Aktuelles Abo Babies Service Kolumne Headline Wetter Bäume gepflanzt und den Sieg geholt Silber für die U-15-Volleyball-Nachwuchsspielerinnen Musik goes around the World Unmut über die Stadtmöblierung Schlangen im Wohnbereich Jesus klopfte mehrmals an! Verkaufen und kaufen am ASZ-Gelände Platz 2 für Julia Mühlbachler beim 25. Glocknerkönig-Radbewerb Nur Herren 4 musste sich geschlagen geben „Matriarchinnen“ in der Stadtgalerie „Donna Giovanna“ begeisterte im Plenkersaal Mit Kreativität und Innovation erfolgreich Augenheilkunde – ein Schwerpunkt am Klinikum Waidhofen Maibaum fällt Pfarrkirche Böhlerwerk feierte rundes Geburtstagsjubiläum Hausmening ist aus dem Rennen Sparkassen-Laufnacht mit tollen Leistungen und Bestzeiten Ausklang des Klangraums Das große Fest der Marschmusik LENIE macht Stadt und Land digitaler Die Sportstadt setzt ein Zeichen Eine Motorsäge für den Herrn Pfarrer Wanderspaß im Urltal Gold für Moser und Mühlbachler Fuchs siegte bei Triathlon in Linz 7. Ybbsitzer Klangschmiede erfüllte alle Erwartungen Riesenschritte beim Klangraum Waidhofner Volksfest an neuem Standort Ein Bierchen in Ehren Auftånzt & Aufg’spüt Prämierter Schnaps im Mostbrunnen Wir sind Meister! Ausgezeichnete Leistungen des Power-Laufteams Fulminante Klänge erfüllten den Kirchenraum Ein „gansch“ großartiges Jazzkonzert Waidhofen weiter im e5-Programm Neue Services bei Zuzug in die Region Herbert Zebenholzer-Halle eröffnet 1.500 Wanderlustige beim Ybbsitzer Wandertag Hojas siegt in der Open Reining 2 x Gold, 3 x Silber, 1 x Bronze für das Power-Laufteam MAECENAS-Anerkennung für Burg-Konradsheim-Team Großes Chor-Festival in Ertl Waidhofner Softwarelösung für IT-Staatspreis nominiert Klosterkirche „verlor“ ihren Strahlenkranz Leonharder Jagdhornbläser siegten Mitterhirschberg ist Green Care-Auszeithof U-15-Volleyball-Mädels holen Bronze bei Staatsmeisterschaften Großartiger Erfolg beim Tag der offenen Tür in der Musikschule „Im Abendrot“ – hinreißende Schubertiade mit Katharina Konradi Eine bunte Sache – Zuckerwatte, Gewürze und knusprige Hendl Waidhofen präsentierte einzigartiges Einkaufsvergnügen Gut gucken – nicht zucken – zur rechten Zeit drucken Die Gläser hoch! SG Waidhofen lässt wichtige Punkte liegen Sportunion-Nachwuchs zeigt in Wallsee erneut auf Spot on auf die Kunst Die Stadt ließ aufhOHRchen Die Stadt übernimmt das FuZo 14 Neue Polizeiinspektion mit zweijähriger Verspätung eröffnet Bodenversiegelung: Ein Thema, das uns alle trifft Der bezirksbeste Most kommt aus St. Leonhard Sebastian Fuchs und Lucia Resch gewannen Stadtlauf U-15-Mädels stehen im Landesfinale Wiener Schmankerl für den guten Zweck Glaube, Volksmusik und ein blühendes Land Verkehrsbehinderungen und Sperre Unterzeller­straße in Raifberg Mit dem Rad durch den Schlosshof Alle zehne! Musikfrühling in Biberbach Stephan Koch zählt zu den Weltbesten seiner Klasse Zwei Landesmeistertitel für Waidhofner Kletternachwuchs Wallfahrt der Volksmusikanten Gipfeltreffen Einsatz im Gesundheits- und Sozialbereich ist Schwerarbeit! Digitales „Update“ für Schwellöd Ennsradweg fordert Geduld Erfolgreicher Start für das Reparatur-Café in Hollenstein Ehrung für Nachwuchssportler Mit Sieg zum 2. Platz Als Zell noch eine Marktgemeinde war Aufg’spüt beim Wirten Kunst zum Frühstück Start in die Badesaison am 30. April Give Peace a Chance! Ab ging´s durch die ganze Nacht April, April… jeder macht,was er will Sensationeller 3. Platz für Vadym Strasser SG schreibt erfolgreich an Von Mozart bis Michael Jackson 30 volle Müllsäcke Über 60 krisensichere Arbeitsplätze Sportunion Waidhofen gewinnt Vereinswertung 2022 Stadtturm Frühjahrskonzerte „Batik – Mozart – Filmmusik“ Tipps für die richtige Hundehaltung Ein Turbo für die weitere Entwicklung der gesamten Region Musik liegt diesen Seppen im Blut Voll ins Schwarze Bambini- und Kinderläufer glänzten zum Saisonfinale

UVC-Volleyballer gehen zufrieden in die Winterpause

Das Herrenteam des UVC Raiba Waidhofen muss nach einer starken Leistung im Spitzenspiel auswärts gegen VC Wolfurt eine unglückliche 1:3-Niederlage einstecken

Am Wochenende kam es in Vorarlberg zum Spitzenspiel der Zweiten Volleyball-Bundesliga. Tabellenführer VC Wolfurt empfing in der Hofsteigerhalle die Mannschaft des in der Tabelle drittplatzierten UVC Raiba Waid­hofen. Von Beginn weg entwickelte sich ein echtes Spitzenspiel, in dem zunächst die Mostviertler ganz klar den Ton angaben und schnell einen 5:0-Vorsprung herausspielen konnten. Die überrascht wirkenden Vorarlberger fanden nur langsam zu ihrem Spiel, wurden dann aber mit jeder Minute stärker und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der mit zum Besten gehört, was diese Liga zu bieten hat. Sehr zum Leidwesen der Waidhofner hatten allerdings die Wolfurter das bessere Ende für sich und konnten den ersten Satz mit 25:23 für sich entscheiden.
Von diesem Erfolg beflügelt drückten die Vorarlberger im zweiten Durchgang weiter aufs Tempo, ins Spiel der Waidhofner schlichen sich hingegen ungewohnte Fehler und Unsicherheiten. „Wir haben leider den Beginn komplett verschlafen und waren dann schnell mit 1:8 im Hintertreffen“, so UVC-Trainer Franz Langwieser nach dem Spiel, „spätestens mit dem 12:3 der Wolfurter war der Satz dann eigentlich verloren. Wir haben zwar alles versucht und Moral bewiesen, sind nochmals auf 16:19 herangekommen, letztlich ging der Satz aber mit 25:17 klar an die Hausherren.“
Ganz anders dann wieder das Bild im dritten Satz. Nach einem abermals holprigen Start übernahmen plötzlich wieder die Gäste das Kommando. Mit viel Einsatz wurde um jeden Punkt gekämpft, mit einer starken Blockleistung und variantenreichen Angriffsspiel Punkt um Punkt eingefahren. Mit dem 25:20 konnten die Waidhofner in Sätzen auf 1:2 verkürzen.
Dieser Erfolg zeigte Wirkung und auch im vierten Durchgang dominierten zunächst die UVC-Herren Spiel und Gegner. Nach einem Timeout beim Stand von 10:13 aus Sicht der Heimischen, fanden dann aber auch die Vorarl­berger wieder besser in die Partie und zum Schluss hin wurde es dann richtig eng. Beim Stand von 24:23, 25:24 und 26:25 konnten die Waidhofner zunächst drei Matchbälle der Wolfurter abwehren, ließen dann aber ihrerseits drei Bälle zum möglichen Satzgleichstand liegen. Und so waren es die Heimischen, die mit dem vierten Matchball den Sack endgültig zumachen konnten.
Trainer Franz Langwieser konnte nach der Partie trotz einiger fragwürdiger Schiedsrichterentscheidungen im heißen Finish schon wieder lachen. „Warum auch nicht? Wir haben heute dem Tabellenführer mit 110 % Einsatz einen großen Kampf geliefert. Die Enttäuschung hält sich in Grenzen“, so der Coach. Langwieser weiter: „Mit etwas mehr Glück bei den entscheidenden Spielzügen hätten wir heute durchaus auch einen Sieg mit nach Hause nehmen können. Wir haben uns also nichts vorzuwerfen. Im Gegenteil, wir haben den gesamten Herbst über gesehen, dass der eingeschlagene Weg mit unseren jungen Spielern gut funktioniert und der fünfte Tabellenplatz ist auch vor diesem Hintergrund durchaus als Erfolg zu werten. Deshalb blicken wir sehr zuversichtlich in die Zukunft und freuen uns bereits jetzt auf tolle Heimspiele in der neu gebauten Waidhofner Sporthalle im kommenden Jahr.“ Der UVC Raiba Waidhofen wünscht allen Unterstützern, Partnern, Sponsoren und Fans frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Voller Einsatz: Die Waidhofner Volleyball-Herren lieferten Tabellenführer VC Wolfurt einen großen Kampf.                                                                                                                                               zVg
2020 © Der Ybbstaler Verlags GmbH powered bei UFD-Huber OG