Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Wer hat den schwersten Bluza? Bezirkssiegerehrung der Stockschützen 2022 Ehrenring der Volksbühne für Wolfgang Kettner Ein „sauguter“ Wandertag 20 Jahre Schloss Rothschild Zweifaches Edelmetall für Andrea Grem SG Waidhofen gewinnt zum 2. Mal in Folge Hinreißender Orgelabend mit Sophie Heim Dornröschen im Plenkersaal Dem hl. Lambert zu Ehren „Natur im Garten“ tagte in Waidhofen 76. NÖ Bauernbundwallfahrt Ein Land mit vielen Facetten Rekordbesuch beim Kunsthandwerksmarkt Sandra Hirsch wird Unimarkt-Betreiberin U-15-Mannschaft beim Landesfinale Tennis erfolgreich Johann Reisinger errang Platz 5 Traditionelle Hubertusmesse in Windhag am 18. September Can you jazz? Pflastersanierung am Freisingerberg Geburtshilfe ab 1. Oktober wieder in Betrieb In Gott’s Nam’, gemmas an! Viele Vereine boten ein buntes Programm Staatsmeistertitel für Sabine Strambach auf der Langdistanz Erfolgreiches Wochenende für ASKÖ-Fahrer 1.156 Besucher beim Sommerkino Konzertreigen im Konviktgarten beendet So kommen Sie zu Ihrem Geld Straßensperre in Raifberg noch bis Ende Oktober Zügiger Baufortschritt des ersten Tunnels in Weyer Seit 125 Jahren den Menschen zur Wehr 3:2 im Derby Ybbsitz gegen Waidhofen Acht Rennen in zehn Tagen für Nachwuchsradfahrer von schwelle zu schwelle Exzellenter Schluss der Orgelmittag-Saison Straßensperre beendet Eine Tankstelle sagt Danke und Adieu In the Summertime Wanderspaß im Regennass Meetingrekorde und Jahresbestzeiten Helden des Laufens und Schwimmens Orgel im Wettstreit mit dem Ensemble Nachjustierung bei der Möblierung in der Innenstadt Notstrom für den Ernstfall 40 Jahre Volkstanzgruppe Musik beim Türkenbrunnen SG auswärts in Allhartsberg 1:3 (1:1) Die Bruchband – in die Jahre gekommen, aber gut Spannung, Liebe und Leidenschaft Asphaltierungs­arbeiten im Kreilhof Sooo hilfsbereit Almbauern dankten Brathenderl, Bier und beste Laune beim jährlichen Traditionsfest am Berg Extremradsportler Steff Wagner am nördlichsten Punkt Europas Melanie Klaffner – doppelte Polizeieuropameisterin 2022 Die Bruchband rockt wieder den Schlosshof Chopin und die Volksmusik AVIA-Tankstelle wird auf Kartenbezahlung umgestellt Waidhofens Wochenmarkt – regional, saisonal und sehr persönlich! Fest der Blasmusik Werksmusikkapelle gewinnt Turnier Taktische Meisterleistung Tolle Leistung in Gresten Ein starker Orgelmittag Blasmusik im Stadtgarten Betreuung durch Hebammen gewährleistet Schutz vor Naturgefahren Hollenstein auf dem Weg in die Zukunft Singen mit Aussicht – ein schönes Miteinander Platz 2 bei der 24-Stunden- Ultra-Rad-Challenge in Kaindorf Jana Recinsky ist Landesmeisterin Keine Orgel beim Orgelmittagkonzert in Sonntagberg Frühschoppenspaß mit der Stadtmusikkapelle Neue E-Scooter noch komfortabler Autonostalgie im Hochglanzformat Eine hübsche Königin, edle Tropfen und heiße Eisen Bio Austria-Sommertreffen Christoph Pölzgutter sprintet aufs Podest Wallechner, Kohut und Schmiedinger gewannen Koglers Welten Frühschoppen, das ist Blasmusik, Bier und gute Laune Großer Ärger über Postzustellung Danke für „Garten findet Stadt“ Sebastian Stöckl – NÖ Landesmeister im Straßenrennen Platz 2 – Julia Mühlbachler beim Gmundner Triathlon Othello diesmal nicht geplatzt Den Forscherdrang wecken 150 Jahre Böhler im Ybbstal Dem Schöpfer gemeinsam danken FF Allhartsberg feierte 120 Jahre Medaillenjubel für Special Olympics-Athleten Landesmeistertitel in Serie Theater im Schlosshof TMK Windhag eröffnete Konzertsommer in Konviktgarten Betriebsbesuch im Wirtschaftspark Kreilhof Fotos vom alten Zeller Drehtabernakel gesucht 75 Jahre SV Weyer Hollenstein hat einen Naturpark-Kindergarten Internationales Top-Resultat für Sebastian Stöckl Damjan Eror und Daniel Schaufler ausgezeichnet

Ein Turbo für die weitere Entwicklung der gesamten Region

LH Mikl-Leitner eröffnete die NÖ Landesausstellung 2022

„Marchfeld Geheimnisse“ – so lautet der Titel der niederöster­reichischen Landesausstellung 2022 im Schloss Marchegg, die von LH Johanna Mikl-Leitner feierlich eröffnet wurde.
Von einem „ganz großen Tag und einem besonderen Anlass“ sprach LH Mikl-Leitner in ihren Eröffnungsworten, an deren Beginn sie an den Krieg in der Ukraine erinnerte: „Wir stehen unter dem Eindruck der schrecklichen Geschehnisse in der Ukraine, aber wir verspüren auch eine große Hilfsbereitschaft und dafür auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!“ Angesichts der großen derzeitigen Herausforderungen sei die Landesausstellung „eine Kraftquelle für den Weg nach vorne“ zeigte sie sich überzeugt. In der Vorbereitung auf diese Landesausstellung habe man „das Schloss Marchegg aus dem Dornröschenschlaf geholt“, meinte die Landeshauptfrau, nunmehr sei das Schloss „ein Juwel“: „Wir haben hier die Schätze dieser Region bergen können.“
Das Jahr 2022 sei für Nieder­österreich auch aufgrund des Jubiläums „100 Jahre Niederösterreich“ ein ganz besonderes Jahr. „Niederösterreich hat in diesen 100 Jahren sehr viel an Eigenständigkeit, Selbstbewusstsein und Landesidentität gewonnen“, so Mikl-Leitner weiter. So habe man es verstanden, „historische Ereignisse für eine dynamische Entwicklung zu nutzen. „Früher war Niederösterreich das Agrarland Nummer eins, heute sind wir weiterhin das Agrarland Nummer eins, aber genauso auch Wirtschafts-, Wissenschafts-, Tourismus- und Kulturland“, freut sich die Landeshauptfrau. Von den vielen Veranstaltungen im Jubiläumsjahr hob die Landeshauptfrau zum einen die Bezirksfeste in allen Bezirksstädten des Landes und zum anderen die bereits eröffnete Landesausstellung hervor. Diese solle „ein Turbo sein für die weitere Entwicklung der gesamten Region“, so Mikl-Leitner, die abschließend den 23 Gemeinden der Region „für das Zusammenstehen und Zusammenhalten“ dankte.
Einst als Teil der Stadtbefestigung Marcheggs durch König Ottokar II. von Böhmen errichtet, wurde das Schloss Marchegg für die NÖ Landesausstellung renoviert und barrierefrei erschlossen. So ermöglicht es nun einen für die ganze Familie spannenden Streifzug durch die Geschichte und führt von der Sesshaftwerdung des Menschen bis in die Gegenwart und gibt spannende Ausblicke auf eine mögliche Zukunft dieses Landstrichs und seiner Naturräume.
Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die enge Beziehung zwischen Mensch und Natur im Lauf der Geschichte, insbesondere die Verwandlung des Naturraumes March­feld in eine Kulturlandschaft.
Die NÖ Landesausstellung 2022 im Schloss Marchegg hat von 26. März bis 13. November täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet (Einlass bis 17.00 Uhr). Eintrittspreise: Erwachsene 11 €, Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 Jahren 3,50 €, Kinder bis 6 Jahre frei, Familienkarte 20 €. Führungskarte pro Standort 3,50 €.
www.noe-landesausstellung.at

LH Johanna Mikl-Leitner beim Ausstellungsrundgang mit Armin Laussegger und Guido Wirth © NLK Burchhart

 

 

2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG