gebäudehöhen zwischen 17 und 20 Metern vor. Nach dem nun die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen wurden kann das Land mit der Planung und Projektumsetzung beginnen.
Weitere Beschlüsse:
• Pflastersanierung:
Die Sanierung der Pflasterung in der Innenstadt wird mit dem Bereich Freisingerberg fortgesetzt. Dazu genehmigte der Gemeinderat Budgetmittel in Höhe von 100.000 €.
• Straßenbeleuchtung:
Für das Bauprogramm „Straßenbeleuchtung“ stehen für die zweite Jahreshälfte 41.300 € zur Verfügung und für die Instandhaltung für 2022 und 2023 67.400 €, wobei die konkreten Maßnahmen noch genauer definiert werden müssen.
• Kindergarten St. Georgen:
Im Ortsteil St. Georgen wird eine zweite Kindergartengruppe eingerichtet. Dafür wurde nun Teil zwei der Bauarbeiten beauftragt. Diese enthalten Arbeiten der Fliesenleger, Bodenleger, Trockenbauer, Maler und Tischler. 30.840 € sind nach Vorliegen der Angebote dafür vorgesehen.
• Feuerwehrauto für die FF St. Georgen:
Für die Anschaffung eines Hilfsleistungslöschfahrzeuges (HLF2) wurde der FF St. Georgen/Klaus eine Subvention in Höhe von 120.000 € gewährt.
• Subvention Verschönerungsverein:
Dem Waidhofner Verschönerungsverein, der vor allem mit der Instandhaltung der Wegeanlagen am Buchenberg betraut ist, wurde eine Subvention in Höhe von 4.360 € gewährt.
• Forststraße am Buchenberg:
Das Waldentwicklungskonzept, das von der Universität für Bodenkultur (BOKU) erstellt wurde, sieht die naturnahe Bewirtschaftung aller Forstflächen, die im Besitz der Stadt sind, vor. Nun soll eine Forststraße im Bereich der Oberen Buchenbergkapelle errichtet werden. Dabei handelt es sich mehr um einen Ziehweg in Traktorbreite, um geschlägertes Holz (vorwiegend kranke Eschen) bringen zu können. Nach den Schlägerungsarbeiten wird der betroffene Bereich wieder aufgeforstet. Der Gemeinderat beauftragte die Firma Pichler mit dem Projekt um 45.000 €.
• Radlader:
Ein Radlader für die städtische Kläranlage wurde angeschafft. Die Kosten betragen 44.900 €.
• Elektrobus für Bauhof:
Für den städtischen Bauhof wurde ein E-Bus der Marke Opel Vivaro angeschafft. Kostenpunkt 49.400 €. Für diesen Ankauf werden Fördermittel in der Höhe von 15.500 € erwartet.
• Carsharing:
Im Sinne der E-Mobilität in der Innenstadt schafft die Stadt ein E-Fahrzeug der Marke Opel Corsa an und stellt diesen dem Carsharing-Verein zur Verfügung. Kos­tenpunkt 30.370 €. Eine entsprechende Mobilitätsvereinbarung mit dem Verein ist Grundlage für diesen Ankauf.
• Notstromaggregat:
Um für den Fall eines Blackouts (großflächiger Stromausfall) gerüs­tet zu sein, wird für das Rathaus ein Notstromaggregat angeschafft. Die Kosten betragen 35.500 €.
• Neues Sprungbrett:
Für das Parkbad wird ein neues Sprungbrett für den 3-Meter-Turm um 7.680 € angeschafft. Der Austausch wurde aus sicherheitstechnischen Vorgaben notwendig.
• Neues Verkehrsradar:
Aktuell besitzt die Stadt ein Radar-Lasermesssystem. Dieses wird abwechselnd in den beiden fix montierten Radarboxen (Pocksteinerstraße und Obere Schmiedestraße) eingebaut. Nun schafft die Stadt ein zweites Radargerät an, um die Radarboxen ständig „scharf gestellt“ zu haben. Die Kosten betragen 46.000 €.
• Aufrüstung der EDV:
Im Bereich EDV-Sicherheit und des Storagesystems im Verwaltungsnetz sowie im Bereich der Waidhofner Pflichtschulen inves­tiert die Stadt in neue Technologie und entsprechende IT-Aufrüs­tung. Der Investitionsbedarf beläuft sich auf knapp 168.000 €.
• Spielplatzausgleichsabgabe:
Wer als öffentlicher Wohnbauträger Wohnraum schafft, muss laut NÖ Spielplatzgesetz auch entsprechende Spielplätze schaffen. Wenn dies nicht der Fall ist oder auch keine Möglichkeit besteht, wird seitens der Behörde eine entsprechende Ausgleichsabgabe vorgeschrieben. Diese war seit 2003 in Waidhofen unverändert und betrug 128 €/m². Diese wurde nun auf 180 €/m² angehoben.
• Turnsaal für St. Georgen:
Im Zuge des Projekts, ein neues Dorfzentrum in der Katastralgemeinde St. Georgen zu schaffen, beteiligt sich die Stadt als Kindergarten- und Volksschulerhalter am Projekt mit einem 180 m² großen Turnsaal, der aber auch als Veranstaltungssaal außerhalb der schulischen Betreuungszeiten der Dorfgemeinschaft zur Verfügung stehen soll. Ein entsprechender Grundsatzbeschluss wurde von Gemeinderat gefasst.
Rechnungsabschluss
Wie bereits in der Vorwoche berichtet, liegt der Rechnungsabschluss der Stadt für 2021 vor und bringt eine Schuldenreduzierung und Verbesserung der Liquidität der Stadt. In der Gemeinderatssitzung wurde dieser Rechnungsabschluss den Mandataren zur Kenntnis gebracht und zur Beschlussfassung vorgelegt.

Wie das EVN-Areal künftig bebaut werden kann, legte der Gemeinderat nun fest.
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG